Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Ariel Tachna - Dein Stern am Himmel

Sonntag, August 13, 2017

Ariel Tachna - Dein Stern am Himmel

Inhalt:
Buch 1 in der Serie - Lang Downs

Caine Neiheisel steckt nicht nur in seinem Job in einer Sackgasse fest, sondern auch in seiner Beziehung, als die Chance seines Lebens in seinen Schoß fällt: Seine Mutter hat die Schafstation ihres Onkels in New South Wales, Australien, geerbt, und Caine sieht es als die Chance auf einen Neuanfang, draußen auf einer Ranch, wo sein Stottern ihn nicht zurückhalten und sein Wille zu arbeiten seine Unerfahrenheit wettmachen würde.

Unglücklicherweise wechselt Macklin Armstrong, der Vorarbeiter von Lang Downs, der eigentlich Caines größter Verbündeter sein sollte, zwischen kühlem und völlig abweisendem Verhalten, und die anderen Arbeiter sind eher über Caines Stottern amüsiert, als durch seine Entschlossenheit beeindruckt … Zumindest, bis sie herausfinden, dass er schwul ist und ihre Belustigung sich in Zorn verwandelt. Es wird Caines ganze Entschlossenheit – und einen Sabotageakt eines feindlich gesinnten Nachbarn – brauchen, um die Männer von Lang Downs zu vereinen und Caine und Macklin eine Chance auf Liebe zu geben.

(Quelle: Dreamspinner Press)

Meine Meinung:
Diese Geschichte war nicht einfach zu bewerten. Ich möchte das Setting, die mochte die Charaktere und ich mochte die Story an sich, doch bei der Umsetzung hat es gab es Abzüge.

Die Geschichte hat viel Raum für Gefühle gelassen, für Angst, für Unsicherheit, aber auch für Hoffnung und Liebe. Doch diese Gefühle haben mich beim Lesen kaum erreicht. Ich weiß nicht ob es an der Übersetzung lag oder auch das Original bereits so geschrieben ist. Doch die Geschichte wirkt stellen weise sehr distanziert, als ob der Autor von weit weg auf die Szenerie schaute und nur das offensichtliche berichtet. An anderen Stellen konnte er dann wieder eine Verbindung zu den Figuren und ihrer Geschichte aufbauen. 

Ich habe anfangs geschwankt, wie ich die Geschichte bewerten soll. Doch nach ein paar Tagen, darüber nachdenken und überlegen, bin ich mit 4 von 5 Punkten einverstanden. 
Da dieser Roman der Auftakt zu einer Reihe ist, bin ich jedoch geneigt zu hoffen, das die Autorin mit der Zeit besser geworden ist und ich werde den nächsten Band sicher auch noch lesen.

Fazit: Eine schöne Geschichte, die jedoch in der Umsetzung einige Schwächen aufweist. 



Keine Kommentare: