Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Zoé Wall - Für jetzt und immer?: Anna & Fatih

Dienstag, August 23, 2016

Zoé Wall - Für jetzt und immer?: Anna & Fatih

© Forever by Ullstein

Verlag: Forever by Ullstein
Format: Ebook only
Umfang: 269 Seiten
Erschienen: 15. Juli 2016

Inhalt:
Anna hat nur ein Ziel: Ein super Abi machen und dann Ärztin werden. Dafür arbeitet sie hart, und dass sie auf der Beliebtheitsskala ihrer Schule ganz unten steht, ist ihr egal. Sie hält die meisten ihrer Mitschüler eh für unreife Typen, die ihrem Ziel nur im Weg stehen würden. Vor allem Fatih Öztürk, den Neuen, der zwar unheimlich gut aussieht, aber auch genauso arrogant ist und Annas Welt gehörig auf den Kopf stellt.

Fatih kann immer noch nicht fassen, dass er von Hamburg aufs Dorf umziehen musste und nun unter den Landkindern die Schule beenden soll. Die sind doch alle tierisch verklemmt und leben quasi hinterm Mond. Allen voran Anna, die verwöhnte Streberin des Jahrgangs. Dabei sieht sie eigentlich gar nicht schlecht aus. Doch Fatih hat einen Ruf zu verlieren. Aber eben auch sein Herz … 

(Quelle: forever.ullstein.de)



Meine Meinung:

2 Teenager auf der Suche nach ihrem eigenen Weg und mit dem Gefühl, das die ganze Welt gegen sie ist, hat die Autorin zu ihren Hauptprotagonisten gemacht. Zoé Wal hat zwei Menschen, voller Vorurteile und Misstrauen geschaffen - voller Dämonen und auf der Suche nach ihrem eigenen Weg. 

Fatih war in seiner Heimat Hamburg eine Größe an der Schule. Als Star in seiner Parcour-Crew hat es ihm nie an Freunden und Mädels gefehlt. Doch jetzt in der Provinz kennt ihn niemand und der versucht gut Freund mit allen zu sein, um sich schnellst möglich wieder einen Freundeskreis aufzubauen. Dabei kommt es zu einigen mehr oder weniger humorvollen Szenen.

Anna ist ein tierischer Streber. Sie will sich durch nichts von ihrem großen Ziel abhalten lassen, durch ein sehr gutes Abitur einen guten Studienplatz und damit von zu Hause weg zu kommen. Dabei merkt sie nicht einmal, wie sehr sie bei ihren Klassenkameraden inkl. Fatih aneckt. 

Die Geschichte von Fatih und Anna ist nett zu lesen, mit seinen ganzen Irrungen und Wirrungen. Doch ganz reibungslos ist das Lesevergnügen nicht. Die Geschichte holpert ein wenig. Immer wieder steht man in der Story an Kreuzungen und mehr als einmal fragt man sich, warum die Geschichte jetzt gerade diese Richtung einschlägt und damit den Faden der Geschichte, den man gerade verfolgt, im Sand verlaufen lässt. 

Die Geschichte hat eine gute Grundlage, doch ist bei der Ausarbeitung verbesserungswürdig. Der Spagat zwischen Leichtigkeit und Ernst ist hier nur mäßig gelungen.

Fazit: Eine Idee ist an der Umsetzung gescheitert. Mehr als ein Nett ist hierfür nicht drin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen