Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Ava Miles - Nora Roberts Land

Montag, März 14, 2016

Ava Miles - Nora Roberts Land

© mbt/ Mira Taschenbuch

Originaltitel: Nora Roberts Land
Format: Taschenbuch, EBook
Umfang: 442 Seiten
Erschienen: 10. September 2015

Kaufen: "Link"

Inhalt:
Wer unter uns Frauen kennt die Bücher von Nora Roberts nicht? Wer hat nicht schon davon geträumt einmal die Heldin aus den zahllosen Geschichten zu sein? Hier - ich !!!
Aber mal ehrlich, wer von  sucht seinen Roarke, Eli oder Mikhail. Wir haben meinst noch genug Sinn für Realität nach wirklichen Menschen und nicht Traumgebilden zu suchen - doch was wäre wenn? Was wäre, wenn es diese Männer wirklich gibt? Für jede Eve ihren Roarke, für jede Abra ihren Eli und für jede Sydney ihren Mikhail? Kann die Realität mit dem Traum aus den Büchern mithalten? 

Die "Heldin" dieses Buchs versucht genau das heraus zu finden. Als Scheidungs-Woman in La Perla Dessous ist sie auf der Suche nach dem, was sie schon nicht mehr für möglich hält - den Traummann den Nora Roberts ihren Leserinnen verspricht. Nach genau dem Mann, den ihr Exmann für den Scheidungsgrund, weil totale Utopie hält.



Eigentlich nicht schwer oder? Immerhin hat uns Nora Roberts inzwischen so viele Traummänner geliefert, das sie doch zu hauf rumlaufen müssten. Doch Meredith hat ihre eigene Vorstellungen, wer ihr NR-Traummann sein könnte - als aller erstes ist er kein Journalist. Er ist vorhersehbar und harmlos. Doch was sind NR-Traummänner garantiert nicht? Richtig - vorhersehbar und harmlos. Und so nimmt das Spiel seinen Lauf.

Die Geschichte ist nicht nur vom Namen her verwand mit der Nora Roberts-Welt, sondert gleicht vom Aufbau und dem Verlauf genau dem. Die Idee ist witzig und die Umsetzung ganz gut, trotzdem konnte mich die Story nicht wirklich überzeugen. Dafür ist der Spannungsbogen zu holprig und die ganze Geschichte doch etwas zu absurd. Das hätte die Grand-Dame der Lovestorys garantiert besser hinbekommen. Und so oft wie der Name der große Nora Roberts vorkommt, muss man sich dann halt messen lassen. In große Schuhe muss man reinwachsen - ich weiß. Doch hier ist wirklich noch viel Luft nach oben und da es sich wie eine Reihen-Anfang liest, bekomme ich wohl noch die Gelegenheit zu überprüfen, ob die Luft genutzt wird. 

Die Protagonisten sind von über Ausarbeitung und ihrer Überzeugung sehr unterschiedlich. Meredith Hale konnte mich gar nicht überzeugen. Sie schwankt zwischen extrem abgeklärt und Abgestumpft und extrem naiv und fast pubertär. Dafür habe ich mich in Tanner McBride sogar ein bisschen verliebt. Er ist der typische NR-Dreamman. Ein starker Typ mit Schwächen in den für uns Frauen wichtigen Bereichen - Familie & Liebe. Hach ja, vielleicht sollte ich auch mal versuchen meinen "Roarke" zu finden. 

Auf jeden Fall schlittern die Beiden in eine ziemlich brenzlige Situation, dazu eine Menge Geheimnisse auf beiden Seiten und eine Familie, die alles besser weiß- also typisch NR. Auch wenn dies die Zutaten von 95 % aller Liebesromanen sind und natürlich auch sehr gekonnt von Nora Roberts genutzt werden, so überzeugt mich diese Geschichte nicht ganz. Die Geschichte wirkt oft gekünstelt. Nicht als ob sich sich selbst entwickelt, sondern als ob sie jemand lenkt. Sowas stört mich bei Geschichten, egal welchen Genres. Daher fällt mein Fazit auch nicht besondern berauschend aus.

Fazit: Die Autorin hat sich mit ihrer Geschichte viel vorgenommen. Wahrscheinlich zu viel. Die Schuhabdrücke in die sie treten wollte sind noch ein paar Nummern zu groß. Die Geschichte wirkt sehr wollt, aber nur mangelhaft gewollt. Eine gute Idee, der es an der Umsetzung hapert. Trotz guter Ansätze ist hier noch viel Luft nach oben. Weder die Charaktere noch der Storyverlauf sind überzeugend. Mehr als Mittelmaß ist nicht drin.


1 Kommentar:

  1. Huhu,

    schade, dass dir das Buch nicht so richtig gefallen hat. Ich hatte das Buch schon mal im Blick, aber ich denke ich lass dann lieber doch erst mal ;)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen