Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Juni 2013

Sonntag, Juni 30, 2013

Nora Roberts - Tief im Herzen (Quinn Saga #1)

Quelle: www.amazon.de


Originaltitel:       Sea Swept
Reihe:                     Quinn Saga # 1
Verlag:                   Heyne
Format:                 Taschenbuch, eBook
Umfang:                368 Seiten
Erschienen:         01. Juli 1999 (eBook 29. Juni 2012)

Leseprobe:              klick




Inhalt:
Cameron Quinn lebt ein Leben auf der Überholspur. Als erfolgreicher Rennfahrer genießt er süße Jet Set-Leben in Europa, als ihn der Tod seines Vater nach Hause kommen läßt.

Auf den Totenbett verspricht er seinem Vater, sich gemeinsam mit seinen 2 Brüdern,  um das jüngste Pflegekind der Familie zu kümmern. 

Meine Meinung:
Dies ist mal wieder ein älteres Werk von Nora Roberts, aber eines der Besten. 

Selten habe ich mich so gut amüsiert wie in diesem Buch, obwohl man es kaum als spannend im üblichen Sinne bezeichnen kann. Doch der verbale Schlagabtausch zwischen den Quinnbrüdern, dem Ziehsohn Seth und der Sozialarbeiterin Anna. Dabei spürt man das Prickeln zwischen Cam und Anna in jedem Wort.


ich finde NR hat die Dynamik zwischen den Adoptivbrüder Cameron, Ethan und Philip, sowie dem neuen "Bruder" Seth, der seinem "Glück" nicht trauen kann. Sie zeigt ganz gut das verlorenes Vertrauen nicht so einfach wieder hergestellt werden kann und wie schwer der Weg in eine normale Kindheit zurück sein kein. Daher reichte der Autorin hier auch nicht ein Buch sondern es benötigt eine 4-teilige Reihe bis auch Seth sein Glück findet. Das bedeutet ihr werdet wohl noch 3 weitere Rezensionen zur Quinn-Saga von mir ertragen müssen.

Und nun wie schon in der Rezension zu "Dunkle Herzen" angekündigt, auch hier wieder eine Kritik an der Korrektur. Auch in diesem Buch hat wieder nur jemand das Trennungszeichen entfernt ohne aus dem dann stehenden kk wieder ein ck zu machen. Vielleicht sitzt in der entsprechenden Abteilung ein so so junger Spund, das dieser sich nicht an eine zeit erinnern kann, in der Worte mit ck an dieser Stelle getrennt wurden und dadurch ein k-k an dieser Stelle entstand. Doch wenn man anschließend noch mal ein Rechtschreibprogramm oder nur das Auge über die entsprechend korrigierten stellen hätte werfen lassen, wäre diese Schnitzer nicht notwendig gewesen. allerdings sind bei diesem ebook auch noch einige Fehler bei der Groß- und Kleinschreibung aufgetaucht. Dies hat meinen Lesefluß dann doch etwas gestört, wenn auch nur leicht. Ich finde allerdings das dies bei einer Verlagsgruppe wie Randomhouse eine solche Fülle an Fehlern nicht passieren sollte.  

Ansonsten gibt es auch für dieses Buch bei mir wieder eine klare Lese-Empfehlung.  







Nora Roberts - Dunkle Herzen

Quelle: www.amazon.de



Originaltitel:      Divine Evil
Verlag:                   Heyne Verlag
Format:                Taschenbuch, eBook
Umfang:               624 Seiten
Erschienen:        01. Mai 1997 (eBook erst 30. Mai 2013)







Inhalt: Claire Kimball ist der neue Star am New Yorker Kunsthimmel, als sie getrieben durch ihre Alpträume an der Ort ihrer Kindheit zurückkehrt. Nach dem Selbstmord ihres Vaters hat die Familie die Kleinstadt verlassen. Doch mit Claires Rückkehr werden dunkle Kräfte in den Fokus zurückgeholt und bald ist Claire Leben in akuter Gefahr. Kann ihr Jugendliebe Cameron, der inzwischen Sheriff des beschaulichen Ortes ist, ihr helfen?

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich sehr überrascht, den obwohl NR viel mit mystischen und fantastischen Elementen sowie mit Thrill und Crime arbeitet, ist dieses Buch für ihre Verhältnisse sehr düster. Mord, Vergewaltigung und Satanismus hinter der Fassade einer gut bürgerlichen Kleinstadt, bestimmen den Ton des Romans und stehen der Geschichte sehr gut.

Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Vor allem weil die beiden Hauptcharaktere mit Dämonen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben.  Hier gibt es nicht wie in vielen anderen Büchern der Autorin einen strahlenden Helden, der der Heldin ihr Wunden der Vergangenheit "wegküsst". 

Mit über 600 Seiten ist dieses Buch auch eines der umfangreichsten der Autorin. Trotz der Länge kommt nicht einmal Langeweile auf. Ständig hängt etwas unheilvolles über der Geschichte, in der die Autorin sogar im Hintergrund Rassendiskriminierung anprangert. 

Aber ich habe wie soll es auch sein auch etwas zu meckern. 
Wie er aussieht hat sie der Verlag bei der Erstellung des eBooks keinerlei Mühe gegeben. Im ganzen Buch kommt immerwieder ein und der selbe Fehler vor, den ich auch in einem anderen eBook gefunden habe (Tief im Herzen - Rezension kommt noch). Zur Drucklegung des Buches wurde ck noch als k-k getrennt. Bei der Erstellung des eBooks scheint nur jemand die Trennungszeichen entfernt, nicht aber die Buchstabenkombi berichtigt zu haben. Beim ersten Mal habe ich mir noch nichts dabei gedacht, doch auf dauert hat mich das beim Lesen schon etwas genervt. Einmal Korrekturlesen vor dem online stellen hätte hier nicht schaden können. Ich baue selbst genügend Rechtschreibfehler in mein Geschreibse ein, daher beschwere ich mich auch nicht so schnell, aber hier hat es sich ganz schon summiert.

Wer darüber hinweg sehen kann, der hat ein tolles Lese-Erlebnis auch beim eBook, ansonsten bitte auf das gedruckte Buch umsteigen. 




Linda Castillo - Stärker als dein Tod (Midnight #1)

(Quelle: www.amazon.de)

Originaltitel:   MIDNIGHT Tango

Reihe:                  MIDNIGHT #1
Verlag:                Mira  Taschenbuch Verlag
Format:              Taschenbuch, e-Book
Erschienen:      01. Oktober 2013

Leseprobe:       hier






Inhalt:

Emily Monroe arbeitet in einem privaten Hochsicherheitsgefängnis. Seit einiger Zeit verschwinden dort immer wieder Insassen ohne das Ausbrüche vermeldet werden. Bis eines Abends Zack Devil, ein Insasse sie als Geisel nimmt, um aus dem Gefängnis frei zu kommen. Doch Zack ist keine normaler Insasse. Er ist CIA-Agent und wurde Undercover in das Gefängnis eingeschleust und dem Verschwinden der Gefangenen auf den Grund zu kommen.

Meine Meinung:
Diese Reihe hat nichts mit der Kate-Burkholder-Reihe aus dem Fischer Verlag zu tun. In der Reihe "Lady Thriller" des Mira Verlags erschienen, steht hier nicht das Thriller-Element sondern die Liebesgeschichte im Vordergrund. Dies geht leider zu Lasten der Spannung, womit auch zu rechnen war. Allerdings ist das Buch auch 1. bereits aus dem Jahr 2005 (Erstveröffentlichung USA) und dann auch dort für die Harlequin Verlagsreihe konzipiert- 
also für leichte Lektüre zwischendurch.

Grade zu Beginn hat die Geschichte Problem den Leser zu fesseln, die Geschichte kann dort nur leidlich Spannung aufbauen, zwar kann dies ab dem 2. Drittel gesteigert werden, doch eher was die beiden Protagonisten angeht, weniger die Story.  Die Lovestory ist ganz gut, den Thriller sucht man allerdings umsonst.  Daher kann ich Themenreihe "Lady Thriller" nicht so ganz unterschreiben. Insgesamt bleiben die Charaktere sehr blass und die Story nur leidlich spannend. 

Für den Strandkorb oder als leichte Urlaubslektüre ist dies hier machbar, aber für mehr leider nicht.

Ich schätze, ich bleibe weiterhin nur ein Fans der im Fischer Verlag erscheinenden Kate-Burkholder-Reihe und lasse diese hier bleiben. Auch wenn die Reihe MIDNIGHT zum 1. September mit "Kälter als dein Grab" fortgesetzt wird. 



Dienstag, Juni 25, 2013

Ausnahme: Hinkenpinken hat mich getagged.


Heute gibt es mal eine ganz große Ausnahme von mir. Ein Bloggerkollegin, mit der mich schon eine lange Bekanntschaft durch diverse Buch-Communitys verbindet hat mich oder besser meinen Blog getaggt. Ich bin allerdings ganz ehrlich kein so großer Fan dieser Tags und auch Awards die hier so überall rumfliegen und habe mich bisher an solchen Aktion auch nicht beteiligt. Aber Hinkenpinken zuliebe werde ich zumindest einen Teil der Aufgaben erledigen. Nur den Teil mit dem weiterverteilen werde ich auslassen.


Hier jetzt also Marions Fragen




1. Bist du "Einzelkämpfer" oder kommst du aus einer lesenden Familie?
Ich war fast mein ganzes Leben das schwarze Schaf der Familie mit meiner Lesewut. Inzwischen ist mein einer Bruder dank ebooks auch etwas auf den Geschmack gekommen, braucht allerdings noch lange um auf mein Level zu kommen :-)
2. Kannst du dich auch von Büchern trennen oder hortest du alles?

Ich versuche in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen immer mal sowas wie eine Inventur ein zu legen, allerdings habe ich mich noch nie von der anvisierten Anzahl an Büchern trennen können. Meine Tochter bezeichnet mich nach wie vor als Bücher-Messie.
3. Herrsch bei dir beim Lesen absolute ruhe oder läuft nebenbei Musik oder gar der Fernseher?
Ich kann eigentlich alles nebenbei anhaben, wenn es das richtige Buch ist. Für Bücher bei denen ich mich allerdings Quälen muß, brauche ich schon Ruhe oder maximal klassische Musik leise im Hintergrund.
4. Wie sieht dein Bücherregal aus? Ordnung oder Chaos?

CHAOS 
5. Liest du neu erschienene Teile von Reihen/Trilogien gleich oder wartest du, bis alle Teile erschienen sind (vorausgesetzt ein Ende ist in Sicht)?

Teil, teils - ich habe Reihe zu Hause wo ich noch auf die letzten Teile warte, da ich annehme das sie mich fesseln werden und ich dann nicht unterbrechen möchte. Doch meist hole ich mir die Bücher gleich und ärgere mich dann, das ich nicht weitermachen kann.
6. Wieviele Bücher pro Monat kaufst du im Durchschnitt?
Mit eBooks so zwischen 5 und 10 (plus kostenlose oder auch mal Rezensionsexemplare)
7. Wie entscheidest du, welches Buch vom SuB als nächstes dran ist?
Rein Stimmungsabhängig oder wenn ich halt ein Rezi-Buch hab, dann wird das meist vorgezogen.


8. Hast du noch andere Hobbys?
Radfahren, fernsehen, Musik, ganz doll meine Tochter, ….
9. Welches Buch hast du zuletzt gekauft?
Erst heute Morgen “Das Sehnen der Nacht” und “Versprechen der Nacht” von Lara Adrian (2. ist eine Vorbestellung)
10. Leihst du dir auch Bücher (aus der Biblio/von Freunden) oder gehörst du zu denen, die Bücher einfach besitzen müssen?
Ich kann alle meine Buchwünsche garnicht selbst erfüllen, schon finazell ist das unmöglich. Daher leihe ich mir auch Bücher (z.B. Wanderbücher bei Buchgesichter) oder über die Onleihe meiner Bibliotheken. wenn sie mir allerdings zu gut gefallen, werden sie dennoch gekauft
11. Wieviele Bücher liest du durchschnittlich pro Monat?
Mit Kurzgeschichten, Hörbüchern und Co. komme ich auf 10 - 20 Stück pro Monat. Allerdings finden nicht alle auch ihren Weg auf den Blog. ich habe mir schon von einigen Monaten abgewöhnt alles zu kommentieren. Das kann man weder zeitlich einrichten, noch haben es manche gerade selbst verlegten Bücher dies verdient.
Ich hoffe, das ich eure/ deine Neugier damit etwas befriedigen konnte. Und nun werde ich mich wieder an meine Rezensionen machen, denn damit bin ich fast hoffnungslos in Hintertreffen geraten :-)



Samstag, Juni 15, 2013

Buchgeflüster 2


Helen Carter – Rockstar erschienen 18.02.2013 als Taschenbuch und e-Book bei Blue Panther Books
Kurze Meinung: Ein Rockstar, der sich durch Sex und Drogen zu Grunde richtet und eine Ärztin, die der Gutmensch schlechthin ist.
Der Rockstar Bones/Jeff erinnert mich sehr an die Figur Derek aus der Reihe „Anwaltshure“.  Die Bones wie auch Derek sind Menschen, die an den Erwartungen der Anderen  zerbrechen. Als sich Bones in die Ärztin Ivy verliebt,  wird sie zu seinem Rettungsanker.
Die erotischen Szenen zwischen den Beiden, sind sehr schön. Vieleicht hätte die Sprachen etwas sanfter, nicht ganz so roh ausfallen können. Die Szenen die Bones und seine Band betreffen, bin ich gar nicht begeistert. Allerdings würde ich der Autorin fast „vorwerfen“ daß dies Absicht war. Dadurch grenzt sie die guten und die schlechten Seiten von Bones Seele ab. Ivy ist mir persönlich zu blass geblieben, die ist zu unscheinbar und unsicher in allem was sie betrifft. Insgesamt hat mir die Geschichte jedoch gut gefallen, den Bones/Jeff ist eine wunderbare Figur mit vielen Facetten.


Sandra Henke – Im Schatten der  Lust  erschienen 10. Dezember 2012 als Taschenbuch und e-Book beim Heyne Verlag
Kurze Meinung:  Dieses Buch ist bereits früher unter dem Titel „Der Gebieter“ beim selben Verlag erschienen (daher aufpassen, vielleicht habt ihr es schon gelesen oder auf dem SuB lieben).
       Die Geschichte ist schön erzählt. Die SM-Szenen zwischen Naomi und Sam sind sehr soft. Wirklich unterwerfen tut Naomi sich nie und Sam versucht auch nicht unbedingt alle Grenzen auszuloten. Dadurch ist das Buch auch gut für Einsteiger in dieses Genre geeignet. Ich emfand die Geschichte für mich leider als etwas zu kurz, den ich hätte gern noch etwas mehr Zeit mit Naomi und Sam verbracht.

Ivy Paul - Ghost Lover erschienen 31.07. 2011 als Taschenbuch und e-Book beim Plaisir d'Amour Verlag
Kurze Meinung: Eine junge Frau, ein verwunschen altes englischen Cottage und ein ruheloser, gutaussehender Geist sind die Hauptakteure dieses romantischen, sexy wenn auch wenig realistischen Roman von Ivy Paul.
    Der Roman hat alles was eine gute Liebesgeschichte ausmacht - einen romatischen, gutaussehenden Helden (ohne Gedächtnis), eine selbstbewusste, unabhängige, hübsche, junge Frau und eine verwunsche Umgebung.
Wer immer etwas fürs Herz sucht und dabei auch mal die Logikfehler außer acht lassen kann, ist hier richtig. Eine rosarote Geschichte mit sexy Liebesszenen -  das richtige für laue Sommernächte.


Melanie Hinz - Nie genug erschienen 01.Juli 2012 als Taschenbuch und e-Book
Kurze Meinung: Eine ganz normale junge Frau (ein paar Kilo zuviel und ein paar Portionen zu wenig Selbstbewusstsein) wird von einen sexy Typen umworben. Doch ihr Kopf kann das einfach nicht glauben und so macht sie es beiden schwerer als nötig.
     Die Autorin,  die ihr Kurzgeschichten selbst herausbringt ist mir bereits vor ein paar Monaten aufgefallen. Sie schreibt Liebengeschichten, die sie mit erotischen Szenen untermalt. Allerdings ist die Erotik nur Gestaltungelement und nicht Hauptaktion der Geschichte. Wer das sucht ist hier falsch. Wer allerdings auf gefühlvolle und nette Geschichten steht und auch sinnliche Szenen gern hat, darf hier gern zugreifen.

Mittwoch, Juni 12, 2013

Nora Roberts - Eine Frage der Liebe

(Quelle: www.amazon.de)




Originaltitel:    From the heart - A matter of Choice
Verlag:                 Diana Verlag (Random House)
Format:               Taschenbuch, e-Book
Umfang:              ca. 304 Seiten
Erschienen:      14. Januar 2013







Inhalt:Jessica führt als Inhaberin eines kleinen Antiquitätenladens im Herzen Neuenglands ein ruhiges Leben – bis der New Yorker Polizist James Sladerman plötzlich in ihr Leben tritt, um sie zu beschützen. Denn eine internationale Bande von Diamantenschmugglern missbraucht ausgerechnet Jessicas Geschäft für ihre kriminellen Machenschaften. Doch James Aufgabe erweist sich als äußerst schwierig. Schon bald fühlt er sich zu der schönen Jessica hingezogen, die sich von ihm absolut keine Vorschriften machen lassen will. Auch dann nicht, als die Situation zu eskalieren droht … (Quelle: www.amazon.de)


Meine Meinung: 
Dieser Roman erschien bereits 2009 in dem Sammelband “Die Unendlichkeit der Liebe”, daher kommt die Inhaltsangabe dem ein oder anderen NR-Junkie wahrscheinlich schon bekannt vor. 

Man merkt dem Buch an, daß er zu den früheren Werken der Autorin gehört. Zwar hat die Geschichte schon ein paar spannende und auch humorvolle Stellen, das kann jedoch nicht über die gesamte Geschichte gehalten werden.

Von den Charakteren bin ich auch nicht grundsätzlich überzeugt. Jessica ist eindeutig alles zu sehr. Da fehlen Ecken und Kanten. James ist da schon etwas besser geraten. Ich verzeihe das allerdings beim Blick auf das Datum der Erstveröffentlichung (USA) - 1983. Ist halt einer der ersten Veröffentlichungen und auch schon etwas Älter damit.

Für Fans ist das Buch sicher ein Must Have, für alle Anderen bitte ein neueres Buch wählen.


Montag, Juni 10, 2013

Dan Brown - Inferno (Robert Langdon 4)

Quelle: www.amazon.de


Verlag:              Bastei Lübbe
Format:            Hardcover, Hörbuch gekürzt und ungekürzt, eBook
Umfang:           688 Seiten, 7h 19 min (HB gek.), 16 h 51 min (HB ungek.)
Erschienen:    14. Mai 2013









Inhalt: 
Mein Geschenk ist die Zukunft.

Mein Geschenk ist die Erlösung.
Mein Geschenk ist … Inferno.

Robert Langdon ist zurück – und der Held aus Dan Browns Weltbestsellern ILLUMINATI, SAKRILEG und DAS VERLORENE SYMBOL hat sein wohl größtes Abenteuer zu bestehen.
Dante Alighieris »Inferno«, Teil seiner »Göttlichen Komödie«, gehört zu den geheimnisvollsten Schriften der Weltliteratur. Ein Text, der vielen Lesern noch heute Rätsel aufgibt. Um dieses Mysterium weiß auch Robert Langdon, der Symbolforscher aus Harvard. Doch niemals hätte er geahnt, was in diesem siebenhundert Jahre alten Text schlummert. Gemeinsam mit der Ärztin Sienna Brooks macht sich Robert Langdon daran, das geheimnisvolle »Inferno« zu entschlüsseln. Aber schon bald muss er feststellen, dass die junge Frau ebenso viele Rätsel birgt wie Dantes Meisterwerk. Und erst auf seiner Jagd durch halb Europa, verfolgt von finsteren Mächten und skrupellosen Gegnern, wird ihm klar: Dantes Werk ist keine Fiktion. Es ist eine Prophezeiung. Eine Prophezeiung, die uns alle betrifft. Die alles verändern kann. Die Leben bringt. Oder den Tod.
 (Quelle: www.luebbe.de)

Meine Meinung:
Nachdem ich vom 3. Langdon furchtbar enttäuscht war, konnte ich mich trotz aller Neugier nicht zu den 26 € für die gedruckte Ausgabe durchringen. Ich hab es mir daher einfach gemacht und mir die ungekürzte Lesung bei Audible.de geholt.


Und damit kommen wir zur guten Nachricht: Es ist besser als DAS VERLORENE SYMBOL. 
Zwar fühlt man sich stellenweise immer noch wie in einer Vorlesung in Kunstgeschichte, doch der Rest verläuft in einem recht rasanten Tempo und ist nur bedingt vorhersehbar. Ein wenig habe ich mit der Auflösung zu kämpfen, den da fehlt mir etwas die Logik dahinter. Doch insgesamt ist das Fazit positiv. 

Gut an der Geschichte finde ich den Aufbau. Im Grunde beginnt die Geschichte mittendrin. Doch durch die Verletzung und den Gedächtnisverlust, muss R.L. erst einmal seine Spuren der letzten 2 Tage zurück verfolgen, während er verfolgt wird. Immer wenn er glaubt wieder einen Schritt vorwärts gemacht zu haben, bringt es ihn 2 Schritte weiter zurück. Zum Schluss gibt es eine große Auflösung, welche allerdings nicht alle meine Ansprüche an die Logik zufrieden stellt. Allerdings konnte der Autor in diesem Buch wieder das Thema Graustufen zwischen Gut und Böse gründlich thematisieren.Denn so ist unsere Welt. Auch die Guten tun Böses, wenn sie glauben damit das Richtige zu tun. Wer also nach Schwarz und Weiß sucht ist hier falsch.

Siena Brooks ist die neue Frau an der Seite Robert Langdons.  Sie ist eine junge Frau mit vielen Geheimnissen. Von Anfang an, weiß man eigentlich das sie viel vor Robert  verbirgt. Auf jeden Fall mehr, als sie ihm Preis gibt. Ich finde die Figur etwas überzeichnet um wirklich glaubwürdig zu sein - zu viele Geheimnisse, zu nett, zu hilfsbereit, zu intelligent. Alles etwas TO MUCH. Dadurch bleibt sie zu blass und unscheinbar. Da hatte der Autor bei Sakrileg und ILLUMINATI doch ein besseres Händchen bewiesen. 

Desweiteren muss ich kritisieren, das der Autor hier mal wieder den Oberlehrer hat raushängen lassen. Das man zum Verständnis der Rätsel und Geheimnisse etwas Hintergrundwissen notwendig ist OK, aber ganze Vorlesungen in Kunstgeschichte sind nicht nötig gewesen. Hätte ich das Buch gelesen und nicht gehört, hätte ich es zwischen durch sicher des öfteren weg gelegt, da dies meinen Lesefluss sicher stärker gestört hätte. So hab ich dann halt nur noch mit einem Ohr zugehört und konnte es ertragen. Allerdings kann ich mir jetzt bei einem eventuellen Studium der Kunstgeschichte jetzt sicher ein ganzes Semester sparen. Hat also auch seine Vorteile :-)

Fazit: 
So langsam ist der Autor wieder auf dem richtigen Weg, jedoch weißt das Buch noch Schwächen in Spannung und Logik auf. Für Fans Top, für Neuanfänger nicht geeignet.


  

Sonntag, Juni 02, 2013

Samantha Young - Fountain Bridge

Quelle: www.amazon.de


Originaltitel: Until Fountain Brigde
Verlag: Ullstein
Format: eBook
Umfang: 144 Seiten
Erschienen: 01.Juni 2013








Inhalt:

Ellie Carmichel ist schon Zeit ihres Lebens in Adam Sutherland, dem besten Freund ihres Bruders verliebt. Doch für Adam scheint sie nur die kleine Schwester von Braden zu sein, bis ein Kuss alles verändert.


Meine Meinung:
"Fountain Bridge" ist eine Zusatzgeschichte, welche das 2 Liebespaar aus "Dublin Street" noch mal genauer beleuchtet. Die Geschichte von Ellie und Adam kam ja im 1. Roman nur am Rande vor, dies versucht die Autorin hiermit wieder auszugleichen.
In kleinen Rückblenden (Ellie und Adam lesen alte Tagebücher) kommen wir den beiden etwas Näher. Leider bleibt es trotz aller versuche Nähe zu erschaffen, trotzdem alles sehr oberflächlich. Ich hätte mir mehr gewünscht, das Ellie ja eigentlich eine recht wichtige Rolle bei "Dublin Street" hatte, doch mehr als an der Oberfläche kratzen ist leider nicht drin. Kein Vergleich zu den anderen beiden Romanen aus der Hand von Samantha Young.
Da die Geschichte nicht für das Verständnis von "Dublin Street" und "London Road" von Nöten ist, kann man sie auch problemlos weglassen.

Falls jemand aber dennoch interessiert ist, der hat Glück, den bis zum 13.06.2013 kann man ihr bei allen bekannten eBook-Dealern kostenlos erwerben. Über den späteren Preis hab ich keine Auskunft.



Samantha Young - London Road

Quelle: www.amazon.de



Originaltitel:  Down London Road
Verlag:              Ullstein Taschenbuch
Format:            Taschenbuch, eBook
Umfang:           512 Seiten
erschienen:     29. Mai 2013





Inhalt: 

Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum. 

Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gut situiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gut aussehend  arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden? (Quelle: www.amazon.de)


Meine Meinung:
Samantha Young legt nach Dublin Street nach und wie. Die Geschichte ist locker, spritzig, humorvoll, ernst und sexy.

Die Charaktere von Jo und Cam sind klasse ausgearbeitet. Jo eine eigentlich starke Frau, die es nur nicht weiß und zuviel Angst davor hat, das jemand erfährt wie ihr Familiensituation wirklich aussieht. Cam ist ein fast zu selbstbewusster Künstler, der anfangs sehr Arroganz und besserwisserisch daher kommt und schnell lernen muss, das nicht alles so einfach ist, wie es sich zuerst darstellt.  Beide Protas lassen dabei die Funken nur so sprühen und liefern sie spritzige, wie auch humorvolle Dialoge, die der Geschichte eine tolle Lebendigkeit verleihen.

Schön war auch das wiedersehen mit Joss, Braden und der Clique aus "Dublin Street"

Bitte lest die Bücher in der richtigen Reihenfolge, also erst Dublin Street und anschließend London Road, da es viele Querverweise auf die frühere Geschichte gibt.

Ansonsten kann ich nur zu Geschichte sagen - unbedingt lesen!






Nora Roberts - Lilienträume (Blütentrilogie 2)



Quelle: www. amazon.de

Originaltitel:      The Last Boyfriend
Reihe:                    Blütentrilogie #2 
                                  (The Inn Boonsboro Trilogy #2)
Verlag:                  Blanvalet
Format:                Taschenbuch, eBook, gek. Hörbuch
Umfang:               ca. 450 Seiten
Erschienen:        20. Mai 2013







Inhalt:
Owen Montgomery ist die Planung in Person. Für alles hat er Listen und nichts kann ihn überraschen. Doch als er eines Abends plötzlich seine Jugendfreundin in den Armen hält ist alles anders. Avery ist Owens Jugendliebe und ein chaotisches Energienbündel. Und ab sofort ist alles anders.

Meine Meinung: 

Der Originaltitel des Buches lautet "The last Boyfriend" und ist viel passender für diese Geschichte. Den schon mit 6 Jahren hat Avery einen Heiratsantrag von Owen bekommen. Auch wenn das Leben dann scheinbar nur noch eine enge Freundschaft der Beiden im Sinn hat, doch der Hausgeist des BoonsBoro Inn scheint so ihre eigenen Pläne zu haben. 

Diese Geschichte hat mich jetzt endlich wieder verzaubert. Nachdem ich von "Rosenzauber" eher enttäuscht war, habe ich hier wieder alles gefunden was ich für ein Nora-Roberts-Leseerlebnis brauche - eine Liebesgeschichte die zu Herzen geht, liebenswerte Charaktere und viel Humor. Nur das prickeln kam diesmal etwas kurz, aber das war wohl bei alten Freunden, die sich neu entdecken nicht wirklich zu erwarten.
Die Geschichte um Averys Mutter hätte nicht unbedingt sein müssen. Ich fand ihre Rückkehr etwas zu dick aufgetragen und zu offensichtlich. Aber man kann leider nicht alles haben. Da
Dafür haben Owen und Avery mit ihren witzigen Wortgefechten alles wieder wett gemacht, allerdings waren auch Owen Mutter und seine Brüder nicht ohne.

Ein uneingeschränktes Daumenhoch für dieses Buch. ich freue mich jetzt schon auf 21. Oktober, denn dann soll auch der 3. Bruder seine Herzensdame in "Fliedernächte" finden.