Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: September 2013

Sonntag, September 29, 2013

Sarah J. Maas - Throne of Glass Die Erwählte (#1)



Originaltitel:     Throne of Glass
Verlag:                  DTV Jugendbuch
Format:                Hardcover mit Schutzumschlag, eBook, Audiobook
Umfang:               495 Seiten
Erschienen:       01.September 2013

Website zur Trilogie www.dtv-dasjungebuch.de

Zur Leseprobe:  *klick*





Inhalt: 
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.




Meine Meinung: 
Verliebt habe ich mich in das Buch schon bei der Vorankündigung. Die Wartezeit war dann grausam lang, doch auch das schlimmste Martyrium ist einmal vorbei. Zumal der Verlag uns mit Trailer und einer kurzen Vorgeschichte versucht hat die Zeit zu verkürzen. 

Als eich Anfang September das Buch dann endlich in Händen hielt, war ich schon das 2. verzaubert. Der hellblaue Schutzumschlag mit der Assassin drauf wird schlicht und doch edel. Ohne den Umschlag hält man ein rein weißes Buch mit goldenem Aufdruck auf dem Rücken und goldenem Lesebändchen in Händen. Somit war der 1. wie auch der 2. Einduck des Buches toll. 

Die Geschichte beginnt erst einmal mit einer Karte von Erilea, die ihr auch auf der Website zur Buchreihe nochmal finden könntet. Diese hilft die vielen Geschichten und Orte auch visuell ein zu ordnen. 

Zum ersten Mal begegnet uns die Titelheldin dann in den  Salzminen von Endovier. Dies ist ein besonderes Straflager. Dort werden die Feinde des Königs hingebracht, die nicht wieder auftauchen sollen. Die allgemeine Lebenserwartung dort beträgt nur ein paar Wochen. Celaena Sardothien hat diese Hölle über ein Jahr überlebt, als Captain Chaol Westfall und der Kronprinz Dorian Haviliard sie dort ausfindig machen. Zwar ist sie von dem Angebot nicht wirklich begeistert, doch sie weiß auch, das die Minen ihr kein langes und erfülltes Leben versprechen.  

Bereits in den ersten Kapitel erfährt man viel über Celaena, über ihren Charakter. Man lernt sie als frech, klug, arrogant, aber auch als furchtsam und überaus clever kennen. Dorian ist Anfangs eher der verwöhnte Königssohn und Thronfolger, doch das auch eher nur eine Rolle spielt wird schnell klar. Chaol lässt sich dafür erst viel später in die Karten schauen. 

Die ersten Kapitel ziehen sich leider ziemlich hin. Und erst ab dem 2. Drittel zog die Spannung merklich an. Anfangs hat die Autorin die Vorstellung der Charaktere zu sehr in den Vordergrund gestellt und die Story wurde nur knapp im Hintergrund weitergestrickt. Das hat die Spannung im Keim erstickt. Zum Glück hat sich das im Verlauf der Geschichte aber geändert. Es wurde immer spannender als dann immer mehr Personen in die Geschichte hinein gezogen wurden und sich das Böse nur noch mehr schlecht als Recht verstecken konnte.  

Celaenas vielschichtiges Charakter hat mich am meisten überzeugt. An manchen Stellen im Buch konnte man, auf Grund der Dinge die sie bereits erleben musste, ihr Alter vergessen. Bis sie dann wieder etwas für ihr junges Alter typisches tat. In der Leserunde bei Lovelybooks hat diese einige irritiert und auch genervt. Aber ich leben mit einem Teenager zusammen und finde das diese Stellen ihren Charakter erst lebendig gemacht haben. 

Dorian ist mir etwas zu nett gewesen, nachdem er seinen hochmütige Fassade abgelegt hatte. Doch zum Ende lies er erkennen, das noch mehr in ihm stecken könnte und das man im nächsten Buch vielleicht noch mehr von sehen Facetten zu sehen bekommt. 

Chaol war Celaenas Charakter noch am Ebenbürtigsten. Auch er hat viel hinter sich lassen müssen um sein Leben zu leben. Ständig zwischen Pflichtgefühl und der aufkeimenden Vertrautheit zu Celaena hin- und hergerissen, wird er zum Rettungsanker und zum Lebensretter der Assassinin, auch wenn er das Gefühl hat daran zerbrechen zu müssen. 

Eine Sache habe ich im Buch allerdings vermisst. Immer wieder war von geheimnisvollen magischen Zeichen die Rede, doch nicht einmal gab es eine Zeichnung im ganzen Buch. Diese hätten sich doch eigentlich gut als Kapitelzeichnungen gemacht. Doch sind ganz einfach mit immer dem selben Ornament recht und links gehalten. Das finde ich ziemlich schade.

Abschließend lässt sich nur noch sagen. Ich habe mich nach anfänglichen Schwierigkeiten in das Buch verliebt. Die mystische Vergangenheit, die dunkle Gegenwart und die Ungewisse Zukunft Erileas haben mich an sich gebunden und lassen mich nicht mehr los.





P.S. Der 2. Band soll im Mai 2014 erscheinen, bis dahin verkürzt uns der Verlang mit weiteren Kurzgeschichten um Celaenas Leben vor Endovier die Wartezeit. Die 1 . Geschichte ist bereits online und sogar gratis. Die nächsten 3. Geschichte sollen ja zu 99 Cent erhältlich sein (nach aktuellem Stand). Die 2. Geschichte wird im Oktober 2013 freigeschalten, Teil 3 im Januar 2014 und der 4. Teil im März 2014. Falls ich euch dafür interessieren konnte könnt ihr über die Cover wie gewohnt zu den Büchern bei AMAZON.de gelangen. Leider kann ich euch noch keinen Link zum Teil 2 bis 4 der Vorgeschichte liefern, da diese noch nicht eingepflegt sind. Doch über die Verlagsseite zur Buchreihe könnte ich sie euch gern schon ansehen.



Sonntag, September 08, 2013

Richard Castle - Heat Wave - Hitzewelle (Castle 01)

(Quelle: Amazon)



Reihe:                   Castle #1
Originaltitel:     Heat Wave
Verlag:                 Cross Cult
Format:                eBook, Broschur
Umfang:               ca. 290 Seiten
Erschienen:        30. März 2012



Inhalt:
Ein Immobilienmagnat stürzt aus großer Höhe auf einen Bürgersteig in Manhattan und seine vorbildliche Ehefrau mit zwielichtiger Vergangenheit überlebt nur knapp einen Überfall. Gangster und Mogule, die jede Menge Gründe zum Töten haben, präsentieren wasserdichte Alibis. Und dann kommt es während einer rekordverdächtigen Hitzewelle zu einem weiteren schockierenden Mord und damit zu einer Kehrtwende im aktuellen Fall. All die schmutzigen Geheimnisse der Reichen kommen ans Licht ...

Detektive Nikki Heat vom NYPD-Mordderzernat ist nicht nur smart, sexy und professionell, sondern besitzt auch einen starken Sinn für Gerechtigkeit. Doch als ihr der Starjournalist Jameson Rook zugeteilt wird, damit dieser für einen Artikel über die New Yorker Polizei recherchieren kann, sieht sie sich plötzlich einer unerwarteten Herausforderung gegenüber. Denn der Pulitzerpreisträger Rook ist ebenso anstrengend wie gut aussehend ... (Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung:
Hier etwas, was ihr vielleicht noch nicht über mich wisst: Ich liebe Krimis!  Und zwar in ziemlich allen Varianten ob ich alte Agatha Christie Filme sehe (aber bitte nur die mit M. Rutherford) oder natürlich auch ihre Bücher lese oder so ziemlich jede Serie dieses Genres sehe, die unsere bunte Fernsehlandschaft zu bieten hat. Daher ist es wohl nicht verwunderlich wenn ich euch jetzt verrate, das Castle seit der Pilotfolge 2010  zu meinen wöchentlichen Highlights gehört. Letztes Jahr habe ich dann entdeckt, das der Cross Cult Verlag die Bücher des Serien-Schriftstellers Richard Castle übersetzt und damit auch dem deutschen Markt zugänglich gemacht hat.  Seit her hat das eBook auf meinem digitalen SuB auf seine Stunde gewartet - wie ich euch leider gestehen muss. Doch Nicole (Lilstar) hat mit ihrer Task-Challenge jetzt den nötigen Anstoß dazu gegeben, dieses Buch von seinem "ungelesen"-Status zu befreien. 
Danke Nicole ♥

Und nun zum Buch: Was soll ich sagen, es war einfach herrlich. Die ganzen kleinen Eigenheiten, die Castle, Beckett und ihre Kollegen so liebenswert machen und mich noch jeder Folge regelrecht süchtig, habe ich in diesem Buch wieder gefunden. Ob die taffe Polizistin Nikki Heat (Kate Beckett), der Schriftsteller (in Buch Journalist) Jameson Rook-vorlaut, naseweiss und liebenswert verrückt (Castle - perfekt getroffen), sowie die beiden Polizeikollegen im Buch heißen sie Raley und Ochoa (Ryan und Esposito). 

Das Buch schafft es auf perfekte Weise die kleinen Eigenheiten der jeder dieser Charaktere wieder zu geben, die man schon in der Serie geliebt hat. Der Fall selbst ist gut konstruiert, hat genug Windungen um einen bis zum Schluss aufs Glatteis zu führen. Ich hatte den Täter nach einem Anfangsverdacht recht schnell von der Verdächtigenliste gestrichen. Auch das Knistern zwischen den Rook und Heat kommt gut rüber. Einen großen Unterschied zwischen Serie und Buch gibt es jedoch. Wie der Name der Serie vermuten lässt - erfährt man die Fälle zum größten Teil aus Castles Sicht, im Buch ist jedoch Titelheldin Nikki Heat der Mittelpunkt des Geschehens. Was der ganzen Geschichte (Serie wie Buch) eine neue Dimension gibt. Der Krimi funktioniert im Übrigen auch ohne Vorkenntnisse aus der Serie, allerdings kann es auch nicht schaden. Aktuell läuft die Serie Montags auf Sat. 1 - nur falls sie noch jemand nicht kennt 

Ob als Fan der Serie oder als einfacher Krimileser - hier wird jeder gut unterhalten - spannend und mit einer guten Prise Humor.


P.S. Der Cross Cult Verlag verlegt im übrigen Romane und Comics zu diversen TV-Highlights wie Star Trek, Dr. Who, The Walking Death u.s.w. Schaut doch einfach mal rein.




    


Mittwoch, September 04, 2013

Lisa Jackson - Der Zorn des Skorpion (Montana 2)


Reihe:                  Montana #2

Originaltitel:    Chosen to die
Verlag:                 Knaur TB
Format:               Taschenbuch, eBook, Hörbuch
Umfang:              ca. 500 Seiten


Leseprobe:        *klick*



Inhalt:

Detective Regan Pescoli ist in den Fängen des »Unglücksstern-Mörders«. Ein psychopathischer Killer, der seine weiblichen Opfer in einer Berghütte gefangen hält, um sie dann bei eisiger Kälte an einen Baum zu fesseln und erfrieren zu lassen. Seine kryptische Nachricht an die Polizei: »Meidet des Skorpions Zorn«. Doch wer ist der Skorpion? Fieberhaft suchen Pescolis Partnerin Selena Alvarez und ihre Kollegen in der Wildnis nach Spuren ... (Quelle: amazon.de)


Meine Meinung:

Ich habe leider keine Rezi zum 1. Teil geschrieben, so das ich mich jetzt nicht auf diese beziehen kann, daher muss ich jetzt hier ganz gewaltig aufpassen, das ich nicht zu sehr spoiler.

Der 1. Teil (Der Skorpion) kam eher als Lovestory mit Spannung rüber und hat mich nicht wirklich überzeugt, so das ich lange mit mir gerungen habe, ob ich mir den 2. Teil überhaupt hole. Allerdings wollte ich natürlich schon wissen, wer der Täter ist. Immer diese Probleme :-)

Zum Glück habe ich mich allerdings dann doch noch dazu durch gerungen und mir das eBook geholt. Der 2. Band war dann um einiges besser als der 1., allerdings braucht man beide um die Geschichte zu verstehen. Viele Dinge im 2. Buch ergäben überhaupt keinen Sinn, wenn man nicht schon den 1. Teil der Geschichte gelesen hätte. Zum Glück hat sich die Autorin hier auch Lovestory-technisch zurück gehalten und den Kampf Pescoli gegen Skorpion in den Vordergrund gestellt. Zwar gab es auch die obligatorische Liebeserklärung am Ende des Buches, doch lief dich fast unmerklich im Hintergrund vorbei. Ein paar Abzüge würde ich gern noch bei Aufklärung der Taten und der Beweggründe machen, da kam mir zu wenig. Was gerade vom Täter selbst auch erklärt wurde, war alles etwas wirr und nicht unbedingt logisch. Und auch auf den wenig geliebten Cliffhanger hat die Autorin nicht verzichte und mit Padgett Long schon eine Figur für eine weitere Geschichte in Rennen gebracht.

Darüber hinaus war die Geschichte wirklich spannend, wenn auch mit ober erwähnten Abstrichen. Ich schätze, wenn ich mir jetzt den 3. Band der Montana-Reihe vornehmen würde, könnten einige der Fragen, die Band 1 und 2 hinterlassen haben, beantwortet werden. Aber auf der anderen Seite, ich weiß jetzt wer der Skorpion ist und damit werde ich es wohl erst erst einmal belassen. Den angefangene Reihe diverser Genres habe ich bereits genug in den Regalen stehen und da sind einige dabei, die mich mehr interessieren als dieses hier.




  

Dienstag, September 03, 2013

Kat Martin - Engelsasche (The AGAINST-Serie 3(4))


(Quelle: amazon.de)
Reihe:                  The Against-Serie # 3 (4)
                                The Raines of Wind Canyon # 4
Originaltitel:    Against the storm
Verlag:                Mira Taschenbuch Verlag
Format:              Taschenbuch, eBook
Umfang:             370 Seiten (plus 10 Seiten LP im Anschluss)
Erschienen:      Juli 2013
http://www.bloggdeinbuch.de/

Leseprobe:        *klick*
Kaufen:              *klick*




Inhalt:
Maggie O'Connell ist alles was Trace Rawlins nicht braucht. Sie ist schön, rothaarig und hat jede Menge Probleme - in Grunde wie seine Ex-Frau.
Für Maggie ist Trace die letzte Chance wieder Ruhe in ihr Leben zu bekommen, den ein Stalker verfolgt sie. Die Polizei will ihr nicht helfen, da sie ihr durch einen pubertären Fehler nicht glauben. Sie kommen sich während der Ermittlungen immer näher und als die Leidenschaft zwischen ihnen entbrennt, fängt auch ihr Haus Feuer.


Meine Meinung:
Die war mein 1. Roman dieser Autorin. Zwar nicht im Bücherregal (da wartet noch Engelslieder auf mich), aber auf den "bereits gelesen-Stapel" ( und der ist aktuell glücklicherweise noch größer als der SuB).  Diese Reihe hat im Original bereits 9 Teile. Übersetzt wurden bisher allerdings erst Teil 2-4 der Reihe, die unter 2 Titeln zu finden ist. Auf der Internetseite der Autorin Kat Martin heißt sie AGAINST - Wiki, AMAZON und CO betiteln sie allerdings mit THE RAINES OF WIND CANYON. Mir gefällt die Kat-Martin-Version besser, da sie 1. kürzer ist und 2. besser passt. Immerhin beginnt jeder Titel im Original mit Against. So viel zu Vorgeplänkel, den eigentlich geht es hier ja um den Inhalt.

Maggie ist eine taff und gut aussehend, allerdings auf Grund eines Fehlers in der Vergangenheit auch in mancher Beziehung unsicher. Gerade wenn es um Gefühle geht, traut sie sich selbst nicht. Das Trace Rawlins seinen Gefühlen bei rothaarigen Frauen ebenfalls nicht traut, hilft bei der gewärtigen Situation der Beiden natürlich auch nur dem Leser und nicht den Protagonisten. Dieses kleine Problem sorgt für den ein oder anderen humorvollen Aspekt der Geschichte, die doch einen sehr ersten Plot hat.

Den Stalking ist wahrlich kein Kavaliersdelikt und wird hier ziemlich gut rüber gebracht. Ich sage absichtlich ziemlich, da es ruhig noch dramatischer hätte sein können. Doch in der Reihe der Lady Thriller stehen natürlich die Gefühle der beiden Hauptpersonen füreinander im Vordergrund, also ist es OK so wie es ist. Die einzelnen Stufen die das Opfer durch macht, werden aber dennoch gut rüber gebracht. Vom ersten Brief über den ersten Einbruch bis hin zu ständigen über die Schulter schauen und der finalen Eskalation. Auch daß man den Täter nicht einfach als Bösewicht hinstellt, sondern als einen Menschen der ein tiefes Trauma oder eine tiefes Problem hat, gefiel mir gut. Denn die Stalter sind nur mal in der Regel Mensch, die sich ihres "Fehlers" nicht einmal bewusst sind und wirklich an das Glauben was sie meinen tun zu müssen. Ich hatte sogar richtig Mitleid mit dem Mann.  Sehr gut hat mir auch die Spurensuche bis zum Täter gefallen und auch die Sackgassen und Abzweigungen, die Schlussendlich zwar für den Leser klar war, aber nicht für das Opfer. 

An manchen Stellen war die Geschichte zwar etwas vorhersehbar, aber trotz des guten Schreibstils immer spannend und mehr als nur gut lesbar. Ich bin an einem Vormittag durch die Geschichte gerutscht und das passiert mir nicht mehr sehr oft.

Für Alle die Anfangs beim Wort Reihe/ Serie  aufgestöhnt haben, hier die Entwarnung. Die Teile sind unabhängig voneinander  lesbar. Ich habe in diesem Buch einen Verweis auf eine vorherige Geschichte gefunden. Bei der allerdings auf jegliche Spoiler meiner Meinung nach verzichtet wurde. Es geht einfach um eine befreundetet Gruppe Männer, die sich durch Militärdienst oder später kennengelernt haben und nun natürlich alle nacheinander unter die Haube gebraucht werden J

Sicher könnte die Geschichte an man manchen Stellen noch tiefer in die Stalking-Thematik eindringen,  doch eine spannende Thriller- Lovestory für zwischendurch ist sie alle Male und für die langsam beginnenden kälteren Lesemonate zweifelslos sehr gut geeignet.

Von mir gibt es auf jeden Fall 4 von 5 Punkten dafür.


P.S. „Engelslieder“ wird jetzt garantiert nicht mehr lange auf dem SuB warten müssen.