Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Paige Toon - Das verrückte Leben der Jessie Jefferson

Freitag, Juli 08, 2016

Paige Toon - Das verrückte Leben der Jessie Jefferson

Das verrückte Leben der Jessie Jefferson
© Harper Collins ya!
Originaltitel: The Accidental Life of Jessie Jefferson
Verlag:             Harper Collins ya!
Format:           Taschenbuch, EBook
Umfang:          304 Seiten
Erschienen:   10. Juni 2016

EBook Preis: 12,99 €
TB Preis:         14,99 €

Inhalt:
An Jessies 15. Geburtstag verunglückt ihre Mutter tödlich - ohne je verraten zu haben, wer ihr leiblicher Vater ist. Außer sich vor Trauer und Wut, entlockt Jessie ihrem Stiefvater das schockierende Geheimnis: Ihr Erzeuger ist der Mega-Rockstar Johnny Jefferson, der nichts von ihrer Existenz ahnt! Klar, dass Jessie ihren berühmten Dad unbedingt treffen will, doch der Besuch im sonnigen Kalifornien, wo Johnny mit seiner Familie lebt, verläuft zunächst holprig. Dank des heißen Nachwuchsmusikers Jack findet Jessie schließlich Gefallen an der Glitzerwelt von L.A. Aber kann sie in dieser Glamourwelt wirklich bestehen?
(Quelle: harpercollins.de)



Meine Meinung:

Das bin wieder ich. Da wurden mehrer Bücher über Johnny Jefferson geschrieben und ich fange mit der Fortsetzung um seine Tochter an :) Warum auch nicht. Ihr kennt mich ja fast nur so.

Also ist Jessie Jefferson mein erster Versuch mit Paige Toon geworden und ich finde es gut. Sicher das Ganze ist stellenweise etwas oberflächlich, aber dazu komme ich noch.

Als erstes kommt meine Meinung zu Jessie. Sie ist ein Teenager und zwar wie er im Buche steht (erinnert mich verdammt, an das Mädel bei mir zu Hause). Das sie gerade ihre Mutter verloren hat und ihr Stiefvater auch noch ihr Lehrer ist, hilft natürlich auch nur marginal bei Teenager-Allüren. Doch dann erfährt sie wer ihr leiblicher Vater ist.

Johnny Jefferson ist einigen von euch sicher schon ein Begriff - mir bisher allerdings nicht. Ich habe ihn als handzahmen Ex-Rocker kennengelernt. Der seine Familie, seine Kinder sehr liebt und deshalb Drogen und Alkohol abgeschworen hat. Doch vorher hat wer nichts ausgelassen und nichts anbrennen lassen. Die Unsicherheit plötzlich einer bis dato unbekannten Teenagertochter gegenüber zustehen, hat die Autorin ganz gut rübergebracht, aber ansonsten war er mir fast ein wenig zu zahm.

Es gibt noch zahlreiche Nebencharaktere wie Jessie Stiefvater, der die traurigste Rolle in diesem Spiel bekommen hat oder Johnnys Frau, die nicht weiß, wie sie mit diesem Teil von Johnnys Vergangenheit umgehen soll - Jessie Freunde, alte wie neue - die teilweise Klischees erfüllen, aber auch teilweise überraschen. 

Der Geschichte fehlt zu Beginn etwas Tempo. Die Handlung versucht sich einzuspielen, ihren Weg zu finden, doch der Knoten platzt während des 2. Drittels und die Spannung nimmt auch zu. Es hat Spaß gemacht, Jessies Weg in die Rockstar-Welt ihres Vaters mitzuerleben - mit allen Fettnäpfchen und Missverständnissen. Aber Paige Toon erzählt auch die Geschichte, wie Jessie langsam erwachsen wird - wie sie ihre Welt erweitert.

Der Schreibstil ist angenehm, vielleicht ein wenig zu routiniert. Es kommt eher wenig überraschendes rüber, aber trotzdem ist es eine angenehme und nicht langweilig Lektüre. auf den 2. Jessie Jefferson freue ich mich jetzt schon.

Fazit: Der 1. Band um Jessie Jefferson war zwar wenig überraschend, aber trotzdem angenehm zu lesen. Ich hoffe, es geht so weiter.


P.S.  Vielen Dank an Harper Collins Germany und für das Rezensionexemplar.

Keine Kommentare: