Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Eden Bradley - Lovers

Montag, Juli 08, 2013

Eden Bradley - Lovers

Quelle: www.amazon.de

Originaltitel:        The Lovers
Verlag:                     Mira Taschenbuch Verlag
Format:                   Taschenbuch mit Schutzumschlag, 
                                     eBook
Umfang:                  300 Seiten inkl. Bonusgeschichte 
                                    (Taschenbuch)
Erschienen:           April 2013

Leseprobe:            klick
Kaufen:                   klick
Website der Autorin:  edenbradley.com




Inhalt: 
www.bloggdeinbuch.de
Die Autorin Bettina lebt sehr zurückgezogen. Doch diesen Sommer hat sie das Angebot einer befreundeten Autorin angenommen und ist in die kleine kalifornische Kleinstadt Goleta gefahren, um sich mit anderen Autoren zu treffen. Dort trifft sie auf die charismatische Audrey und lernt sich zum ersten Mal zu öffnen. Doch nach einer leidenschaftlichen Woche stößt Jack, ein Freund Audreys zur Gruppe und Bettina fühlt sich zurück gewiesen. Doch Jack lässt auch sie nicht kalt ....

Meine Meinung:
Mir hat die Geschichte gut gefallen, auch wenn sie kleine Schwächen  hatte. 

Gerade zu Anfang schleicht die Story ziemlich. Eine Spannung will sich zu Anfang nicht aufbauen. Erst als während des 2. Drittels Jack auftaucht, bekommt die Story Schwung. Da es kein Thriller oder dergleichen, kann ich sehr gut auf nervenaufreibende Spannung verzichten - ihr ja sicher auch, oder?

Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht der introvertierten, unsicheren, fast agoraphoben Autorin Bettina. Als sie sich doch zur Sommerzuflucht mit Kollegen überreden lässt, weiß sie noch nicht, das sie damit alle ihre Grenzen fallen lässt.

Da man alles durch Bettina Augen und Sinne erlebt, ist ihre Figur auch die am Besten ausgearbeitete. Ihr Unsicherheit anderen gegenüber, ihren Gefühlen gegenüber und ihren Wünschen gegenüber finde ich gut gelungen. 

Doch da es keinen Pespektivenwechsel gibt, sind die anderen Personen eher blass. Selbst Jack und Audrey, die noch am meisten preisgeben. Man erfährt halt nur was Bettina auch preisgegeben wird. Ich hätte gern noch mehr erfahren, wie Jack diese ganze Geschichte erlebt hat. Aber vielleicht gibt es dazu ja mal eine Kurzgeschichte oder so.

Als ich etwas die Hälfte der Geschichte gelesen hatte, musste ich mich erst einmal etwas genauer mit der Autorin auseinander setzen. Der Aufbau der Geschichte, der Stil, das alles hat mich sehr an die Romane von Megan Hart erinnert. Das ist jetzt kein Manko. Ich liebe Megan Hart und ihr Talent gequälten Seelen Frieden und Ausgeglichenheit zugeben, aber ich musste doch tatsächlich mal überprüfen ob Eden Bradley nicht nur ein Pseudonym ist. aber ist sie nicht. Die beiden Autorinnen haben scheinbar nur einen ähnlichen Stil.

Ähnlich, weil mir bei den gemeinsamen Szenen von doch auffiel, das die Ausdrucksweise der Charaktere nicht besonders vielfältig, ja fast ein fältig war. Dabei sollten das doch alles Autoren sein, also Menschen die sich Ausdrücken können. Bis auf ein ständigen "Oh Gott" von Bettina und "Du bist so schön" von Jack, kam da nichts. 

Allerdings ist das so ziemlich das Einzige was mich wirklich gestört hat. Die Autorin hat sich sogar einen Pluspunkt verdient, weil sie es tatsächlich bei der zur Story gehörenden Ménage-à-trois gelassen hat und nicht eine Orgie aus dem Künstlertreff gemacht hat. Ich hab ja literarisch schon einiges Erleben müssen. 

Als zusätzliches Plus enthält das Buch ( nicht das eBook) noch die Kurzgeschichte Nachtzug von Eden Bradley. Dies ist als einzelnes eBook bereits über die Reihe Pearls of Passion im Mira Taschenbuch Verlag erschienen. Wer also die Autorin vielleicht erstmal testen möchte, ist mit der kurzen, heißen Geschichte um die Erotik in und mit Zügen gut bedient. Diese berührt wie auch die Hauptgeschichte sowohl das Herz wie auch südlichere Regionen.

Mein Fazit und die Punkte:
Ein netter Roman mit erotischen Elementen für Zwischendurch. Wer nur Sex sucht ist hier falsch, aber wer eine Story mit Erotik möchte, der wird nicht enttäuscht werden.

Das Buch bekommt  von mir 4 von 5 Punkten.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen