Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Lina Roberts - Pay in Love-Ein Chef für gewisse Stunden

Mittwoch, August 13, 2014

Lina Roberts - Pay in Love-Ein Chef für gewisse Stunden



Verlag:           Bookshouse
Format:         eBook, eStick
Umfang:        60 Seiten (ePub)
Erschienen: 04. August 2014
Preis:              99 ct

Leseprobe:  *klick*

Inhalt:
Alexandra Woods kann ihr Glück kaum fassen, als ihr Chef, Cole Lowell, sie bittet, ihn auf eine Geschäftsreise nach Berlin zu begleiten. In der Hoffnung, endlich sein Herz zu gewinnen, lässt sie sich auf eine heiße Affäre mit ihm ein, nur um am nächsten Morgen in eine Katastrophe zu schlittern. Cole hat sie nur mitgenommen, damit sie seinem Kunden schöne Augen macht. Wird sich Alex auf das gefährliche Spiel einlassen, um Coles Herz zu gewinnen?  (Quelle: Bookshouse.de)
Meine Meinung:
Ready-Steady-Go ist ein only-eBook-Programm des Bookshouse Verlags,  in dem Kurzgeschichten veröffentlicht werden. Ich nutze diese Geschichten gern, als kleine Appetithappen für zwischendurch. 

Die Hauptfigur in diesem eBook ist Alexandra. Eine Endzwanzigerin, die zwar Köpfchen aber wenig Selbstbewusstsein besitzt. Ich habe mich in dieser Frau schnell wieder finden können. Ich selbst trage auch ein paar Pfund mehr mit mir rum als man es auf den Werbeplakaten sieht und dann hilft auch eine gewisse Intelligenz kaum um das Selbstbewusstsein aufzuwerten.  In sofern empfand ich Alex als ziemlich gut getroffen.

Ihr Chef Cole wiederum hat mir weniger zugesagt. Er kam mehr Arrogant als Selbstsicher rüber. Dafür ziehe ich einen Punkt ab. Da hier die Gratwanderung nicht ganz so geglückt ist.

Jetzt zur Geschichte selbst: Sicher, zuviel darf ich nicht schreiben,. Nicht das die Rezi länger wird als die Geschichte. Aber wenn ich euch jetzt verrate, das es die Autorin den beiden Protagonisten durch Misstrauen, Vorurteilen und Missverständissen, nicht leicht macht - ist das sicher nicht zu viel. Dazwischen gibt es prickelnde Szenen und Cole erhält sogar die Chance, als Ritter zu glänzen und das holde Fräulein zu retten. 

Insgesamt war die Geschichte schön kurzweilig, die Erotik war prickelnd und romantisch und selbst die Liebe kam nicht zu kurz. Insgesamt eine wirklich gelungene Kurz-Lovestory.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen