Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Lina Fross & Niklas Krog - Mit dir durch die Nacht

Dienstag, September 29, 2015

Lina Fross & Niklas Krog - Mit dir durch die Nacht

© Coppenrath
Quelle: Amazon.de


Originaltitel: En Natt
Verlag: Coppenrath
Format: Hardcover, EBook
Umfang: 224 Seiten
Erschienen: Juni 2015

Altersempfehlung laut Verlag: 14 Jahre




Inhalt: 
Jack ist groß, gut aussehend und Sportler. Nach Weihnachten wird er bei einem spanischen Basketballteam probespielen. Josie ist ein Kind reicher Eltern und führt ein Leben in der High Society. Sie wird die Feiertage in L.A. verbringen und anschließend zurück nach London aufs Internat gehen. Als die beiden 18-Jährigen sich in einem Stockholmer Kaufhaus über den Weg laufen, prallen zwei Welten aufeinander. Doch obwohl Jack verwöhnte Mädchen nicht ausstehen kann und Josie von dem schlecht gelaunten Typen genervt ist, kommen sie sich näher. Und in nur einer Nacht erleben die beiden die aufregendsten Stunden ihres Lebens – voll von prickelnden Gefühlen, wilden Diskussionen über das Leben und der Gewissheit, dass sie sich schon am nächsten Morgen wieder trennen werden …(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung:
Mich hat die Beschreibung des Inhalts schon auf der Buchmesse im Frühjahr gereizt, leider musste ich anschließend noch etwas auf das Buch warten. Genau genommen bis August. Aber wenn der Technik-Teufel unterwegs ist, kann man halt nix machen. 
Irgendwann hatte aber auch der Teufel ein einsehen und ich durfte das Büchlein lesen. Die Geschichte beginnt ganz unaufgeregt und fast etwas langatmig, aber immer mit einer Ahnung, das es das noch nicht gewesen sein kann.

Mitten im Trubel des 23.Dezember in einem großen Stockholmer Kaufhauses treffen 2 Menschen aufeinander, die nichts aber auch gar nicht mit einander gemein haben - außer einem himbeerroten Schal und zuviel stolz.

Doch je mehr man in die Ereignisse hinein gezogen wird, um sehr mehr verstrickt man sich in "Stolz und Vorurteil" auf schwedisch. So könnte man es ausdrücken. Josie und Jack ziehen sich an und stoßen sich ab. Für 2. Schritt vorwärts, gibt es immer mindestens einen Schritt zurück. Und so taumeln die Beiden durch Stockholm, verabschieden sich und treffen sich, laufen zu einander hin und von einander weg. Doch können nicht verhindern was mit ihnen geschieht. Sie fangen an einander wirklich zu sehen. sie sehen hinter die Maske verzogenen Tussi und der übel launigen Sportasses und sehen 2 Menschen, die sich ähnlicher sind, als sie glaubten. Die sich tiefer, als sie wagen hofften und die sich trennen müssen. 

Dieses Buch hat mich mit seinen beiden Charakteren völlig verzaubert. Es war so gar nicht typisch. Das Hin und Her zwischen Josie und Jack erinnerte mich so sehr an Jane Austens Romane. Die Dialoge, in denen sich die Figuren verlieren und wieder finden. In denen keiner ein Breit Weg hergeben will. Das konnten Elizabeth und Darcy auch. Die prickelnde Stimmung, wenn die beiden einmal nicht  weg rannten oder diskutierten.  Und das offene Ende ... Sowas liebe ich. Wenn man von einer Geschichte expliziert in eine Neverending Story gezogen wird. In der alles oder auch nichts möglich ist. So wie in einer verschneiten Vorweihnachts-Nacht in Stockholm. 

Fazit: Ganz leise beginnend und immer aufgeregter werdend. Die Geschichte ist wie ein Sturm der nicht nur über die Charaktere, sondern auch über den Leser kommt. Und der einen noch endlos weiter träumen lässt. Diese Geschichte muss nicht enden, wenn wir es nicht wollen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen