Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Kai Meyer - Die Seiten der Welt: Nachtlande

Freitag, September 18, 2015

Kai Meyer - Die Seiten der Welt: Nachtlande

© FJB

Reihe:               Die Seiten der Welt # 2
Verlag:             FJB, Argon Verlag
Format:           Hardcover mit Schutzumschlag, EBook, 
                             Hörbuch (ungekürzt)
Umfang:          592 Seiten
Erschienen:   22. Juni 2015

Sprecher:        Simon Jäger



Inhalt:
Das Abenteuer geht weiter: Das zweite Buch des Spiegel-Bestsellers DIE SEITEN DER WELT von Erfolgsautor Kai Meyer um die junge Bibliomantin Furia.

Die Reise ins Herz der Bücherwelt 

Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden.

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor.
Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und
Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert.
Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über
die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre
Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern
zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die
verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen
auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

Die Fortsetzung des Bestsellers ›Die Seiten der Welt‹
(Quelle: FJB)



Meine Meinung:

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten!

Kai Meyer unglaubliche Reise durch eine Welt voller biblomatischer Magie geht in die 2. Runde. Und nichts ist mehr so wie es einmal war. Wahrheiten die wir durch Furias Erlebnisse in Band 1 kennengelernt haben, die Regeln und Beschränkungen ihrer Welt, sind durch Furias eigene Hand ad absurdum geführt. Und so müssen wir, zusammen mit Furia und ihren Freunden umlernen. 

Furias neue Abenteuer führt sie in einen Welt voller falscher Freunde, voller neuer Freunde, voller Gefahren und voller neuer Wahrheiten. Furia muss über sich hinaus wachsen, muss ihre Freund gegen die Welt verteidigen und ihrer Welt zerstören. Musste sie noch in ihrem 1. Abenteuer gegen ein untergegangenes Haus kämpfen, so nimmt sie sich diesmal den überresten des Purpursaal vor. Man muss ja Ziel im Leben haben - oder :)

Dabei weiß kämpft sie gegen Freunde wie Feinde, das Grenzen verschwimmen und sie muss sich mit Legenden auseinander setzen. Sie lernt die dunkelsten Geheimnisse ihrer Freunde kennen und muss ihre neue Familie zusammen halten. Dabei kämpft sie gegen alte Freunde und neue. Die lernt Feind kennen, die ihre Fähigkeiten übertreffen und Freunde, die eigentlich nicht existieren dürften. Und in Mitten allem steht Siebenstern und die Nachwirkungen dessen, was er und Furia getan haben. 


Die Geschichte geht mit deutlich mehr Tempo und mit mehr Dramatik weiter. Kam Buch 1 noch recht "märchenhaft" daher, so gerät Nachtlande etwas realistischer. Furia muss gegen ganz reelle Missgunst, Neid und mangelndes Vertrauen kämpfen. An mancher Stelle ist mir Furia schon etwas zu erwachsen und abgeklärt geraten, doch nur in kleinen Passagen. Meisten ist sie ein Teenager, der dagegen ankämpft, das ihm nicht alles über den Kopf wächst, ohne eine wirklich Chance zu haben, dies auf zuhalten. 

Mit Spannung und Dramatik fesselt Kai Meyer den Leser wieder einmal an eine Geschichte voller Magie. Selbst wenn man wollte, aber man kann sich weder den Figuren noch der Welt von Kai Meyer entziehen und ich will es auch gar nicht. Ich verliere mich viel zu gern in den fantasievollen Welten, die er kreiert, wie die magischen Figuren in seinen Büchern.  Ich wünschte mir, das irgendwann einmal diese Welten auch die Kinobesucher verzaubern, den das ganze hat Blockbuster-Niveau.

Fazit: Magie, Dramatik und Spannung in schier unglaublicher Vielfalt, verzaubern den Leser und binden ihn an eine Welt, so anders und doch gleich unserer. Dieses Buch ist eine Droge, das uns fiebert auf den nächsten Band hinterlässt. 



   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen