Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Sabaa Tahir - Elias und Laia: Die Herrschaft der Masken

Montag, Juli 20, 2015

Sabaa Tahir - Elias und Laia: Die Herrschaft der Masken

© ONE by Lübbe

Reihe: Elias & Laia
Originaltitel: An Ember in the Ashes
Verlag: ONE ( Bastei Lübbe)
Format: Hardcover mit Schutzumschlag, EBook, Hörbuch
Umfang: 512 Seiten
Erschienen: 15. Mai 2015

Sprecher: Marie Bierstedt, Maximilian Artajo

Inhalt:
Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.

Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ...

Eine mitreißende Geschichte, in der es buchstäblich um Leben und Tod geht
(Quelle: One by Lübbe)




Meine Meinung: 
Also das Buch angekündigte wurde, war ich sofort begeistert. Die Leseprobe versprach viel. Das Cover ist einfach genial. Und auch der Anfang war nicht von schlechten Eltern. doch dann:

Etwa bei der Hälfte fingen meine Schwierigkeiten an. Die Geschichte wurde immer zäher - Elias immer unsympathischer und Laia nervte eigentlich nur noch. Anstatt 2 Protagonisten, die mit ihrem Schicksal hadern und versuchen zu überleben und ihren Weg zu finden, bekam ich 2 Teenager, die trotz ihres Schicksals furchbar unreif und kindisch daher kamen. Laia ist trotzig und Elias regelrecht tragisch depressiv. Am Besten fand ich noch Helena, bei der ich noch die realistischste Entwicklung erleben durfte. 

Die Geschichte, so grandios sie auch begann, wurde schnell vorher sehrbar und langweilig. Selbst die kleinen überraschenden Wendungen, konnte das Gesamtpaket nicht mehr retten. Ich hatte mir sehr viel von dieser düsteren Fantasygeschichte versprochen, die auch noch den Auftakt zu einer Reihe ist.

Als ich schon am überlegen war, ob ich das Buch abbreche, habe ich mir dann das Hörbuch bei Audible geholt. So als letzte Chance. Und ich muss sagen, das mich die beiden Sprecher Marie Bierstedt und Maximilian Artajo ein wenig mit der Geschichte aussöhnen konnten. Denn die beide verleihen der Geschichte eine Seele, die ich beim Lesen nicht finden konnte. 
512 Seiten können verdammt lang sein, wenn das Kopfkino nicht anspringen will. Doch Marie und Maximilian haben mirihre oder besser Sabaa Tahirs Welt gezeigt. Doch ich bewerte hier das Buch und nur am Rande das Hörbuch.

Wie sieht also mein Fazit aus: Idee und Setting TOP - Protagonisten und Storyverlauf Flop = Die Rettung für die Endwertung haben die Klasse Sprecher des Hörbuchs gerettet. Das Buch allein wäre bei mir durchgefallen.








1 Kommentar:

  1. Hallo Kathleen,

    schade das dir die Geschichte nicht so gefallen hat. Tanja von Weinlachgummis Naschtüte hatte zu Beginn auch erst das Hörbuch gehört und war nicht begeistert. Doch nachdem Sie es gelesen hatte, konnte sie es begeistern. Vielleicht ist die Geschichte nicht so als Hörbuch geeignet ... ? Mir persönlich hat die Geschichte sehr gefallen und war mein Monatshighlight im Juni. Aber zum Glück sind ja die Geschmäcker verschieden ;)

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Uwe

    AntwortenLöschen