Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Akram El-Bahay - Flammenwüste: Der Gefährte des Drachen

Sonntag, Oktober 18, 2015

Akram El-Bahay - Flammenwüste: Der Gefährte des Drachen

© Bastei Lübbe

Verlag:            Bastei Lübbe
Format:          Taschenbuch, EBook
Umfang:         608 Seiten
Erschienen:  10. September 2015

Inhalt:
Im Dunkel der Zeit verloren, im Sand der Wüste verborgen, von den kurzlebigen Menschen beinahe vergessen: das erste aller Worte. Durch dieses eine Wort wurde die Welt selbst erschaffen, und sein Nachhall ist noch heute der Ursprung aller Magie. Wer dieses Wort kennt, macht sich die Welt Untertan ... Der dunkle Magier Nyan sammelt seine Verbündeten um sich, um die Völker der Wüste mit einem erbarmungslosen Krieg zu überziehen. Sein oberstes Ziel ist es, das erste aller Worte an sich zu bringen. Sollte ihm dies gelingen, wäre der Krieg für die freien Völker verloren, bevor er überhaupt begonnen hat. Und so begibt sich der Märchenerzähler Anûr mit seinem Gefährten, dem schwarzen Drachen Meno, auf die verzweifelte Jagd nach dem Wort. Verfolgt von Nyans grausamen Schergen, führt sie ihre Suche an die geheimnisvollsten Orte ihrer Welt. Doch in den Tiefen der Wüste lauern tausendundeine Gefahr ...(Quelle: Amazon.de)



Meine Meinung:
Das erste Wort ist auf der "Flucht" und Anûr ist mit dem Drachen Meno auf der Suche. Doch getrennt von seinen Freunden und seiner Liebe, kämpft Anûr mit Angst und Zweifeln.

Ich habe 1 Jahr auf den nächsten Teil der Reihe gewartet. Und es hat sich gelohnt. Der Autor schickt seine Helden weiter auf Reisen um das Wort zu finden, um Nyan auf zu halten und um weitere Freunde zu treffen. 


Dieses Buch hat viele Geschichten in sich. Einige kommen mir bekannt von, wieder andere sind geheimnisvoll und fremd. Doch zusammen haben sie es mir angetan. Akram El-Bahay hat eine faszinierend Welt erschaffen, voller Mythen, Legenden und mit allem was uns schon als Kinder begeistert hat - Drachen, Zauber und Geheimnisse.

Der Gefährte des Drachen ist nicht mehr ganz so spannend wie der erste Teil. Das Tempo ist gemächlicher und der Spannungsbogen hat den ein oder anderen kleinen Durchhänger. aber denoch ist die Geschichte wieder zauberhaft und überraschend. Ob Geisterstädt oder Schattenkönige, ob versunkenen Meerwesen oder Irrmünder. Die Wüste ist voller Leben und Tod, doch Anûrs Weg führt noch weiter, als je ein lebendiger Mensch gegangen ist. 

Dieses Buch bekommt von mir eher das Prädikat Interessant als Spannend, Doch auf jeden Fall will ich mehr. Mehr Dschinns, mehr Nori, mehr Drachen,  mehr .... Flammenwüste.

Aber ein Bitte habe ich. Nach 2 Büchern gibt es so viele verschieden Wesen und Orte und Legenden, das ein Glossar wirklich angebracht wäre. ... und natürlich ein 3. Band. Aber das nur so am Rande :)

Fazit: Auch der 2. Band der Flammenwüste-Reihe ist wieder überaus lesenswert. Zwar hat das Buch Schwächen in der Spannung, doch das macht er mit interessanten Charakteren und fabelhaften Wesen und überraschenden Reisen wieder wett. 






Keine Kommentare: