Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Allie Kinsley - Fire & Ice: Tyler Moreno

Dienstag, Juni 30, 2015

Allie Kinsley - Fire & Ice: Tyler Moreno

© Allie Kinsley/
Quelle: Amazon.de
Reihe:              Fire & Ice # 2
Verlag:            Neo Books
Format:          EBooks, Taschenbuch
Umfang:         339 Seiten
Erschienen:  03. Januar 2015





Inhalt:

Das Leben durch die Linse ihrer Kamera zu sehen, war für Nina nie ein Problem gewesen. Sie hatte nie erwartet, einem echten Leben jemals näher zu kommen. Das Ty sich wider aller Erwartungen zu ihr hingezogen fühlt, kann sie zunächst kaum glauben. Da ihr aber sowie nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung steht, ist Nina bereit, alles anzunehmen, was er ihr bietet und vor allem solange es ihr gegönnt ist. 


Allein ihre Gegenwart, schenkt ihm den lang ersehnten Frieden und Ty entschließt, sie auch gegen alle Widrigkeiten zu behalten. 

Können Nina und Ty all die unausgesprochenen Probleme klären und dem Druck ihrer Freunde standhalten? 

Eine Geschichte die von Liebe, Verlust, Angst, Druck, Lust und den kleinen Verwirrungen des Alltags erzählt.


(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung:
Dieses Buch ist ist nicht ganz so locker wie das erste. Hier tragen die beiden Hauptprotagonisten nicht unbedingt leichtes Gepäck mit sich herum. Nicht des so trotz  schafft die Autorin trotzdem eine gewisse Leichtigkeit und auch Humor ein fließen zu lassen. Ohne aber die Geschichte ad absurdum zu führen. Diese Gratwanderung gelingt überraschend gut. 

Ich mochte die Ty und Nina und gerade ihre doch recht merkwürdige Geschichte und Art, haben mich für sie eingenommen. Das ist ein typisches Paar, dem man für die Zukunft nur noch wünscht, das sich keine Hindernisse mehr auftun, das niemand sie ihrem Glück in den Weg stellt und wenn doch etwas passiert, das sie das alles unbeschadet überstehen. 


Der Stil ist wie beim ersten Buch sehr leicht zu lesen und man rutscht förmlich durchs Buch. Trotz des eher ernsten Hintergrunds der Geschichte wird man gut unterhalten. Die Charaktere sind wenn auch nicht besonders vielschichtig, so trotzdem nachvollziehbar. Ich kann das Buch schlecht mit seinem Vorgängerband vergleichen, da der Hintergrund der Protagonisten so unterschiedlich ist, doch qualitativ ist kaum ein Nachlassen zu merken.





Keine Kommentare: