Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Krystyna Kuhn - Das Spiel (Das Tal 1.1)

Montag, Oktober 28, 2013

Krystyna Kuhn - Das Spiel (Das Tal 1.1)

Quelle: Arena-Verlag


Reihe:                   Das Das Tal Season 1 Band 1 von 4
Verlag:                 Arena
Format:               Broschur, Audiobook
Umfang:              264 Seiten
Erschienen:       10. Mai 2010

Website zu Buchreihe: *Klick*

Website der Autorin:    *klick*



Diese Buchreihe steht schon seit einiger Zeit bei mir im Regal. Doch diesen Monat versuche ich mich tatsächlich ernsthaft in Sachen SuB-Abbau. Daher kann ich jetzt auch diese Reihe oder zumindest Season 1 vom SuB streichen. Und darum geht es:

Inhalt:
Mitten in den kanadischen Wäldern liegt das berühmte Grace-College, Ausbildungsschmiede für Hochbegabte. Doch seltsame Dinge gehen in dem abgeschlossenen Tal vor sich: Warum ist der Ort nicht auf Google Earth zu finden? Was hat es mit der Gruppe Jugendlicher auf sich, die Mitte der 70er in den Bergen verschwanden? Julia und ihre Clique sind ahnungslos, als sie ihr erstes College-Jahr beginnen. Doch sie werden bald herausfinden, dass im Tal nichts ist, wie es scheint. Und dass sie alle nicht ganz zufällig an diesem Ort sind.

Eine hippe Einweihungsparty im Bootshaus: So feiern die Freshmen ihre Ankunft im Grace College. Doch dann beobachtet der stille Robert das Unfassbare: Ein Mädchen läuft in tiefer Nacht in den See. Sie wird von einem merkwürdigen Strudel erfasst und ertrinkt. Robert versucht zu helfen – doch er hat keine Chance. Am nächsten Morgen glaubt ihm niemand seine Geschichte, obwohl tatsächlich ein Mädchen spurlos verschwunden ist. Aber Angela kann nicht in den See gelaufen sein. Denn Angela sitzt seit ihrer Geburt im Rollstuhl.
(Quelle: Arena Verlag)


Meine Meinung:
Das Grace College ist eine mysteriöses Eliteschule in einem geheimnisvollen Tal mitten in den kanadischen Rockys. In diesem Tal gibt es kein Leben, kein Insekten, keine Fische im See, keine Vögel nur die Studenten. Doch von einem gibt es genug im Tal - Geheimnisse.

Im Mittelpunkt der Geschehnisse stehe eine Gruppe Studenten, die dem Verschwinden  von 8 Studenten in den  70er Jahren auf den Grund gehen wollen oder eher müssen. Dabei sind einige familiär in die Geschehnisse vor 40 Jahren involviert.

Julia :     Kommt mit ihrem Bruder eine Woche nach Schulbeginn ans Grace College. Beide Geschwister verstecken sich dort, nachdem ihr Vater und ihre Mutter ermordet wurden. Daher haben sie auch ihre Namen geändert. Geboren wurde sie als Laura de Vincenz in Berlin. Jetzt versteckt sie sich vor den Schatten ihrer Vergangenheit und taucht dabei unabsichtlich in Schatten der Vergangenheit ihres Vaters. Sie versucht alles damit niemand hinter ihr Geheimnis kommt und doch scheint jemand über alles Bescheid zu wissen.

Robert :   Julias Bruder ist ein Mathegenie. Es sieht hinter allem Zahlen und hat daher seine ganz eine Art mit Problemen umzugehen. Allerdings führt das nicht immer zu Verständnis unter seinen Freunden. Ich persönlich vermute auch noch eine leichte hellseherische Begabung. Auch wenn dies noch nicht offiziell bestätigt wurde.

Chris :  Ist einer von 2 Mitbewohnern von Robert. Er verliebt sich schon bald in Julia. Allerdings ist er sehr eifersüchtig und hat wie scheinbar alle er sehr dunkles Geheimnis. Im Gegensatz zu den anderen weiß er allerdings mehr über das College als anderen, doch er verheimlicht es.

Benjamin : Ist der liebenswerte Chaot der Clique. Fast ständig bekifft, rennt er auch pausenlos mit einer Videokamera vor der Nase herum. Er ist für jeden Spaß zu haben, allerdings auch sehr unbeständig durch seinen Drogenkonsum.

Debbie : Ist die Zicke und Petze der Gruppe. Sie will überall dabei sein und verlangt von allen nett zu ihr zu sein. Doch andererseits ist sie zu den Anderen anmassend, beleidigend und einfach nur unhöflich. Bei ihr liegt vermutlich eine psychische Störung vor. Mal schauen.

Rose : Rose ist für mich im Moment noch am wenigsten zu durch schauen. Sie scheint genau das zu sein, was Julia allen vorspielt - Everybody's Darling. Allerdings hat sie eine Glatze und bisher gab es noch keine Erklärung ob sie krank ist oder war. Also kann man wohl behaupten, das sie ebenfalls ein Geheimnis mit sich herum trägt.

Katie : Ist die Sportskanone und auch der Einzelgänger der Gruppe. Sie ist begeisterter Freeclimber und Bergsteiger. Allerdings liegt seit einem Unfall ihr Freund im Koma und sie hat sich deshalb in dieses versteckte College mitten in den kanadischen Rocky Mountains zurück gezogen. Zu ihren Eltern hat sie ein sehr schwieriges Verhältnis und auch sie trägt ein Geheimnis um die verschwundenen Studenten mit sich rum, auch wenn sie es zu Anfang noch gar nicht weiß.

David :  Es ist genau so rätselhaft wie Rose. Man erfährt sehr wenig. nur das er ziemlich schüchtern und ebenfalls in Julia verliebt ist. Ein Umstand der seine Freundschaft mit Chris auf eine harte Probe stellt.

Wenn man sich die einzelnen Charaktere anschaut, dann kann man sich vielleicht vorstellen,  das viel Potenzial für Missverständnisse und Ärger da ist. Zusätzlich gibt es noch einige hormon- und ergeizbehaftene Möglichkeiten um die Stimmung zwischen den Teenager auf zu heizen.  Und so sorgt diesmal nicht nur die Geheimnisse des Tal und College zu den Ängsten der Schüler. 

Besonders gut hat mir gefallen, das zum Ersten ich nicht gleich wusste wer der "Böse" ist noch was genau an der Entwicklung zur Haupthandlung des Buches und was zur Storyline der gesamten Reihe gehörte. Ich habe immer mit dem auftauchen von irgendwelchen Ungeheuern (Yeti, Vampire) oder dergleichen gerechnet, dabei zeigt die Autorin das man auch ohne diese üblichen Verdächtigen, dunkle Stimmungen und Gänsehaut verursachen.

Mystery in Reinkultur - ich brenne darauf wie es weiter geht.



Kommentare:

tintenhain hat gesagt…

Die Rezension muss ich mir unbedingt merken! Ich habe den ersten Teil gleich bei Erscheinen gelesen und dann auf den nächsten warten müssen. So kam es, dass ich inzwischen zwar die Bücher zu Hause habe, aber nicht weitergelesen habe. Deine Rezi mit den Charakterbeschreibungen behalte ich also mal als Gedächtnisstütze im Hinterkopf, wenn ich mich endlich auch an den SUB-Abbau wage.

Liebe Grüße
die Tintenelfe

Schnuffelchen hat gesagt…

Ich hab diesen Monat gleich alle 4 Teile von Season 1 hintereinander abgearbeitet. Jetzt brauche nur noch Zeit zum rezensieren. Aber Zeit ist Mangelware. Ich empfand den 1. Teil aber als am anstengensten. Dann hatte ich mich an den Stil der autorin gewöhnt und konnte mich voll auf die Story und die Atmosphäre einlassen. Die Reihe passt perfekt in die jetzige Halloween-Phase :-)