Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Colleen Hoover - Nächstes Jahr am selben Tag

Freitag, Februar 10, 2017

Colleen Hoover - Nächstes Jahr am selben Tag

Inhalt:

New York – Los Angeles,
und dazwischen die große Liebe

Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.

Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit – und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …

Meine Meinung:
Wie hat mir das Buch gefallen?

Schauen wir doch mal.

  1. Ich bin heute morgen aufgewacht und habe mir das Handy gegriffen, die Kindle-App geöffnet und losgelegt  - den: Fan-Mod on ES IST DA! Fan-Mod off
  2. Ich bin heute nach ca. 50 % des Buch aufgestanden, bin Brötchen holen gegangen und hab mich an meinen Reader gesetzt. - Die Brötchen liegen hier noch unangetastet. Gibt es halt zum Abendessen Brötchen :)
  3. Ich habe dann sogar noch mit dem Mittagessen gewartet, bis ich endlich das Buch fertig und todunglücklich deswegen war - warum müssen solche Geschichten ein Ende haben!
  4. Ich habe nach den Essen gleich angefangen die schönsten und traurigsten Stellen noch einmal nachzulesen!
  5. Ich habe die Buch-Infografik mit goldgelben, anstatt der üblichen grauen Sterne versehen.

Ich denke diese 5 Punkte zeigen deutlich , das ich mich schon wieder in ein Buch von Colleen verliebt habe. Ich kann mich nicht daran erinnern schon einmal bei ihren Büchern gedacht zu haben - Zuviel Drama - Zuviel Kitsch - und auch dieses Mal nicht. Wie macht Colleen Hoover das bloß ?????

Eigentlich dürfte ich das Buch nicht mögen. Bis auf wenige kleine Ausnahmen, wusste ich was gleich passiert. So was kann ich überhaupt nicht leiden! Doch die Charaktere, ihre Geschichte, ihr Weg, ihre Liebe, ihr Vertrauen, ihr Schmerz und auch ihre Freude, haben mich gepackt. Alle Gefühle die Colleen Protagonisten erleben mussten und durften habe ich eins zu eins gespürt. Ich habe an meinem Kindle gesessen und habe in meine Taschentücher ger... habe Fallon und Ben angeschrien, wenn sie auf die nächste Mauer zu gerannt sind und habe Freudentränen vergossen, wenn sie immer einmal wieder auf dem richtigen Weg waren. Zum Glück hat bei mir während des Lesens keiner den Blutdruck gemessen - die Kurven hätten vermutlich eher auf einen Thriller oder Horrorfilm hingewiesen.

Die Autorin hat wirklich ein Faible für künstlerische Berufungen, bei ihren Protagonisten. Will (Weil ich Layken liebe) war ein Poetry Slammer, Owen (Love & Confess) Maler und Ridge (Maybe Someday) Musiker - daher ist der Schriftsteller Benton jetzt nicht so ganz überraschend. Aber es fällt schon auf, das es vor allem die Männer ihrer Berufung bewusst sind.  Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einen weiblichen Künstlerin! Aber das ist nur eine klitzekleiner Nebengedanke.

Fazit: Diese Gefühlsachterbahnen sind nicht normal bei Liebesromanen - zum Glück. Denn öfter als bei Colleen Hoover und ich würde vorzeitig altern! Die Geschichte von Fallon und Benton ist der HAMMER!

P.S.: Es gibt hier ein kleines Wiedersehen mit liebgewonnenen Protagonisten aus Zurück ins Leben geliebt - Miles, Tate & Ian haben einen Auftritt, wenn auch aus traurigen Anlass. Ian ist übrigens Bens Bruder - nur falls euch das nicht zuviel Spoiler ist :)

Keine Kommentare: