Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Terri Osburn - Liebe auf Anchor Island [kurz & knapp]

Dienstag, Februar 02, 2016

Terri Osburn - Liebe auf Anchor Island [kurz & knapp]

© Terri Osburn
Originaltitel: Meant to be
Reihe:               Anchor Island #1
Format:           EBook, Hörbuch
Umfang:          333 Seiten
Erschienen:   03. Juni 2014

Inhalt: 
Manchmal ist das Zweitbeste genau das, wonach man schon immer gesucht hat …

Beth Chandler hat es zeit ihres Lebens immer nur anderen recht gemacht. Sie ist Anwältin geworden, um ihre Großeltern glücklich zu machen. Sie hat sich mit ihrem Freund Lucas, einem Workaholic, verlobt, um ihn glücklich zu machen. Und trotz ihrer Angst vor Booten steigt sie in eine Fähre und besucht seine Eltern auf Anchor Island, um sie glücklich zu machen.

Während der Überfahrt erleidet Beth eine Panikattacke. Ein attraktiver Fremder hilft ihr darüber hinweg, indem er sie in ein Gespräch verwickelt – und bringt ganz nebenbei ihr Herz zum Flattern. Schon bald zeigt sich ein neuer Grund zur Panik: Ihr umwerfender Retter mit den blauen Augen ist Lucas’ Bruder Joe. Aber wird sie es fertig bringen, ihren Verlobten für seinen eigenen Bruder zu verlassen ... obwohl Lucas sich mehr für seine Beförderung zum Partner in der Kanzlei interessiert als für das Funktionieren ihrer Beziehung ... und obwohl Joe all das verkörpert, was sie nie wollte? (Quelle: Amazon.de)



Meine Meinung:
Anchor Island reiht sich nett, aber unspektakulär in die umfangreichen anderen "Feelgood"-Serien ein. Ob nur Fool's Gold, Hope's Crossing, ... immer wird man nicht wirklich enttäuscht, aber auch nicht unbedingt glücklich gemacht - zumindest in der Mehrzahl der Bücher. 

So auch hier: Die Protagonisten sind etwas farblos und eindimensional geraten, so das auch die Chemie zwischen den  Akteuren kaum Wirkung entfaltet. Eigentlich ist es schade, den in der Story steckte Potential. Ob diese Probleme erst nach der Übersetzung aufgetreten sind oder schon im Original auftraten, kann ich nicht beurteilen. aber es ist schade. 

Fazit: "Liebe auf Anchor Island" ist ein Roman, den man lesen kann, aber nicht muss.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen