Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Colleen Hoover - Hope Forever

Mittwoch, November 11, 2015

Colleen Hoover - Hope Forever

© DTV

Originaltitel: Hopeless
Verlag:             DTV
Format:           Taschenbuch, EBook, Hörbuch
Umfang:          528 Seiten
Erschienen:   01. Oktober 2014

Inhalt: 
Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann. (amazon.de)


Meine Meinung:
Dieses Buch habt jetzt eine gefühlte Ewigkeit auf meinem SuB verbracht. Kennt ihr das, wenn ihr euch auf ein Buch freut und euch dann nicht rantraut. So ging es mir hier. Wieder einmal. Dabei gab es gar keinen Grund.


Hopeless

Ich bin nur so durch das Buch durch gerutscht. Trotz des schwierigen Themas oder vielleicht deshalb. Im Grunde ist diese Buch eine Achterbahn der Gefühle. Von überirdisch Glücklich bis am Boden zerstört - schickt die Autorin ihre Protagonisten von Wolke 7 in die Hölle und wieder zurück. Dabei werden ernste Themen wie Vorurteile, Mobbing, erste Liebe, Erster Sex und auch auch Suizid nicht verschont. Und das ist nur ein Auszug der Themen, die im Laufe der Geschichte angesprochen, aber ohne der störenden Zeigefinger thematisiert werden. Stattdessen erlebt man wie Sky und Dean damit kämpfen, leben und lieben. 

Das Leben ist eine Gratwanderung und dies schafft die Autorin perfekt zu Papier zu bringen. Hier verschwimmen Grenzen zwischen gut und böse und nichts scheint so zu sein wie die Protagonisten glauben. Ihre Welt ist voll von Geheimnissen und Überraschungen - gute wie auch schlecht. Und am Ende bleibt der Leser mit dem Gefühl zurück, das egal wie schlimm etwas scheint, das alles wieder gut werden kann. Zumindest in bestimmten Grenzen.

Fazit: Eine Achterbahn der Gefühle, die den Leser fesselt und bannt. Das ist Jugendliteratur vom feinsten.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen