Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Kelly Stevens - Ein Kuss in aller Freundschaft

Dienstag, August 25, 2015

Kelly Stevens - Ein Kuss in aller Freundschaft

© Forever
Quelle: Amazon
Verlag:            Forever (Ullstein)
Format:          EBook
Umfang:         407 Seiten
Erschienen:  07. August 2015

Inhalt:
Beziehung futsch, Job futsch, Wohnung futsch: Die Buchhändlerin Josie hat nicht mehr viel zu verlieren. Als ihr bester Freund Rufus sie um Hilfe bittet, weil er seine Traumfrau erobern will, fliegt sie zu ihm nach Kalifornien. Gemeinsam versuchen sie, aus ihrem netten Sandkastenfreund einen Mr. Grey zu machen – inklusive Flugerfahrung und BDSM-Fantasien! Doch die Realität ist komplizierter, als Josie es aus Büchern kennt. Und je länger sie bei Rufus ist, desto mehr Gefühle entwickelt sie für ihren besten Freund … (Quelle: Forever)



Meine Meinung:
Josie ist ein Charaktere, den ich von Anfang an gut verstehen konnte. So war ich auch einmal. Ihr Leben verbringt sie hauptsächlich in Büchern. Und verpasst dabei eigentlich ihr Leben. Das Leben , das sie mit einem Mann verbringt, der sie eigentlich nicht sieht. Bis ihr das Leben ein Fußtritt verpasst.

Rufus genießt sein Leben in Amerika.Und als er sie um Hilfe bitte, lässt Josie sich auf das Abenteuer ein. Doch bald muss sie erkennen, das sie beide keine Kinder mehr sind.

Die Autorin kenne ich schon auch dem Erotik-Bereich. Dort hatte ich auch damals einiges zu kritisieren. Doch hier hat sie im Grunde alles richtig gemacht. Die Geschichte ist süß, romantisch und sexy.  Zwei sympatische Charaktere, die Versuchen ihren Weg zu finden. Josie ist vielleicht ein wenig zu naiv für eine Mittzwanzigerin, aber nur so funktioniert die Geschichte.

Die Autorin nimmt den Leser nicht nur mit in eine wunderschöne, humorvolle Lovestory, sondern auch auf eine kleine Nordamerika-Rundreise. Rufus zeigt Josie und dem Leser die schönsten Ecken in Kalifornien, Nevada und Vancouver. Vor allem die Szene in der Hochzeitskapelle hat es mir angetan. Das ganze ist in eine flotte Geschichte ohne Längen gepackt. Sogar eine gewisse Spannung kommt auf. Zwar weiß man schon früh, wo es hingeht, doch in diesem Genre ist der Weg das Ziel und der Weg ist humorvoll, sexy und vor allem romantisch. Ich liebe es.

Fazit: Der Weg ist das Zeil und dieser Weg hat mich überzeugt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und war dann traurig, das es nicht noch länger war. Davon will ich mehr.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen