Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Antoine Laurain - Liebe mit zwei Unbekannten

Montag, Juni 08, 2015

Antoine Laurain - Liebe mit zwei Unbekannten

© Hoffmann und Campe
Originaltitel:   La femme au carnet rouge
Verlag:               Atlantik Verlag
Format:             Hardcover mit Schutzumschlag, 
                              EBook, Hörbuch
Umfang:            240 Seiten
Erschienen:     14. Februar 2015

Inhalt:

Ein Roman über Seelenverwandtschaften, über die kleinen Geheimnisse, die einen Menschen so liebenswert und charmant machen. Ein Roman über die große Liebe und die Umwege, die zu ihr führen …



Laure und Laurent sind sich nie begegnet. Beide leben in Paris. Eines Morgens findet Laurent eine elegante Damenhandtasche – augenscheinlich gestohlen und achtlos weggeworfen. Die Tasche verrät ihm zwar nicht den Namen der Besitzerin, doch ihr Inhalt gibt einiges über sie preis: Fotos, ein altmodischer Spiegel, ein Roman mit Widmung des Autors und ein rotes Notizbuch, in dem die Unbekannte ihre geheimsten Gedanken und Träume festgehalten hat. Laurent ist fasziniert von dieser Frau, immer mehr verliebt er sich in ihre Gedanken. Also beschließt er, sich auf die Suche nach ihr zu machen. Aber wie soll er sie finden? (Quelle: Atlantik Verlag)

Meine Meinung:

Es gibt Bücher die uns gefangen nehmen, die uns ängstigen, die uns verführen, die uns berühren. Und es gibt Bücher die alles auf einmal tun und uns damit verzaubern. Genau so ein Buch haben wir hier. 

Die Geschichte lebt von der Stimmung, die von seinen Protagonisten Laurent, Laure, Chloé und William kreiert wird. Charaktere die so realistisch unperfekt sind, das sie schon wieder perfekt sind. 
Laurent ist ein Träumer. Laure seit einem tragischen Vorfall in ihrer Trauer und ihrer Vergangenheit gefangen, William ist der beste 'Freund von Laure und etwas naiv und Chloé ist als Laurent's Tochter ziemlich gewieft und hat etwas manipulatives, aber auf positive Weise und passend zu einem 15 jährigen Teenager (das kann ich aus Erfahrung sagen).

Das Ganze spielt in der romantischsten Stadt der Welt - Paris. Genauer gesagt im 15. Arrondissement, von dem sich der Autor hat scheinbar inspirieren lassen hat. Den Laurent's Nachname entstammt einem Straßennamen eben dieses Viertels. Natürlich bin ich voreingenommen, da ich Paris liebe und sich die Liebe zu Bücher ebenfalls wie ein roter Faden durch das Buch zieht. Das heißt hier kommen gleich 4 Faktoren zusammen, die für mich zur romantischen Lektüre gehören - Paris, tolle Charaktere, Bücher und eine Geschichte zum verlieben. Wenn das alles vom Autoren auch noch so süß verpackt wird, das man bei Lesen nur noch dahin schmelzen möchte, dann bin ich im Himmel angekommen. 

Viele Liebesgeschichten brauchen Raum für Irrungen und Verwirrungen, so das sich so eine Story schon einmal über 500, 600 Seiten hinziehen kann, in der man mehr oder weniger mit den Protagonisten zitter und hofft, doch nicht so hier. Auf gerade einmal 240 Seiten nimmt einen Antoine Laurain mit in eine verzauberte Welt von 2 Menschen, die auf dem Weg zu einander sich selbst suchen und finden. Und beweiß, das man mit wenigen Pinselstrichen eine Welt zeichnen kann, in der sich der gewillte Leser verlieren und finden kann. Dabei passt das Buch in jede Handtaschen - (nicht nur in große lilafarbene) und so kann man die Laurain's Welt überall mit hinnehmen - ob in den Park um ein paar Sonnenstrahlen nach Feierabend zu genießen oder in die U-Bahn auf den Weg zu Arbeit, ebenso wie Abends auf der Couch. Das Buch passt einfach überall hin.


Fazit: Eine zauberhafte Liebesgeschichte, die mit unglaubliche wenigen Seiten aufkommt und trotzdem komplexe Charaktere und eine runde Geschichte schafft. Die perfekte Story für den Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Ich bin verliebt. Ein Highlight, das man sich nicht entgehen lassen darf.



1 Kommentar:

kleeblatt hat gesagt…

Danke für den Tipp... ist notiert ;)

Liebe Grüße
Corinna