Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Samantha Young - Into the deep-Herzgeflüster

Montag, Februar 17, 2014

Samantha Young - Into the deep-Herzgeflüster

Quelle: Ullsteinbuchverlage.de

Originaltitel:   Into the deep
Verlag:               Ullstein-Buchverlage
Format:             Taschenbuch, eBook, Hörbuch
Umfang:             ca. 368 Seiten
Erschienen:      18. November 2013

Leseprobe:       *klick*

Website der Autorin:  *klick*



Inhalt: 


Die erste Liebe ist unvergesslich.

 Der erste Verrat auch.


Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

Meine Meinung: 
Bereits seit November wartete diese Buch auf meinem Reader auf mich, doch ich "traute" mich einfach nicht ran. Ich liebe Dublin Street und London Road. Auf Fountain Brigde hätte ich verzichten können, aber das ist vielleicht Ansichtssache. Doch insgeheim liebe ich die Edinburgh-Clique. Daher ging ich eher skeptisch an dieses Buch. Auch wenn es Edinburgh spielt (zumindest der gegenwärtige Teil), so gab es keine bekannten Gesichter. 
Das hätte für mich furchtbar in die Hose gehen können. Doch schon nach wenigen Seiten hatte ich die Truppe in mein Herz geschlossen. Was für eine Erleichterung.

Die Autorin hat eine Vorliebe für tragische Verwicklung und ganze Hinkelsteine, die sie ihren Protagonisten immer wieder in den Weg legt. 
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Charley. Während ihr Wiedertreffen mit ihrer großen Jugendliebe Jake in der Gegenwart erzählt wird, bekommt man gleichzeitig auch immer wieder einen kleinen Einblick in die große Lovestory von vor 4 Jahren. 
Die jungen Charley und Jake ist mir ein wenig zu reif geraten (auch wenn ich hoffe mein Tochter mit 16 ebenfalls soviel Reife und Einsicht beweist). Es ist eine süße und furchtbar romatische Lovestory, die ein böses, aber zumindest dem Alter der Beiden, entsprechendes Ende nimmt. Das Wiedersehen der Beiden in Edinburgh gerät dafür zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle, die leider auch Opfer fordern. 
Bei aller Tragik kommt aber auch der Humor wieder nicht zu kurz. So einige Male musste ich herzhaft auflachen. Wie bei den vorherigen Büchern der Autorin, wird der Humor dabei als unterstützendes Element genommen, um der Geschichte ein wenig ihrer Schwere zu nehmen. Nie gerät die Story an sich, zum Klamauk. 

Den Abschluss findet das Buch in einem Bonuskapitel. Dort erleben wir Jake bei seinem ersten Treffen unter 2 Augen mit Charley in der Libary Bar. Deweiteren gibt es auch auf dem Blog der Autorin noch ein weiteres Bonuskapitel zu Jake.

Dies ist der Auftakt zu eine neuen Reihe der englischen Autorin. Bereits im April soll es in England weitergehen und es findet sich kein neues Pärchen (obwohl Beck und Claudia ihre eigene Story definitiv verdient hätten) sondern Jake und Charley müssen nun beweisen, das sie wirklich für einander bestimmt sind und das ihr Gefühle nicht nur Vergangenheit sondern auch Zukunft bedeuten. Wann das Buch auf deutsch erscheint ist noch nicht bekannt. Aber ich hoffe  mal im Herbst. 













Kommentare:

  1. Huhu =)

    Ich bin ein begeisterter "Dublin Street" Anhänger und ich mag den Schreibstil und Humor der Autorin total gerne, aber die Geschichte von Charley und Jake hat mich ziemlich genervt. Vor allem Jake hat mich total genervt. Ich finde er ist ein Blödmann ^^. Wenn er doch so an Charley hängt, ist es doch total unlogisch, dass er sich auf was neues einlässt, bevor er an die gleiche Uni geht wie sie. Also ich konnte das echt nicht nachvollziehen und hab ihm sein Verhalten in der Vergangenheit echt übel genommen.
    Für mich muss es hier keine Fortsetzung geben.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es wiederum ziemlich realistisch das es eine Neue hatte. So sind die meisten Kerle nun mal gepolt :-)

      Löschen