Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Jeaniene Frost - Gefährtin der Dämmerung

Dienstag, Dezember 25, 2012

Jeaniene Frost - Gefährtin der Dämmerung

(Quelle: www.amazon.de)



Reihe: Cat & Bones Nr. 3
Originaltitel: At Grave's End
Verlag: Blanvalet
Format: Taschenburg, eBook
Umfang: 352 Seiten
Erschienen: 08. März 2010





Inhalt:

Die Zeit der Kuschelvampire ist vorbei. Jetzt treten die richtig bösen Buben auf den Plan und ... Zombies.
Cat und Bones sind immer noch auf der Suche nach bösen Vampiren, leider werden sie immer öfter erkannt. Als ob das nicht genug wäre, ist ihnen jetzt auch noch ihre Vergangenheit auf der Spur und weder mit Cat's Vater noch mit Bones Ex-Geliebter Patras (Kleopatras Tochter) ist zu scherzen. Als es zum Showdown kommt, wird mit allem gekämpft ...

Kurze Meinung:
Dieser Band ist anders als seine Vorgänger. Der ist weniger Erotisch, dafür wesentlich grausamer. Etwas was auch langsam Zeit wurde, immerhin sind wir der Kuschelvampire doch wirklich langsam überdrüssig und es wäre auch langsam nicht mehr "realistisch" (wenn ihr mir diesen Ausdruck verzeiht). Cats Mutter spielt eine grössere Rolle und ist in meinen Augen auch der Charakter der sich am meisten weiter entwickelt. Man erfährt mehr über die "Entstehung" Cats. Außerdem legt sie zumindest einen kleinen Teil ihr Abneigung gegenüber den "dunklen" Geschöpfen ab "g"
Die Welt der Vampire, ihr Riten und Traditionen werden immer detaillierter und umfangreicher. Es fasziniert mich immer mehr, wie sich diese Welt weiter entwickelt, was an Strukturen noch kommt. Wie die Hierarchie weiter aufbaut.
Der erotische Anteil der Beziehung zwischen Cat und Bones ist zwar immer noch vorhanden, wird aber durch "dringende" Probleme zunehmend in den Hintergrund gedrängt. Allerdings habe ich dies auch nicht vermisst, denn es hätte hier auch nicht in die Story gepasst.

Insgesamt hat sich die Geschichte weiter entwickelt, allerdings habe ich einen Stillstand in der Beziehung zwischen Cat und Bones festgestellt. Ich hoffe, das dieser Aspekt im nächsten Band wieder stärker thematisiert wird. Ansonst hat mich die Geschichte bis zum Ende gefesselt. Und das ist das wichtigste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen