Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Juni 2012

Dienstag, Juni 26, 2012

Alex Berenson - Netzwerk des Todes (John Wells 02)




Format:              Taschenbuch und Hörbuch 
Verlag:              Heyne Verlag 
Umfang:           560 Seiten 
erschienen:    März 2009





Inhalt:
Nachdem John Wells eine großen Anschlag der Taliban in New York verhindert hat, fällt er in ein tiefes Loch. Auf der Suche nach einer neuen Aufgabe, riskiert er in China sein Leben und kommt dabei einer Verschwörung auf den Grund, welchen den nächsten Weltkrieg auslösen kann.

Meine Meinung:
Die ganze Geschichte ist recht verworren. John kämpft an mehren Fronten gleichzeitig. Diese beeinflussen sein handeln auf gut nachvollziehbare Weise. Nachdem er in Band 1. die CIA hat ziemlich alt aussehen lassen, ist er natürlich nicht unbegingt beliebt bei seinen Vorgesetzten. Gleichzeitig versucht er nach Jahren im Untergrund Aufganistans wieder in seinem richtigen Leben Fuß zu fassen, was durch seinen Status als Volksheld nicht unbedingt vereinfacht wird. Nur seine Bezihung zu seiner Kollegin gibt ihm halt. - Diese Geschichte zwischen den beiden find ich sehr gelungen, sie dominiert zu keinem Zeitpunkt, sondern sorgt immer für eine Erdung in der Geschichte. Ohne diesen Punkt, wären viele seiner Handlung nicht nachvollziehbar. Als dann die Bedrohung durch die Taliban wieder in den Vordergrund gerät, hat er endlich wieder etwas auf das er "bauen" kann. Ich Teil seines Seelenleben hat der Autor ganz gut rübergebracht. Auch wenn an späterer Stelle nur noch die Action dominiert, so ist gerade der 1. Teil der Geschichte wirklich interessant und ich kann sogar nachvollziehen was john Wells fühlt und denkt.

Mit seiner Reise nach China wird es wieder zu einem Agententhriller. Sicher es ist spannend, wenn auch nicht immer so überraschend wie erhofft. Doch der Spot steht und fällt auch zwischendurch nicht um. Der "Bösewicht" ist mir wieder etwas zu einseitig geraten. Aber für eine gelungene Unterhaltung ohne Langeweile hat es auf jeden Fall gereicht.
Ich empfehle zum besseren Verständnis der Figur allerdings vorher Band 1 - Kurier des Todes zu lesen.

Im Original gibt es bereit 6 Bücher um John Wells, Heyne hat davon bisher 3 in deutsch pupliziert.

1. Kurier des Todes (2008)
2. Netzwerk des Todes (2009)
3. Stille des Todes (2010)


Alexandra Adornetto - Halo

Alexandra Adonetto - Halo

Hörbuch (MP3 Ausgabe), Argon Verlag, gesprochen von Anne Helm, erschienen 02.April 2012


Inhalt:
Gabriel, Ivy und Bethany wurden auf die Erde geschickt um die Kleinstadt Venus Cove vor den dunklen Mächten zu beschützen. In der Schule tritt Bethany auf Xander, der vor einiger Zeit seine Freundin bei einem Brand verloren hat. Beide verlieben sich in einander, doch die Liebe stand nicht auf ihrem Plan. Nun steht ihr Geheimnis auf der Kippe. Doch dann ziehen dunkle Wolken über Venus Cove zusammen.

Meine Meinung:
Die Autorin ist gerade einmal 20, was man beim lesen/hören zu spüren bekommt. Die Geschichte ist romantisch und zart und mit einer typischen jugendlichen Übertreibung versehen.
Alle Hauptpersonen einschließlich Beth und Xander sind zu perfekt und dadurch eintönig und langweilig. Nur Molly hebt sich hier positiv ab. Sie macht Fehler, wie wir sie alle in dem Alter getan haben. Sie hat die Facetten, welche ich mir auch bei den anderen Personen gewünscht hätte.

Der Hintergrund, sprich die Stadt Venus Cove ist wiederum sehr schön gelungen. Vielleicht weil auch ich in so einer Kleinstadt wohne und ich mir einbilde, das mir dies bei der Vorstellung hilft. Die Geschichte um Phantoms Frauchen ist zu kurz gekommen, da wäre mehr Potenzial drin gewesen.
Insgesamt ist die Geschichte in 3 Teile ein zu teilen.
Am Anfang steht der Auftritt der 3 Engel in der Stadt, mit ihrer Eingewöhnung und dem Kennenlernen von Beth und Xander. Dieser Abschnitt war sehr schön und ruck zuck war ich durch die Kapitel. Gerade die malerische Ausdrucksweise der Autorin kam hier gut zum Tragen.
Der 2. Abschnitt betraf eigentlich den Alltag der Vier. Die Beziehung zwischen Beth und Xander, mit den dazu gehörigen Unsicherheiten. Ich wurde die Geschichte ziemlich zäh und zog sich in die Länge. Der Teil in dem Molly das Thema Sex ins Gespräch brachte, fand ich viel zu oberflächlich und vor allem unrealistisch, zumindest aus Xanders Sicht. Das hätte macht interessanter und eleganter gestalten können.
Im 3. Teil in dem sich die Bedrohung aufbaute und es dann endlich zum Showdown kam, wurde zwar wieder es schneller, aber das konnte die Geschichte auch nicht retten. Zumal dieser Teil nichts an Überraschungen bot, was eine gewisse Spannung hätte aufbauen können. Alles war sehr vorhersehbar und daher auch leicht langweilig.

In diesem Fall muss ich auch unbedingt einmal ein paar Worte zum Cover verlauten lassen. Denn ich finde Dieses wunderschön und passend zur Geschichte. Noch schöner kommt allerdings die gebunden Ausgabe rüber, bei der sich unter dem Schutzumschlag ein schwarzer Hintergrund mit goldenen Ornamenten verbirgt. Allein dieses Cover hat mich trotz zahlreicher nicht so schöner Besprechungen dieses Buch/Hörbuch kaufen lassen. Unten könnt ihr euch ein eigenes Bild der Cover machen. Die sind doch wirklich schön oder?

Es sind bereit 2 Nachfolger zum Buch geplant. Im November'12 bringt RORORO "Hades" und  im März'13 "Heaven" heraus.

Donnerstag, Juni 21, 2012

Hergeschaut

Gerade bin ich, nichts schlimmes ahnend, durch FB gehüpft um dann schlagartig bei BdB fest zu hängen. Was mich so gefesselt hat? Schaut her:




Beltz & Gelberg startet in Zusammenarbeit mit Blogg dein Buch ein ganz besonderes Gewinnspiel! Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, Kenneth Oppels „Düsteres Verlangen“(http://www.facebook.com/beltz.gelberg/app_151503908244383) exklusiv vor dem Erscheinen in den Händen zu halten. Und damit nicht genug: Am Ende wird Beltz & Gelberg (www.facebook.de/beltz.gelberg) seinen offiziellen Buchblogger 2012 küren, auf den dann tolle Preise (z. B. eine Reise zur Frankfurter Buchmesse) warten!

Und darum geht's:
Dunkle Alchemie, ein diabolischer Gegenspieler, atmosphärische Settings, eine Dreiecksbeziehung,  Rivalitäten zwischen zwei Brüdern und gebrochene Charaktere – in seinem Prequel zu Mary Shelleys Klassiker gibt der international erfolgreiche Autor Kenneth Oppel eine schaurig-romantische Antwort auf die Frage, wie Victor Frankenstein zu dem wurde, den wir kennen. Die Geschichte, die der englische Autor erzählt, ist ein ebenso überzeugendes Psychogramm wie überraschendes Abenteuer, in dessen Mittelpunkt der 17jährige Victor steht. Als dessen innig geliebter Zwillingsbruder Konrad plötzlich erkrankt, ändert dies das Leben des  leidenschaftlichen und ehrgeizigen Jüngeren …
Seid ihr neugierig geworden und wollt alles über die düstere Vorgeschichte Frankensteins erfahren? Dann macht mit beim Blogg dein Buch - Gewinnspiel:
http://www.bloggdeinbuch.de/event/11/gewinnspiel-beltz-gelberg-buchblogger-2012/

Ihr habt einen Blog, seit Mitglied bei "Blogg dein Buch" und hab Interesse an der Aktion, dann schnell auf den Link gedrück und los gehts.

Aktionsende 03.07.2012

Donnerstag, Juni 14, 2012

Linwood Barclay - Dem Tode nah

Linwood Barclay - Dem Tode nah

Hörbuch, gekürzte Lesung, Hörbuch Hamburg Verlag, 13. August 2008, gelesen von Frank Arnold, ca. 7,5 h

Inhalt:  
Der 17 jährige Derek ersteckt sich im Keller seines bestens Freundes nachdem er erfahren hat, das diese für ein paar Tage in den Urlaub fahren wollen. Er möchte die sturmfreie Bude mit seiner Freundin nutzen. Doch unverhofft wird der Urlaub abgebrochen und die Hauseigentümer vor den Ohren Dereks brutal ermordet. Er selbst bleibt in seinem Versteck unerkannt und fliehen.

Wenig später nimmt ihn allerdings die Polizei unter Mordverdacht fest. Sein Vater, verhinderter Maler, Ex-Chaffeur des örtlichen Bürgermeisters und Inhaber eines Gartensservices nimmt die Ermittlungen auf und stösst dabei auf den Selbstmord eines Studenten, einem Bestellerautor, der seinen Roman geklaut hat und auf immer mehr Verdächtige.

Meine Meinung:
Dies ist der 2. Titel des Autors, welchen ich gelesen /gehört) habe. Ich traue mich dennoch zusagen, das er dem Schema der Autors voll entspricht. Klug konstruiert, mit unvorhersehbaren Phasen und kleinen Erholungspausen, sowie immer wieder Dramatik hält er einen Gefangen und will einen nicht wieder loslassen.

Der Roman beginnt mit einem Packenschlag, um dann fast vorhersehbar dahin zu plätschern, nur um sich fulminant zu drehen und wieder eine ganz andere Richtung einzunehmen und dann doch ganz anders zu Enden. Kurz vor Schluß lässt einen der Autor zumindest schon langsam ahnen worum es wirklich geht.

Die Charaketere sind durch die Bank weg "Menschen". Selbst die Helden haben Fehler, haben Ecken und Kanten und selbst für den Täter kann ich Mitleid aufbringen. Bei Linwood Barclay sind Böse nicht einfach bnöse, sondern es gibt immer einen Grund, der ihnen scheinbar keinen Ausweg lässt. Und die Guten habe auch mit ihren Schatten zu kämpfen, wodurch man ihre Entscheidung viel eher verstehen kann.

Trotz einiger kleinen Längen, die sich allerdings gut zu Luftholen eignen, ist der Roman wirklich spannend und ich habe jede Minute genossen.


Mittwoch, Juni 13, 2012

Arno Loeb - Der Neuschwanstein Code

Arno Loeb - Der Neuschwanstein Code
Broschur, Unsichbarkeits Verlag, erschienen 30.04.2012, 
ca. 400 Seiten, Preis 12,95 €

Inhalt:
Auf einer ihrer Touren durchs Schloss Neuschwanstein entdeckt die Fremdenführerin Wally 2 Leichen im Sängersaal. Die ist erst der Auftakt einer Suche und einer Jagd über Rätsel und Geheimnisse bis hin zum verschollen Schatz der Nibelungen.


Meine Meinung:
Ich fand die Idee des Romans ganz interessant und die Vita des Autor noch viel interessanter, von daher wollte ich es unbedingt lesen.

Leider hat der Roman nicht gehalten, was ich mir davon versprochen habe. Die Protas beginnen ganz gut. Wally, welche hier die Hauptfigur ist, ist eine junge Frau Mitte Ende 20 würde ich schätzen. Hauptkommisar Dolling ein Herr im "gesetzten" Alter welche seine Familie verloren hat.
Anfangs agiert Wally, wie man es von einer Person ihres Alters erwartet. Sie ist spritzig und humorvoll, leider hält sie das nur kurz durch und im Laufe der Geschichte wird sie immer "langweiliger" - blöder Ausdruck, ich weiß. Dolling kann ich überhaupt nicht einschätzen. Ist auch nicht schlimm, da die Figur im Lauf der Geschichte immer mehr in den Hintergrund gerät.

Insgesamt ist die Grundidee des Romans gut. Allerdings passt die Umsetzung nicht. Die Figuren bleiben blass und eine Spannung baut sich einfach nicht auf. Immer wieder tauchen neue Personen auf, so dass man bald den Überblick verliert und die Geschichte verliert sich in immer neuen Verschwörungstherorien. Ich fand das sehr schade, denn da wäre definitiv mehr drin gewesen. Viel verliert die Geschichte auch durch seine Figuren, die es nicht schaffen Beziehungen zueinander auf zu bauen (kommt vor allem bei Wallys Lovestory mit Taka rüber) und teilweise so unlogisch reagieren, das man nur den Kopf schütteln möchte. Alle agieren nur neben und nicht miteinander. Allerdings hatte ich nicht den Eindruck, dass dies so sein sollte.  

Da ich dieses Buch über Blogg dein Buch bekommen habe, wird es hier jetzt eine Premiere geben – und zwar Punkte.

Ich gebe diesem Buch 3 von 5 Punkten.

Zum Schluss möchte ich euch noch auf den Verlag aufmerksam machen, der ein wirklich interessantes Programm bietet, welchen auf Grund des geringen Alters des Verlags leider noch nicht so groß ist, aber hoffentlich noch fleißig wachsen wird.
Erst im Sommer 2011 gegründet hat es bereits mit dem Buch „Trisomie so ich dir“ von Dirk Bernemann Aufmerksamkeit erregt – zumindest bei mir J Falls ihr dem Verlag jetzt auch ein wenig Aufmerksamkeit schenken wollt, so könnt ihr dies hier gern machen http://www.unsichtbar-verlag.de/

Wer jetzt noch an sein eigenes Exemplar des Buches möchte, der kann sich hier leiten lassen.

Ganz zum Schluß möchte ich dem Unsichtbar Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar danken.

Sonntag, Juni 10, 2012

Trudi Canavan - Die Hüterin (Sonea 01)

Trudi Canavan - Die Hüterin (Sonea 01)

Hörbuch, Ramdom House Media, erschienen 10.05.2010, gekürzte Lesung, ca. 7 h Laufzeit, gelesen von Martina Rester-Gellhaus

Inhalt:
Die Geschichte setzt 20 Jahre nach "Die Gilde der schwarzen Magier" wieder an. Sonea ist inzwischen zu einer mächtigen Magierin in einem goldenen Käfig geworden. Ihr Sohn Lokien versucht sich seinen eigenen Weg zu schaffen und dieser führt ihn nach Sachaka - Kyralias größtem Freind. Während er in Sachaka um seine Leben kämpft, begibt sich Sonea auf die Suche nach dem Jäger der Diebe und einer wilden Magierin.


Meine Meinung:
"Die Gilde der schwarzen Magier" bleibt leider unerreicht. T. Canavan  zeigt uns die Veränderung die seit "Die Meisterin" in der Gesellschaft Kyralias geschehen sind. Sie deutet viele Probleme der Stadt Imardins an, ohne jedoch tiefer zu gehen. Alles bleibt oberflächlich und wage - wie ein Versuch. Das selbe betrift auch die Protas der Geschichte. Egal ob Sonea, Lokien oder Cery - sämtliche Gestalten bleiben ohne Tiefe.  Die ganze Story besticht vor allem durch Langatmigkeit, auch die sehr ruhige Vortragung der Sprecherin war in diesem Fall nicht von Vorteil. Dieses Buch besteht aus mehrenen Handlungen, welche davon jetzt genau die Haupthandlung ist, kann ich nicht sagen. Lokien kann es nicht sein, da er immer mehr an den Rand gedrückt wird. Cery und die Suche nach der wilden Magierin vielleicht, nimmt immerhin genügend Platz in der Geschichte ein. Der Verfall Imardins nunja auch möglich. es könnte aber auch Sonea Kampf in der Gilde sein. Ich weiß es wirklich nicht, da bei keinem dieser Handlungsstränge genug Substanz da ist.  Ich habe das HB durchgehalten, das Buch allerdings damals abgebrochen. So das ich behaupten kann, das es eher an der Story und nicht der Lesung lag.

Schade. Ich hatte mich auf die erwachsene und gewachsene Sonea gefreut und bin sehr enttäuscht worden. Den 2. Band "Die Heilerin" werde ich mir sicher nicht in der nächsten Zeit antun.

Mittwoch, Juni 06, 2012

Ich könnte eure Hilfe gebrauchen

Ich habe mir vorgenommen meinem Trekstor-eBookreader einen Spielkameraden zu spendieren. Dieser soll auf den klangvollen Namen Kindle hören. Und damit bin ich auch schon man Ende meines Lateins, denn es gibt ja nicht nur einen sondern gleich 4 Verschiedene. Jeder auf seine Weise interessant und mit vielen Extras. Doch brauche ich alle?

Mein Brüderchen besitzt den Kindle Keyboard 3G, denn ich mir bei seinem letzten Besuch gleich mal direkter angesehen habe. Dabei konnte ich zumindest für mich ausschließen das ich ein Keyboard brauche. Somit bleiben nur noch 3 Exemplare.



Der Erste ist der "Kleinste" - bei dem stört mich die Tatsache das die Bedienungsknöpfe unten angebracht sind - seitlich fände ich besser.

Ab dem Zweiten gibts dann nur noch umblättern per Touch-Bildschirm. Da ich mir bei meinem Handy auch dran gewöhnt habe, sehe ich das nicht so tragisch, allerdings ist dann noch die Frage mit oder ohne 3G.
Ist es bei meiner Kaufsucht in Sachen Bücher wirklich angebracht immer und überall auf den Kindle-Store zugreifen zu können. Könnte so Kontotechnisch auch kontraproduktive sein "g" Allerdings was ist, wenn mir mitten in einem Ausflug, Urlaub, ... plötzlich der Lesestoff aufgeht? Der Supergau!

Also mit Tasten unten - nicht sogut, oder?
Mit 3G oder vielleicht doch lieber nicht?

Wenn jemand von euch helfen kann, ich bin über jede Hilfe dankbar !!!!!!

Laini Taylor - Daughter of Smoke and Bone

Laini Taylor - Daughter of Smoke and Bone

MP3-Hörbuch, Argon Verlag, erschienen 17.02.2012, ungekürzte Lesung, gesprochen von Julia Nachtmann, ca. 800 min Laufzeit
auch als gebundene Ausgabe bei Fischer FJB erschienen

Inhalt: 
Karou ist anders und damit sind nicht nur ihre blauen Haare und ihr unglaubliches künstlerisches Talent gemeint. Sie spricht unglaublich viele Sprachen und diese sind nicht alle nur von dieser Welt, sie fühlt sich in den dunklen Gassen Prags genauso wohl wie auf den geheimnisvollen orientalischen Märkten Marrakeschs. Doch mit dem Auftauchen der dunklen Male an den geheimen Portalen und dem Auftachen von Akiva, ändert sich ihre gesamte Welt. Sie entdeckt die Liebe und kommt dem Geheimnis um ihre Herkunft auf die Spur ...

Meine Meinung:
Von der Atmosphäre her ist dieser Roman genial. Ob Marrakesch oder Prag - alles konnte ich regelrecht spüren. Auch die Geschichte ist nicht ganz alltäglich, allerdings hatte ich stellenweise das Gefühl , die Autorin verliert sich in ihr. So kommt es trotz toller Atmosphäre und Story leider immer wieder zu Längen und Spannungsabbrüchen und ich hab nicht nur einmal gehofft, das es endlich vorbei ist. Selbst die interessanten vielschichtigen Charaktere können da nicht mehr viel rausreissen.

Dies ist der Auftakt zu einem Mehrteiler, den ich wohl nicht weiterführen möchte.


Samstag, Juni 02, 2012

Gefühlsduselig

Genau so fühle ich mich gerade.

Um mir Hausarbeit und Einkauf so angenehm wie nur irgendwas zu gestalten - den Beides gehört definitiv nur zu den Notwendigkeiten und nicht zum Spass im Lebens - habe ich mir eine ungekürzte Lesung von Jane Austens Kunstwerk "Gefühl und Verstand" angehört. Fast 13 h habe ich zum wiederholten Male mit Elinor und Marianne Dashwood gehofft, gebangt und gezweifelt. Und nun ... nun ja, sitze ich auf der Couch mit den neuen Weltbild-Katalog, einer bereits geöffneten Flasche Rotkäppchen Spätburgunder (Rot - also atmen lassen!) und dem übermäßigen Verlangen nach "Stolz und Vorurteil" um auch noch mit Elisabeth Benett und Mr. Darcy bangen zu können. Vielleicht sollte ich lieber zu dem Buch greifen, allerdings würde ich dann ein tierisch schlechtes Gewissen bekommen da mich die Shakespeare-Schwestern klagend anschauen. Ach das Leben ist schwer ...

                                                          

So um dem ganzen noch die Krönung auf zu setzen habe ich mich jetzt mit meiner Tochter durch die  letzten 10-15 Jahre Grandprix-Geschichte geyoutubt. Nix - Formel 1 - auch wenn ich da so überhaupt nix dagegen hätte - nein der Eurovision war es. Letztes Wochenende war es ja wieder so weit und hätte ich während des Musikgenuss nicht auch Facebook und Rotkäppchenrotwein genossen, hätte ich gern ein wenig hier abgelästert. So war ich jedoch bei Facebook mit einer gemütlichen Runde von insgesamt 6 Teilnehmern dabei und wir haben in den paar "Minuten" auch nur 400 Kommentare gepostet, also nichts schlimm :-) Ein schöner Abend wars - gell Mädeln und natürliche auch Jungs "g"
      Nun ich glaube meine Tochter mag am liebsten Lordie, die haben von einigen Jahren für Finnland gewonnen oder auch Alexander Rybak der 2009, für Norwegen den Sie klar gemacht hat (nicht zu vergleichen mit dem diesjährigen Beitrag -furchtbar). Ich hab bei der serbischen Gewinnerin vor einigen Jahren wieder eine Gänsehaut bekommen.

Jetzt höre ich mich grad durch meine heutigen Gratis-Downloads von AMAZON. Als HRK hätte ich mir sicher auch gekauft, sein Traum von einem neuen Leben als Spielerfrau, ist 1. Klasse. Ich liebe HRK!
Die Schlaflied-Version (positiv gemeint) von "Another Day in Paradise" ist auch Klasse ebenso wie "JADED HEART-With you". Also zuschlagen Leute !!!!


So nun ist auch endgültig die Entscheidung gefallen - ich schau jetzt "Stolz und Vorurteil" - also bis irgendwann "g"

Freitag, Juni 01, 2012

Linda Castillo - Wenn die Nacht verstummt (Kate Burkholder 3)

Quelle: www.amazon.de


Reihe:                   Kate Burkholder Mysterys # 3
Originaltitel:     Breaking Silence
Verlag:                 Fischer Verlage
Format:               Broschur, eBook
Umfang:               336 Seiten
Erschienen:       15.05.2012






Inhalt: 
In Paiters Mill werden immer wieder Verbrechen gegen Amische gemeldet. Abgeschlachtete Tiere, angezündetet Buggys und verprügelte Angehörige der Glaubensgemeinschaft zeugen von dem Hass der diesen Menschen scheinbar entgegengebracht wird und dann werden 3 Leichen auf der Amisch-Farm der Slabaughs gefunden. Ein Fall der Chief Kate Burkholder, ebenfalls ehemalige Amisch, mehr an die  Nieren geht, als sie es eigentlich möchte. Auch ihre Beziehung zu Agent John Tomasetti erleichert ihre Situation aktuell nicht.



Meine Meinung:
Dies ist bereits der dritte Teil der Burkholder-Reihe. Eine Reihe die immer besser wird. Schon von Anfang an konfrontiert uns die Autorin wieder mit Grausamkeit und Hass, auf eine so bildhafte Weise, das die ein oder andere Gänsehaut sich nicht vermeiden lässt. Man kann förmlich die Verzweiflung Kates spüren, welche sich in ihr auf Grund fehlender Spuren und der 4 Waisen aufbaut. Der Thrillersplot, bleibt spannend sehr überraschend. Gerade die letzte Überraschung hätte ich nie gedacht.

Auch die Bezeihung zwischen Kate und John kommt langsam in die Gänge. Fühlte sich Diese im ersten Band der Reihe noch fehl am Platz an, so ist ab Band 2 klar, das sie einfach sein muß, auch wenn beiden das noch nicht so klar ist :) Während das seelische Gepäck John im Band 2 an den Rand des Zusammenbruchs brachte und ihn fast seinen Job kostete, so scheint er sich jetzt gefasst zu haben. Dafür zerbricht Kate innerlich immer mehr. Die Ereignisse, welche sie mit 14 in ihrer Amisch-Familie erleben mußte, fressen sie langsam aber sicher auf. Doch langsam scheinen Beide zu erkennen, das das Leben zumindest sie für einige Zeit zusammen schweissen möchten, auch wenn die Erkenntnis nur Tröpfenweise kommt.

Insgesamt ist ein sehr gelungener 3. Band, in der der Kriminalsfall immer noch die Vorzugsbehandlung erhält,abwohl man inzwischen fast genau so gespannt ist, wo sich John und Kate hinentwickeln.

Hoffentlich muß ich jetzt nicht wieder so lang auf den 4. Band warten.
Für alle die ebenfalls Fan der Autorin sind, sei gesagt, das der Mira Taschenbuchverlag im Oktber einen Roman der Autorin herausbringt, der nicht mit dieser Reihe zu tun hat. Infos dazu hier: Stärker als dein Tod.

Die beiden Vorgänger Bände hier nochmals