Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Virginia Kantra - Feuerwogen (Children of the Sea 2)

Sonntag, Februar 09, 2014

Virginia Kantra - Feuerwogen (Children of the Sea 2)

© Knaur Verlag
(Originalcover
Quelle: amazon.com)

Originaltitel:      Sea Fever
Reihe:                    Children of the Sea #2
Verlag:                  Knaur
Format:                eBook
Umfang:               249 Seiten
Erschienen:        04. Februar 2014

Rezension zu Teil 1:
   *klick*

Website der Autorin: *klick*

Inhalt:
Als Regina dem verführerischen Dylan begegnet, glaubt sie, endlich ihren Traummann gefunden zu haben. Doch nach einer leidenschaftlichen Nacht verschwindet er spurlos. Denn Dylan ist ein Selkie und hat sich ganz dem Leben im Meer verschrieben. Er weiß, er muss Regina vergessen, doch dann gerät sie in höchste Gefahr … (Quelle: www.droemer-knaur.de)

Meine Meinung:
Als erstes muss ich sagen, das ich traurig bin, das diese Reihe nur noch als eBook fortgesetzt wird. Den auf einem eReader kommen die schönen Cover gar nicht mehr zur Geltung. Aber immerhin geht es überhaupt weiter. Den die Welt der Selkie verspricht noch einige Unterhaltung. 

Diesmal geht es um Calebs Bruder Dylan. Er taucht auf der Hochzeit seines Bruders auf und trifft dort auf Regina. Damit treffen 2 riesen Dickköpfe mit viel seelischem Ballast aufeinander. Dadurch ergeben sich ein Menge humorvoller Dialoge, die über die sonst eher vorhersehbare und nur leidlich spannende Story hinüber weg helfen. Diese Schwachstelle kannte ich aber auch schon aus dem 1. Band, doch die Protagonisten haben es mir damals einfach angetan. Des weiter trotz die Story natürlich vor Romantik mit einer Prise Erotik.

Regina ist eine alleinerziehende Mutter, die vom Vater ihres Kindes verlassen wurde. Außerdem ist sie mehr oder weniger heimlich in Caleb verschossen. Als sie jedoch Dylan auf der Hochzeit begegnet, lässt sie sich auf ein Abenteuer ein und wird gleich schwanger.

Dylan ist verbittert. Er fühlt sich zwischen allen Stühlen. Zwischen den Menschen fühlt er sich, auf Grund seiner Selkie-Besonderheiten und auch von den Selkie wird er nicht richtig akzeptiert. Doch je mehr Zeit er mit Regina verbringt, um so mehr bekommt er ein Gefühl davon was Heimat bedeuten kann.

Wenn ich auch nur versuche die Story an zureisen, dann würde ich schon gewaltig spoilern. Aber die Story ist für mich auch nur nebensächlich interessant hier. Da sie selbst für die Autorin scheinbar nebensächlich ist. Im Mittelpunkt steht nur die Geschichte zwischen dem aktuellen Paar, alles andere läuft unter fadenscheinig und Alibi. Und trotzdem unterhält mich diese Geschichte wunderbar. Eine Tatsache, die mich selbst immer wieder überrascht. Ich kann euch nicht sagen, was für mich den Reiz dieser Buchreihe ausmacht. Doch trotzdem bin ich begeistert. Vielleicht habt ihr es selbst schon mal erlebt und könnt dies verstehen.


Fazit: Tolles Cover, schwache Story, interessante Figuren gewürzt mit Romantik und Humor. Wenn auch mal ohne tiefsinnige und vor allem logische Story auskommt, der ist hier richtig. Ich wurde gut unterhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen