Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Catherine Bybee - Fast für die Ewigkeit

Dienstag, Februar 28, 2017

Catherine Bybee - Fast für die Ewigkeit

Inhalt:
Die Bestsellerautorin Dakota Laurens ist sich sicher, dass die wahre Liebe nur in ihren erotischen Liebesromanen zu finden ist. Bis sie eines Tages unverhofft einen attraktiven Arzt kennen lernt, einen echten Helden. Die Schriftstellerin ist fasziniert von Dr. Walter Eddy, und er von ihr. Als er sich aber von heute auf morgen nicht mehr bei ihr meldet, will Dakota ihn so schnell wie möglich vergessen.

Das Schicksal macht ihr jedoch einen Strich durch die Rechnung: Walt hatte sich nur distanziert, weil er ein früheres Erlebnis noch nicht überwunden hatte. Jetzt ist er dafür umso entschlossener, Dakota zurückzugewinnen. Zum ersten Mal fühlt er sich bereit, sich auf die Liebe einzulassen. Doch Dakotas Zweifel sind groß – hat ihre Liebe da überhaupt eine Chance?
(Quelle: amazon.de)




Meine Meinung:
Catherine Bybee hat mich bereits mehrmals gut unterhalten. Inzwischen hat sie mehre Serien auf dem Markt (englisch wie deutsch). Bisher konnte sie mich jedes Mal in eine Wohlfühlatmosphäre katapultieren, aus der man eigentlich gar nicht mehr auf tauchen möchte. Das war auch das, was ich mir dieses Mal von ihr versprochen habe. Und was habe ich bekommen?

Ich habe 2 Protagonisten bekommen, die mich mit Charme und Witz um den kleinen Finger gewickelt haben. Ich habe eine Geschichte bekommen, die mich in einen flauschigen, rosa Kokon eingewickelt hat. Ich würde jetzt glatt behaupten, ich habe bekommen, was ich mit erhofft habe.

Dakota Laurens hat das Herz auf dem rechten Fleck. Sie weiß wer sie ist und was sie kann und sie hat Erfolg, auch wenn dies ihre "spießige" Südstaaten-Familie nicht anerkennt.

Dr. Walt (Walter) Eddy ist sehr erfolgreich, aber auch vorsichtig bei allem, was ihn irgendwie bindet. 

Ich habe mich ziemlich schnell in Dakota und Walt verliebt. Die beiden sind unglaublich sympatisch, liebenswert unsicher und einfach ... seufz. Natürlich tritt er bei ihr gleich zu beginn ins Fettnäpfchen, was sie ihn spüren lässt. Doch dann müssen sie beide schnell lernen, das man sich werden vor seiner Vergangenheit noch vor seinen Gefühlen verstecken kann. 

Sicher sind ist in diesem Genre nicht viel Überraschendes möglich, doch das heißt nicht, das einen die Geschichten nicht mit Humor, Romantik und seinen Charakteren für sich einnehmen und an sich fesseln kann. Manchmal muss einfach nur die Chemie stimmen und man fühlt sich als Leser mitgenommen und angenommen. Ich bin in einem Rutsch durch die Geschichte geglitten und ich war fast ein wenig traurig, als die Geschichte auf der letzten Seite ankam. Ich habe mich nur ungern von Walt, Dakota und ihren Freunden getrennt und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen.

Fazit: Manchmal passt es einfach. Man mag die Protagonisten und ihre Geschichte nimmt einen mit in ein rosarote Plüschwolke, die nur Wohlbefinden zurück lässt. Genau das passt, wenn es bei Walt und Dakota um Fast für die Ewigkeit geht.

1 Kommentar:

Marina Prokopp hat gesagt…

Hi,
ich bin auch ein Fan der Autorin und freue mich, dass es bald wieder ein neues Buch von ihr geben wird.
LG Marina