Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Neuzugänge Juli '14 - Teil 2

Donnerstag, Juli 31, 2014

Neuzugänge Juli '14 - Teil 2

So nun werde ich mal schaun, ob ich zumindest im restlichen Juli etwas zurückhaltender war:



Dieses Buch habe ich über eine Überraschungsgruppe bei FB erhalten. Sieht toll aus oder? Deshalb ist es auch damals auf meiner WL gelandet :-)

Die Kaiserin des blauen Lichts von Laura Gallego Garcia

Und darum gehts:  Bipa und Aer leben wie viele andere Familien in den Höhlen. Draußen herrscht immer Winter, es ist neblig, kalt und ungemütlich. Nur hinter den Eisbergen, heißt es, im Ätherischen Reich, hat die Unwirtlichkeit ein Ende. Dort gibt es kein Leiden, Hunger und Durst existieren nicht. Bipa glaubt diesen Geschichten nicht. Doch Aer hat sich schon auf den Weg gemacht und Bipa beschließt, ihm zu folgen.


Und noch ein Buch, das seinen Weg über sein wunderschönes Cover zu mir gefunden hat. 

Der letzte Paladin von Thomas Finn

Und darum gehts:  Die Wächter von Astaria Band 1 - Unheilvolle Omen erschrecken die Bewohner von Astaria. Gestirne erlöschen und Sternenvampire gelangen auf die Erde. Aber sie sind nur Vorboten ihres Meisters: Der gefallene Erzstellar Astronos plant den Ausbruch aus seinem Sternenkerker. Der Einzige, der ihm Einhalt gebieten könnte, ist der Knappe Fabio, Mitglied eines Paladin-Ordens. Auf der Burg eines mächtigen Barons begegnet er der Sternendeuterin Celeste. Sie erweist sich als seine wertvollste Verbündete im Kampf gegen die Mächte der Finsternis.



Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen. Gestern kam es endlich und inzwischen bin ich schon fast zur Hälfte durch. Es ist richtig gut bis jetzt.

Wie Flammen auf Eis von Alexandra Stefanie Höll

Und darum gehts:  Eigentlich wollte die junge Polizistin Evelyn Lauinger während ihres Las Vegas-Trips nur einen Blick auf den atemberaubenden Schauspieler Kenan Shaw werfen. Damit, dass sie wenig später lediglich in Unterwäsche in dessen Pool landet, hätte sie nicht im Traum gerechnet. Der nächste Morgen beginnt mit einem Schock, als beiden schlagartig klar wird, dass sie irgendwann in der vergangenen Nacht geheiratet haben und eine Scheidung vorerst unmöglich ist. Doch das bleibt bei Weitem nicht ihr einziges Problem, denn bald darauf beginnt ein gefährlicher Stalker, Attentate auf Kenan zu verüben …



In dieses Buch habe ich mich schaun bei der Verlagsvorschau verliebt. Als es mir jetzt vom Verlag als RE angeboten wurde konnte ich einfach nicht nein sagen. Dabei wollte ich mich echt zusammenreißen diesen Monat.

Der Gesang der Wellen nach dem Sturm von Kirsty Wark

Und darum gehts: Auf der kleinen sturmumtosten Insel Arran, im Westen Schottlands, lebt Elizabeth Pringle. Die alte Dame weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat und es an der Zeit ist, endlich mit der Vergangenheit abzuschließen und sich von der Seele zu schreiben, woran sie seit Jahrzehnten so schwer zu tragen hat.
Kurze Zeit später erlebt Martha die Über­raschung ihres Lebens: Eine Unbekannte namens Elizabeth Pringle hat ihrer kranken Mutter ein Haus auf Arran vermacht.



Und ein Gewinner war ich diesen Monat auch. Bei Franzi auf Lovely Mix habe ich dieses Buch gewonnen. Ich hab schon ewig keinen Sherlock mehr gelesen und freue mich jetzt schon drauf.

Sherlock Holmes und die Katakomben von Paris von - Franziska Franke

Und darum gehts: Der englische Buchhändler David Tristram besucht seinen Freund Sherlock Holmes im südfranzösischen Montpellier, wo dieser abseits der Großstadthektik seinen chemischen Experimenten nachgeht. Gemeinsam statten sie einem Antiquariat in Nîmes einen Besuch ab. Dort ist Holmes nämlich keine geringere Lektüre als das Tagebuch seiner Großmutter angeboten worden. Doch der Besitzer des Manuskrips, ein Anwalt, wird in Paris ermordet aufgefunden. Holmes und Tristram reisen daraufhin in die Hauptstadt, finden aber keine Spur des Tagebuchs im Nachlass des Opfers. Holmes findet heraus, dass die Aufzeichnungen seiner Verwandten Hinweise auf einen geheimnisvollen Schatz enthalten, den Marie Antoinette dereinst vor ihrer Inhaftierung und ihrer Hinrichtung auf der Guillotine verstecken konnte. Aber nicht nur Sherlock Holmes brennend an dem alten Manuskript interessiert, und das macht seine Suche so gefährlich ...


Natürlich konnte ich auch nicht ohne eine Vorbestellung nicht diesem Monat verabschieden. Dieser ist der Auftakt zu einer neuen Fantasy-Reihe und wird im Januar erscheinen.

Der Kuss des Windes von Shannon Messenger


Und darum gehts: Eine tödliche Vergangenheit und eine verbotene Liebe
Der 17-jährige Vane erinnert sich an nichts. Nur an die Angst und den Todeswirbel. Und an sie, die ihn seither in seinen Träumen verfolgt ... Audra dagegen erinnert sich genau an die Sturmkrieger und ihre zerstörerische Macht. Denn Audra ist die Hüterin des Windes – und wacht über Vanes Leben. Als ihnen die Tyrannen der Lüfte erneut auf der Spur sind, bleibt Audra nichts anderes übrig, als Vanes Erinnerung zu aktivieren. Doch die größte Gefahr geht nicht von den Kriegern aus – sondern von der zarten Liebe zwischen Vane und Audra ...



Natürlich habe ich auch meine eReader wieder etwas gefüttert. Zum Beispiel mit diesem Auftakt zur Aphrodites Söhne-Reihe:

Unsterbliches Verlangen von Ivy Paul

Und darum gehts: Ein Streit zwischen Aphrodite, der Göttin der Liebe, und Kriegsgott Ares macht drei Männer unterschiedlichster Epochen zum Spielball der Götter ...
Verbannt nach Irland wegen eines öden Artikels über einen griechischen Bildhauer! Lorelai Grabinger nimmt den Auftrag nur widerwillig an - und dem ersten attraktiven Mann, der ihr über den Weg läuft, hält sie einen Vortrag über die pornografischen Kunstwerke des offenkundig notgeilen Bildhauers Mac Alexandros. Zu dumm, dass der attraktive Mann sich als Mac Alexandros herausstellt!
Verbissen versucht Lorelai die Vergebung des Mannes zu erringen, dessen heiße Küsse ihr Blut zum Kochen bringen. Mac erweist sich jedoch als extrem stur und nicht nur das: Jemand scheint es auf Loreleis Leben abgesehen zu haben.
Ist der Bildhauer rachsüchtiger als vermutet? Und was verbergen er und die Dorfbewohner so sorgsam vor Lorelai?



Und Melody Adamy hat endlich den letzten ihrer Darkness-Reihe veröffentlicht.

Rescuing Darkness von Melody Adamy

Und darum gehts:  Eve fällt ihr neues Leben in Freiheit nicht leicht. Hin- und hergerissen von ihren widersprüchlichen Gefühlen, versucht sie, in ihr altes Leben zurück zu finden. Doch auch Darkness ergeht es nicht anders. Ein wichtiger Titelkampf steht an. Doch wichtiger als alles andere ist der Kampf um die Liebe seines Lebens. Kann er Eve zurück gewinnen?




Dieses Buch stand schon lange bei mir im Regal. Aber es ist einfach zu unhandlich zum gemütlichen Lesen. Zum Glück gab es bei eBook.de zur Fußball-WM eine Aktion in der man mir einem Bild von einem seiner Bücher, dies als eBooks-Version gewinnen konnte. Und ich hatte zum Finale unserer Jungs Glück. Jetzt brauche ich nur noch Zeit - Falls einer weiß wo es sowas gibt, einfach bei mir melden.

Limit von Frank Schätzing

Und darum gehts: Helium-3 - aus diesem Stoff sind die Zukunftsträume profitgieriger Unternehmer im Jahr 2025. Es wurde auf dem Mond entdeckt und soll den Hunger der Menschheit nach Energie stillen. Mit einer revolutionären Technik hat der Industrielle Julian Orley einen galaktischen Transportweg von der Erde zu seinem Trabanten geschaffen. Eine futuristische Mondstation, auf der Menschen und Menschmaschinen arbeiten, sorgt für den Nachschub an Helium-3. Julian Orley, der jedem Bond-Bösewicht zur Ehre gereicht hätte, plant einen exklusiven Ausflugstrip zum Mond und hat dazu illustre Mitglieder der globalen Eliten eingeladen. Es wird ein extraterrestrischer Horrortrip...
      Zur gleichen Zeit ist Owen Jericho, ein Cybercop, dabei, in Schanghai einen Kinderporno-Ring zu sprengen. Er ist der Typus lonesome cowboy, der nach dem Scheitern im Privatleben einen leidenschaftlichen, aber aussichtslosen Kampf gegen das Böse führt. Jericho erhält den Auftrag, die chinesische Dissidentin Yoyo zu finden. Sie ist im Besitz eines Geheimnisses, das mächtige Gegner auf den Plan ruft. Calgary, Berlin, Dallas, London, Venedig, Äquatorialguinea und Vancouver werden zu Schauplätzen einer globalen Hetzjagd, bei der er auf die Spur des Geheimbundes "Hydra" stößt. Parallel kämpfen Konzernlenker, Diktatoren und Geheimdienste erbittert um die letzten Rohstoffe der Erde; Bürgerkriege, Korruption und Armut treiben die inzwischen 10 Milliarden Bewohner der Erde scheinbar unaufhaltsam auf einen Abgrund zu, der das Ende der menschlichen Zivilisation markiert.



Der Autor Christoph Zachariae hat mich diesem Monat angeschrieben, ob ich nicht Interesse an seiner Dystohie habe. Dies konnte ich nach einem Blick darauf leider nicht verneinen :-) Also hab ich mein Guthaben für die Amazon Prime Bibliothek diesem Monat darauf verwendet. Inzwischen bin ich fast durch und tatal begeistert.

Ödland 1: Der Keller von Christoph Zachariae

Und darum gehts: Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr. Sie ging vor vierzig Jahren unter. Aus Ressourcenknappheiten wurden Verteilungskämpfe, aus regionalen Konflikten Flächenbrände. Das Kartenhaus Zivilisation brach zusammen. Vom Land und von den Städten blieben nur Wüsten und Ruinen übrig: Das ÖDLAND.
Die Überlebenden rotteten sich zusammen und zogen sich in abgeschiedene Enklaven zurück, in versteckte Keller, alte Bergwerke, verbarrikadierte Dörfer und unzugängliche Stadtteile, versuchten nicht entdeckt zu werden und zu überleben.
          Denn durch die verwüsteten Landstriche zogen bewaffnete Banden. Auf der Suche nach Essbarem griffen sie jeden an, der ihnen in die Quere kam und machten das Ödland zu einem Ort, den niemand freiwillig betrat.
         Mega, ein neunzehnjähriges Mädchen, wächst in einer Enklave auf. In einem Heizungskeller unter einer verfallenen Universität. Die junge Frau hat einen Traum: Eines Tages will sie den Keller verlassen und die Welt erkunden, denn die muffige Enge lässt sie die Betonmauern hochgehen und das ewige Stillsein und Verstecken entspricht überhaupt nicht ihrem Wesen.



Und auch ein RE hat auf meinem Reader einzu gehalten. Von GiADAs EROTIC STORIES (GES Verlag) wurde ich gefragt, ob ich nicht Interesse habe, ihre Neuentdeckung zulesen. Die Leseprobe hörte sich sehr interessant an, als werdet ihr hierzu demnächste ein Rezension hier finden.

Scheinwerferkinder von Alexa Emilia Rawa

Und darum gehts:   Was würdest du tun, wenn das Schicksal dir eine einzige Möglichkeit gibt, glücklich zu werden... und du weißt, dass du dabei viele Menschen unglücklich machst?
              Sie sind Scheinwerferkinder: Ein Mann, der Liebe kennt und Leidenschaft sucht. Eine Frau, die Sex hat und keine Liebe kennt.
              Er ist ein erfolgreicher Fußballprofi, liebt seine Frau und seine Tochter.
Da stürmt eine junge Frau in sein Leben, reich, wild und schön, und lässt seine bisherige Existenz in einem Rausch aus Leidenschaft, Freiheit und Sex untergehen.
              Was für sie zunächst ein erotisches Spiel war, entgleitet ihr zusehends und reißt sie in ein Gefühlschaos, das sich immer mehr als das herausstellt, wovor sie am meisten Angst hat: Liebe.
              Was sollen sie tun? Weiter die Grenzen überschreiten, in Richtung Abgrund rennen?
Oder anhalten und das Glück vergessen?





Und damit war es das schon. 
Diesmal ist es gar nicht so schlimm gewesen wie befürchtet. 
Ich bin sogar fast ein wenig stolz auf mich. 
Und damit verabschiede ich mich für den Juli von euch. 
Wir sehen uns hoffentlich im August wieder. 

Bye Bye.








1 Kommentar:

  1. So viele schöne Bücher! Ich bin gespannt auf deine Meinung zu "Der Kuss des Windes" - klingt sehr interessant -, "Ödland" und natürlich "Sherlock". :-)

    Liebste Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen