Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Nora Roberts - Rosenzauber

Samstag, November 24, 2012

Nora Roberts - Rosenzauber



Reihe:                     Blüten-Trilogie #1 
                                   (Boonsboro Trilogie 1) 
Originaltitel:       The Next Always
Verlag:                   Blanvalet
Format:                 Taschenbuch, ebook, Hörbuch
Umfang:                448 Seiten






Inhalt: 
Beckett Montgomery lebt in Boonsboro. Zusammen mit seinen Brüdern und seiner Mutter renoviert er ein Hotel, welches bereits eine Geist beherbergt. Seit Beckett denken kann ist er in Clare Brewster verliebt. Als diese nach dem Tod ihres Mannes wieder in die Stadt zurück kehrt, kommen sie sich näher. Doch Beckett ist nicht Clares einziger Verehrer und seine Konkurrenz schreckt auch vor Gewalt nicht zurück .

Meine Meinung:
Ich fange gleich mit dem 1. Punkt an der mich gestört hat, obwohl ich ihn bereits bei mehrer Hörbüchern der Autorin feststellen musste : Es wird von einem Mann gelesen! Nichts gegen Steffen Groth, als Schauspieler ist er wirklich gut, aber es hat fast die Hälfte der Spielzeit gekostet mich an seine Art des Lesens zu gewöhnen. Mir fehlte da das Gefühl, welches die Bücher in der Regel vermitteln. Ich wünschte mir, die Bücher wären von weiblichen Sprechern gelesen worden.

Mein 2. Kritikpunkt, sind die Charaktere allgemein. Sie wirken so ungewohnt hölzern, schon fast lieblos hingekritzelt. Das bin ich kaum gewohnt bei Nora Roberts. Zwar habe ich dies schon bei einigen Heftromanen aus den Cora Verlag erlebt, doch hielt ich dies eher für ein Übersetzungsproblem. Was ich mir in diesem Fall nicht vorstellen kann, da ich bereits mehrere von Uta Hege übersetzte NR-Romane gelesen habe und dies bisher zumindest nie der Fall war.

Wirklich gut gefallen hat mir hier nur der zauberhafte Hintergrund. Die Kleinstadt, mit ihren typischen Begebenheiten, wie nachbarliche Neugier und Allwissenheit, die Freundschaft der Brüder und der Mädels. Der Geist hat auch seinen Charme, warum der Funke dann bei dem Hauptpaar nicht überspringen wollte oder konnte, bleibt mir rätselhaft. Anfangs schob ich es auf den Sprecher mit dem ich mich nicht anfreunden konnte oder wollte, doch nachdem ich ein Paar Rezis bei AMAZON gelesen habe und dort auch kräftig Kritik an dem gedruckten Buch geübt wurde, muss es wohl eher an dem Werk selbst liegen. Was ich wirklich schade finde. 

Da es ja wieder eine Trilogie ist, wird die Reihe im Mai und November eine Fortsetzung finden. Diese werde ich auch lesen oder hören, schon der Vollständigkeit halber. Hoffentlich findet Nora Roberts wieder zu ihrer alten Form.


   

Keine Kommentare: