Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Noelle August - Boomerang. Küssen auf eigene Gefahr!

Montag, Dezember 21, 2015

Noelle August - Boomerang. Küssen auf eigene Gefahr!

© Blanvalet
Reihe:               Boomerang 2
Originaltitel: Rebound
Verlag:             Blanvalet
Format:            eOnly
Umfang:          275 Seiten
Erschienen:   21. Dezember 2015

Inhalt:
Adam Blackwood ist mit nur 23 Jahren bereits an der Spitze angelangt: Als Gründer des Dating-Portals Boomerang hat er mehr Geld, als er ausgeben kann, er sieht blendend aus, und alle Frauen reißen sich um ihn. Doch Adam hat ein Geheimnis, das nicht nur seinen Ruf, sondern auch die Zukunft seiner Firma in Gefahr bringen kann.

Für einen neuen Geschäftsdeal muss die zielstrebige Alison Boomerang genau unter die Lupe nehmen und eng mit Adam zusammenarbeiten. Leichter gesagt als getan, denn die beiden verbindet die prickelnde Erinnerung an eine besondere Nacht. Allen Regeln zum Trotz kommen Alison und Adam sich näher, doch auch Alison verheimlicht etwas …

(Quelle: Randomhouse.de)


Meine Meinung:
Adam ist das was allgemein unter Wunderkind gilt. Obwohl erst 23 ist er immens erfolgreich, doch auch einsam. Denn ein Geheimnis in seiner Vergangenheit wirft Schatten bis  in die Gegenwart und bedroht seine private und berufliche Zukunft.

Alison ist ein "Mädchen" aus reichem Hause. Doch sie jetzt als verwöhntes Girl, dem alles vor die Füsse geworfen wird, zu bezeichnen würde der Wahrheit nicht einmal nahe kommen. sie hat mit vielen Dämonen zu kämpfen - zum einen Ethan, den sie aus eigener Schuld verloren hat (Band 1) und dann ihren Vater.  Diese Dämonen verfolgen sie mehr oder weniger und sie bedrohen alles ihr lieb ist. Jetzt muss sie kämpfen, auch auf die Gefahr alles zu verlieren.

War Band 1 "Wer küsst, der fliegt" noch locker und frech, so ist dieser Band düsterer. Das fand ich sehr angenehm. Dadurch kam Abwechslung in die Reihe. Alison hat mir immer mehr leid getan, je mehr ich über sie erfahren durfte. Bei Adam hat mir das Autoren-Duo etwas zu dick aufgetragen. Wenn sie ihn wenigstens ein klein weniger älter angelegt hätten, dann ware seine Vita wohl realistischer. Allerdings kann ich die Realität bei diesem Genre auch gut ausblenden und so fieberte ich dennoch dem Happy End entgegen.

Fazit: Insgesamt ist auch der 2. Band der Reihe eine romantische und freche Lovestory, mit diesmal ernsteren Tönen. auch wenn die Spannung nicht durchgängig gehalten werden kann und die Realität manchmal zu wünschen übrig lässt. Ich liebe die Reihe einfach und freue mich schon auf den 3. Teil, wenn Adam Bruder Grey und Mias Freundin Skyler auf der Leseliste stehen (ET Februar 2015).




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen