Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Megan Hart - Zwischen uns

Sonntag, März 09, 2014

Megan Hart - Zwischen uns

Quelle: Mira Taschenbuch

Quelle: Amazon.de
Originaltitel:  The Space between us
Verlag:              Mira Taschenbuchverlag
Format:            Broschur, eBook
Umfang:           368 Seiten

Erschienen:    Dezember 2013

Leseprobe:     *klick*


Inhalt:
Die junge, bisexuelle Tesla ist fasziniert von der unkonventionellen Meredith - und würde fast alles tun, um deren Freundschaft nicht zu verlieren. Als Meredith ihr eine Ménage à trois mit ihrem Mann Charlie vorschlägt, stimmt Tesla nach kurzem Zögern zu. Rasch gerät sie in den Sog einer einzigartigen Dreiecksbeziehung. Der ruhige, seriöse Charlie und die charismatische, verrückte Meredith geben ihr alles, wovon sie je geträumt hat. Doch weder Tesla noch Charlie ahnen, was wirklich in Meredith vorgeht. Ihre dunkle Lust treibt sie zu immer extremeren Taten... (Quelle: Mira Taschenbuch Verlag)

Meine Meinung:
Diese Geschichte beginnt mit einem Ende – dem Ende von Meredith, Charlie und Tesla. Doch bevor etwas enden kann muss es erst einmal beginnen. Und es beginnt im Mocha, dem Coffee Shop in dem bereits die Lovestory von Johnny D. und Emm aus „Der Duft von Orangen“ begann.

Tesla ist Anfang 20 und arbeitet als Barista im Mocha. Sie ist in Meredith heimlich verliebt.

Meredith ist schwer zu erklären. Anfangs hielt ich sie für einen Freigeist, später für eine gelangweilte Hausfrau. Doch die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und ist viel zu kompliziert um sie in ein Wort zu pressen. Außerdem ist Meredith seit 8 Jahren mit Charlie verheiratet.

Charlie ist … tja wer oder was ist Charlie. Charlie ist Lehrer und der Ehemann von Meredith. Und er ist super lieb und verliebt in seine Frau. So das er ihr immer alles recht machen will. Doch dann bringt eine von Meredith Ideen sein Leben und das von Tesla komplett durcheinander. 

Ein bisschen hat mich dieses Buch enttäuscht. Zwar hat die Autorin die Dreiecksgeschichte mit allen Hochs und vor allem Tief gut getroffen und auch die Figur der Tesla ist ganz gut gelungen. Doch hier geht es um 3 Personen und nicht nur um eine. Und Meredith und Charlie blieben sehr blass und unscheinbar. Dadurch hat die ganze Story gelitten. Dies ist das erste Mal, das ich mit einem Buch von Megan Hart meine Schwierigkeiten hatte - leider. Auch die Spannung ist hier nicht wirklich zu finden. Die ganze Story hat kaum Überraschungsmoment oder dergleichen. Das war nichts.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen