Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: November 2012

Samstag, November 24, 2012

Megan Hart - Die Herausforderung



Reihe:                    Pearls of Passion
Originaltitel:      The Challenge
Verlag:                   Mira Taschenbuch
Format:                 eBook
Umfang:               ca. 35 Seiten
Erschienen:        02.November 2012



Inhalt:

Die disziplinierte Katie und der schwule Dean sind Freunde, obwohl sie kaum unterschiedlicher sein könnten. Doch beide lieben Sex - und Herausforderungen!
Deswegen lässt Dean sich auch von Katie provozieren: Sie wettet, dass sie ihn besser befriedigen kann als er sie. Um ihr das Gegenteil zu beweisen, schläft er mit ihr. Es geht nicht um Liebe - nur um puren, aufregenden Sex! Und der ist so unglaublich, dass es nicht bei einem Mal bleibt …
(Quelle: Kurzbeschreibung www.amazon.de)

Meine Meinung:


Mira versüßt uns die kühlere Jahreszeit mit 12 Quickies. Dies ist die Erste, die es auf meinen Reader geschafft hat.

In Katie habe ich mich und meine letzte Beziehung sogar etwas wieder erkannt. Wo ist bloß die große Klappe und die Souveränität hin, wenn es um tiefere Gefühle geht?
Dean ist der typische große Junge, der sich nach einer schlechten Erfahrung weigert sich Erwachsen zu benehmen. Der Umgang der beiden ist einfach süß und sorgt für den ein oder anderen Schmunzler. Beide müssen zum Ende erkennen, das man manchmal etwas riskieren muss.

Die Geschichte ist spritzig, witzig, erotisch und auch etwas tragisch.

Die Story ist zwar  nicht neu, aber souverän und unterhaltsam umgesetzt. Wenn ich Punkte vergeben würde, gäbe es hier alle samt.



Nora Roberts - Rosenzauber



Reihe:                     Blüten-Trilogie #1 
                                   (Boonsboro Trilogie 1) 
Originaltitel:       The Next Always
Verlag:                   Blanvalet
Format:                 Taschenbuch, ebook, Hörbuch
Umfang:                448 Seiten






Inhalt: 
Beckett Montgomery lebt in Boonsboro. Zusammen mit seinen Brüdern und seiner Mutter renoviert er ein Hotel, welches bereits eine Geist beherbergt. Seit Beckett denken kann ist er in Clare Brewster verliebt. Als diese nach dem Tod ihres Mannes wieder in die Stadt zurück kehrt, kommen sie sich näher. Doch Beckett ist nicht Clares einziger Verehrer und seine Konkurrenz schreckt auch vor Gewalt nicht zurück .

Meine Meinung:
Ich fange gleich mit dem 1. Punkt an der mich gestört hat, obwohl ich ihn bereits bei mehrer Hörbüchern der Autorin feststellen musste : Es wird von einem Mann gelesen! Nichts gegen Steffen Groth, als Schauspieler ist er wirklich gut, aber es hat fast die Hälfte der Spielzeit gekostet mich an seine Art des Lesens zu gewöhnen. Mir fehlte da das Gefühl, welches die Bücher in der Regel vermitteln. Ich wünschte mir, die Bücher wären von weiblichen Sprechern gelesen worden.

Mein 2. Kritikpunkt, sind die Charaktere allgemein. Sie wirken so ungewohnt hölzern, schon fast lieblos hingekritzelt. Das bin ich kaum gewohnt bei Nora Roberts. Zwar habe ich dies schon bei einigen Heftromanen aus den Cora Verlag erlebt, doch hielt ich dies eher für ein Übersetzungsproblem. Was ich mir in diesem Fall nicht vorstellen kann, da ich bereits mehrere von Uta Hege übersetzte NR-Romane gelesen habe und dies bisher zumindest nie der Fall war.

Wirklich gut gefallen hat mir hier nur der zauberhafte Hintergrund. Die Kleinstadt, mit ihren typischen Begebenheiten, wie nachbarliche Neugier und Allwissenheit, die Freundschaft der Brüder und der Mädels. Der Geist hat auch seinen Charme, warum der Funke dann bei dem Hauptpaar nicht überspringen wollte oder konnte, bleibt mir rätselhaft. Anfangs schob ich es auf den Sprecher mit dem ich mich nicht anfreunden konnte oder wollte, doch nachdem ich ein Paar Rezis bei AMAZON gelesen habe und dort auch kräftig Kritik an dem gedruckten Buch geübt wurde, muss es wohl eher an dem Werk selbst liegen. Was ich wirklich schade finde. 

Da es ja wieder eine Trilogie ist, wird die Reihe im Mai und November eine Fortsetzung finden. Diese werde ich auch lesen oder hören, schon der Vollständigkeit halber. Hoffentlich findet Nora Roberts wieder zu ihrer alten Form.


   

Mittwoch, November 21, 2012

Inka Loreen Minden - Herzen aus Stein: Wächterschwingen 1




Verlag: Sieben Verlag
Format: Tschenbuch und eBook
Umfang: ca. 400 Seiten (sehr eng beschriebene Seiten)
Erschienen: 24. August 2012







Inhalt:

Noir ist die letzte eines großen Hexengeschlechts. Vincent ist ein Gargoyle.

Sie jagt die Dämonen, welche ihre Familie auf dem Gewissen haben. Er versucht sie zu beschützen.

So sehr Vincent Noir auch begehrt, er darf sie nicht berühren. Den er steht unter einem Fluch und alles verwandelt sich in Stein, was ihm zu nah kommt. 

(Quelle: http://www.inka-loreen-minden.de/Waechterschwingen2.html)

Meine Meinung:

Inka, du bist die Beste.

Dieser Roman ist wie ein Rausch - leidenschaftlich, spannend, romantisch, erotisch, humorvoll - hab ich irgendwas vergessen?

Noir ist ein toller Charakter. Ihre Kraft holt sie sich auch ihrer Rache. Sie ist stark und mutig. doch dabei trotzdem verletzlich.

Vincent ist einfach nur süß und heiß. Er ist stark und mutig und trotzdem furchtbar schüchtern. Er würde alles für Noir tun und am liebsten würde er auch alles mit ihr tun. Er würde sogar für sie sterben.

Die Geschichte der Beiden hat alles was man sich wünschen kann - eine tragische Familiengeschichte, ein mysteriöses Geheimnis und eine Liebesgeschichte, die keine sein darf. Es geht um Verlust der Unschuld (und das in nicht nur einer Hinsicht), um Rache und um große Geheimnisse.

Noirs Gabe hat mich zu so manchem Schmunzler verleitet, gerade im Umgang mit Vincent, sorgt diese immer wieder für unfreiwillig komische Zwischenspiele. Vincent ist die eigentlich die tragische Figur. Schon früh zur Weise geworden, wird er von seinem Clan nicht akzeptiert, sondern eher gefürchtet. Dabei möchte er nur Teil einer Familie sein. Als er Noir endlich "gefunden" hat, ist sein Leben fast vorbei.

Im ersten Teil der Geschichte, muss ich gestehen, kam meine Ungeduld hervor und vermieste mir ein wenig das Anhimmeln, welches Vincent Noir angedeihen lies. Zum Glück hat uns die Autorin in dieser Phase ein anderes Paar präsentiert - den Engel Kara und der Dämon Ash. Beide mit einer rätselhaften Vergangenheit behaftet, fühlen beide sich zueinander hingezogen, ohne zu wissen, weshalb. Und sie tänzeln nicht solange umeinander wie Noir und Vic, was wir Ash dämonischer Ausstrahlung zu verdanken haben. Doch auch ihre Zuneigung steht unter keinem guten Stern. Alle 4 Schicksale werden durch ein geheimnisvolles Artefakt an einander gebunden.

Auch wenn die erotische Komponente definitiv nicht zu leugnen ist ( wo Inka L. Minden drauf steht, ist halt auch Inka L. Minden drin), so steht doch die Geschichte definitiv im Vordergrund. Das Zueinander und Miteinander zu den Parteien, ihr Vergangenheit und Gegenwart sogar ihre Zukunft, auch wenn diese bei einigen Charakteren sehr ungewiss ist. Dies alles schafft Spannung bis zum Schluss.

Die erotischen Teile der Geschichte sind wieder voller Gefühl und voller Humor, trotzdem expliziert und direkt auf den Punkt gebracht. Etwas was nicht viele Autoren/ Autorinnen können, was ich leider auch schon feststellen musste. Zu meinem Glück hat mich in diesem Punkt die Autorin noch nie enttäuscht. Die Spielarten in diesem Buch sind auch für Einsteiger sehr gut zu lesen. Ein wenig Verführung der Unschuld (oder auch nicht ganz so wenig, wenn ich da an den Engel denke), ein wenig Fesseln, also nichts was nicht seit Shadeys of Grey auch schon in der BILD-Zeitung stand. Allerdings auf einem wesentlich höheren Niveau.

Ich freue mich jetzt schon auf Band 2, auf den ich aber noch bis Sommer 2013 warten muss. 


 





Mittwoch, November 14, 2012

Aurora Estella Alvarez - Lustbeweise

Quelle: Neobooks


Verlag:              Neobooks
Format:            ebook, Taschenbuch
Umfang:           88 Seiten
erschienen:    August 2012





Inhalt:

Dieses Buch enthält fünf Kurzgeschichten.

Lustbeweise  -   Eine Studentin lässt sich zu einer Wette durch einem Freund hinreißen und
                             entdeckt neue Seiten der Lust.

Heiß und feucht-Stunden der Lust  - Ein Mann wird durch die junge Nachbarstochter von 
                                                                  seiner Arbeit abgehalten.

Das Lustspiel  - Recherche im Schwingerclub für eine Werbekampangne

Heimliche Begierde - Ungebremste Lust      ein Zwangsausflug in die Berge entwickelt sich           
                                                                             zum Abenteuer zu Dritt

Solonummer - heiße Spiele mit der Lust      ein prickelndes Kennenlernen via Internet




Meine Meinung:

Die erste Geschichte entsprach nicht so meinem Geschmack. Irgendwie fehlte mir dort das Knistern zwischen den Protagonisten. Dafür gab es bei den nächsten Geschichte Knistern, Humor und starke Frauen, die zu ihrer Lust stehen und sich nehmen was sie brauchen.  

Alle Geschichten versprechen gute Unterhaltung mit erotischen Elementen und Humor. Die Spielarten sind eher Zarter - leichte Fesselspiele, mal ein Dreier, etwas SM ansonsten geht es eher gemächlicher zu, was die Kurzgeschichten ideal für Einsteiger macht. Da sie recht kurz und flüssig geschrieben sind, kann man diese auch mal eben zwischendurch oder als Bettlektüre gut zur Hand nehmen.

Bis auf Solonummer sind alle Geschichten auch einzeln bei Amazon erhältlich.


Der 1. Link ist die Kurzgeschichten-Sammlung. Die weiteren Links gehören zu den einzelnen Geschichten. Hinter jedem Link findet ihr auch eine Leseprobe.


       

Einen Punkt wollte ich doch jetzt tatsächlich vergessen, obwohl dies das Erste war, was mir an den Büchern auffiel und zwar die Cover. Leider habe ich bei den selbst-verlegten Bücher sehr oft feststellen müssen, das die Verpackung alles andere als Ansprechend daher kommt. 
Diese hier sind, wie ihr sehen könnt, definitiv eine Augenweide und eine positives Beispiel, dafür wie man es richtig macht. Jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit den Lustbeweisen.

Dienstag, November 06, 2012

Mona Hanke - Hot Shot



Verlag:              Kindle eBook

Umfang:            ca. 46 Taschenbuchseiten


erschienen:       November 2012




Inhalt:
Eine Novelle aus der Reihe "Kinky Munich".

Die Fotografin Angelique hat fast alles was man sich wünschen kann. Als Fotographin ist sie gefragt und ihre SM-Bildbände erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch seit ihr Meister Jerome sie verlassen hat, um nach Amerika zu gehen, fehlt ihr etwas im Leben oder wer? Doch alles ändert sich durch eine Postkarte, ein Versprechen und ein heisses Fotoshooting ...


Meine Meinung:
Mona ist Inkas Pseudonym, wenn die Sache mal etwas Härter angepackt werden muss. Zwar wurde man bereits vor dem Kauf "gewarnt", es wäre weniger Romantik drin, doch ich fand es gab genug davon.
Egal ob Vanessa zu Hendrik oder Angelique zu ... . Man spürt das nicht nur Leidenschaft und Lust in der Luft liegt.
Die Beschreibung der lustvollen Praktiken ist angenehm, selbst wenn man wie ich dieser Spielart nicht viel abgewinnen kann, so kann ich mir dennoch vorstellen, das die Protagonisten dieses zu genießen scheinen. Für mich ist immer wichtig das genug Gefühl im Spiel ist und das war es auf jedenfalls. Egal ob Meister oder Slave, man spürte das Vertrauen und auch die gegenseitigen Gefühle in den Handlung. Gerade zum Ende der Geschichte wird auch die romanische Seite in uns gestreichelt.

Für Fans von BDSM, Bondage, Voyeurismus, Dreier ...


Ein erotisches Pralinchen für zwischendurch.

Inka Loreen Minden - Ins Herz gestohlen



Verlag:             Edition Sinneslust
Format:           Kindle Edition
Umfang:          ca. 54 Seiten
Erschienen:   25.Oktober 2012




Inhalt:

Als die Sicherheitsbeamtin Samantha den jungen Studenten Tyler bei Diebstahl erwischt, muss sie sich sehr zusammen reißen. Schon lange träumt sie den jüngeren Mann lustvoll zu unterwerfen. Doch Tyler verfolgt seine eigenen Pläne ...

Bonusgeschichte:
Satyre und Nymphen
Der Walddämon Kosh will die schöne Wassernymphe davor bewahren die Wächterin der Quelle zu werden, den dann wäre sie auf immer an die Quelle gebunden und müsste keusch leben. Während der den Vorbereitungen der Zeremonie beschließt er seine Pläne in die Tat umzusetzen.


Meine Meinung:
Inka ist einfach zu gut zu ihren Fans. Gleich zwei süße Kurzgeschichten auf einmal. Ich bin begeistert.

Beide Geschichten sind sehr humorvoll und romantisch. Die 1. Geschichte war mir persönlich ein wenig zu vorhersehbar. Mir fehlte da der kleine Kniff, der die Geschichten von Inka Loreen Minden so besonders macht. Dafür traf die 2. Geschichte voll ins Schwarze. Diese war fantasievoll, zuckersüß, humorvoll und erotisch. Genau so wie eine Fantasy-Erotik sein soll. Das Böse, das das Böse verführt oder war es doch eher umgekehrt :-) Ich schätze, das kann man so uns so sehen.

Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Geschichten der Autorin.

P.S. Wer den Verweis auf die Kürze sucht, wird diesmal vergeblich suchen. Nicht weil ich nicht mehr lesen will, aber Inka übertreibt dann gleich und setzt uns 600 Seiten vor :-) Daher immer ruhig und zufrieden sein, mit dem was ist.

Boyd Morrison - Todesflut



Originaltitel:        Rouge Wave
Verlag:                    Goldmann
Format:                  Taschenbuch, eBook
Umfang:                 ca. 350 Seiten
erschienen:          17. September 2012





Inhalt:
Als ein Flugzeug plötzlich im Zentralpazifik verschwindet, wird dies nur als Randnotiz vernommen. Doch dann reißt der Kontakt zu verschiedenen Inseln in der Gegend ab.
Auf Hawaii wird zur selben Zeit der Memorial Day begannen. Überall wird nur mit Notbesetzungen gearbeitet und die Hotels sind voll belegt, als Kai Tanaka, stellvertretender Leiter des Tsunami-Warncenters der Verdacht aufkommt, das Hawaii zum Mittelpunkt einer unvorstellbaren Katastrophe werden könnte ...

Meine Meinung:
Ich bin mit gemischten Gefühlen auf an dieses Buch gegangen. Katastrophenbücher ziehen mich von je her an, doch leider hatten mich bisher nicht viele überzeugen oder gar begeistern können. Ganz anders dieses Buch. Der Autor hat einen spannenden Roman geschaffen, der einen von der ersten Seite an fesselt. Der Leser wird weder pausenlos mit Fachbegriffen noch mit strahlenden Helden belästigt.

Kai Tanaka ist einfach nur Mensch. Er ist Anfangs unsicher ob er warnen soll, da noch nicht genug Erkenntnisse da sind. Doch falls seine Vermutungen zutreffen, dann ist nicht nur seine Familie in größter Gefahr. Durch die Ereignisse des Tages muss er erkennen, das man nicht alle Menschen retten kann, das man auch von geliebten Menschen Abschied nehmen muss und das Menschen über sich hinaus wachsen können.

Auch wenn Kai die Hauptfigur der Geschichte so, so trägt nicht er diese, sondern die Gewalt des Wassers. Der Autor zeigt uns die Gewalt mit der der Tsunami in das Leben dieses Feiertags bricht - die Unvernunft der Menschen, die nicht auf die Warnungen hören, die Schicksale, die an diesem Tag unwiederbringlich verändert werden. Dabei verzichtet er auf übertriebene Gefühlsduseleien und Liebschaften, auf zusätzliche Aktion wie "Terroristen". Jedes dramatische Element der Geschichte ist nachvollziehbar und logisch. Die Spannung kommt durch die aktuelle Situation der Figuren sowie deren Dialoge zustande. Kleine Auflockerungen erhält die Geschichte durch kleine Einlagen von "Galgenhumor" der genau dosiert und passend ist. Nie wird die Geschichte dadurch zum Klamauk oder verliert dadurch an Spannung.

Als die letzte Welle über Waikiki rollte, rollten auch bei mir die Tränen. Der Stil des Autors hat mein Kopfkino zum rotieren gebracht. Und zusätzlich zur Geschichte, kamen mir immer wieder Bilder des asiatischen Tsunamis in den Kopf und verstärkten damit den Effekt.

Ein Thriller, der den Leser fesselt und hin mitreißt.