Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Lucy Maud Montgomery - Anne auf Green Gables

Freitag, September 21, 2012

Lucy Maud Montgomery - Anne auf Green Gables

Heute möchte ich euch die Heldin meiner Jugendzeit vorstellen.

Anne Shirley (später Blythe) war die Heldin meiner Teenagerzeit. 




Bereits seit 1908 wachsen Mädchen weltweit mit Anne und ihren Streichen, ihren Tragödien und ihrer Herzlichkeit auf. Doch wer ist Anne eigentlich?

Im 1. Band "Anne auf Green Gables" lernen wir ein junges, rothaariges Waisenkind von  10-11 Jahren mit einem riesigen Wissendurst und einer noch größeren Fantasie kennen. Eigentlich wollten die Geschwister Marilla und Matthew Cuthbert eine kleinen Jungen adoptieren, der ihnen auf dem Hof zur Hand gehen kann, doch dem Charme der kleine Anne können sie sich nicht lange Erwähren. Auch im Dorf Avonlea in dem die Farm "Green Gables" der Cuthberts liegt, macht sich Anne schnell einen Namen und Freunde. Es ist zwar nicht immer Freundschaft auf den ersten Blick, den Anne neigt dazu wirklich kein Fettnäpfchen aus zu lassen. Doch da sie da Herz auf dem rechtem Fleck hat, kann ihr niemand lange böse sein.
(enthält "Anne auf Green Gables" und "Anne in Avonlea")

Der 2. Band beschäftigt sich mit Anne Jahre am College, ihren ersten Jahren als Lehrerin und Rektorin und natürlich ihrer Verlobung mit ihrer großen Liebe Gilbert. Als dieses Buch geschrieben wurde, war es noch nicht alltäglich als Frau zu studieren und eine eigene "Karriere" anzustreben. Damals war eine Frau in erster Linie Ehefrau und Mutter, doch da sich die Autorin der Reihe nicht damit zufrieden gegeben hat, warum sollte es dann ihre Heldin. Anne ist in diesem Buch zwar erwachsen, doch hat sie sich ihre Herzlichkeit und einen großen Teil ihrer Fantasie erhalten können.
(enthält "Anne in Kingsport" und "Anne in Windy Willows")

Im 3. Band lernen wir Anne als Ehefrau und Mutter kennen. Doch nicht nur das Glück hält Einzug ins Haus der Blythes. Denn auch schwere Schicksalsschläge überschatten das junge Glück und sorgen für dunkle Wolken über den kleinen Haus am Meer.
(enthält "Anne in Four Winds" und Anne in Ingleside")

Meine Meinung:

Anne ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Ein kleiner Wirbelwind, der das ruhige Leben auf Green Gables mächtig durcheinander bringt. Auf jeder neuen Seite passiert wieder etwas überraschendes und sorgt so für immer neue Spannungen, mit viel Liebe zum Detail und Humor. Man erlebt mit Anne eine neue Welt und das Erwachsen werden, mit allem was dazu gehört, inklusive einer großen Liebe. Der einzige Band, mi dem ich meine Probleme hatte ist "Anne in Windy Willows", dieses Teil wird hauptsächlich durch Briefe von Anne dominiert, dieser Teil ist zwar wichtig für die Entwicklung des Charakters von Anne, doch weißt er viele Längen auf. Das macht das Lesen zwar etwas anstrengend, doch für die letzten Doppelband ist es wichtig. Der letzte Doppelband macht dies jedoch alles wieder wett.

Ich kann jeden jungen und junggebliebenen Mädchen/Frau diese Bücher nur ans Herz legen. Sie sind einfach nur großartig und zeitlos.





Kommentare:

  1. Schön, dass du eine wirklich zeitlose ältere Serie aufgegriffen hast. Ich liebe die Bücher sehr!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Älter ist gut :-) Aber stimmt schon, immer werden überall nur die aktuellen Titel besprochen, dabei gibt es viele dieser zeitlosen Klassiker. Es wäre wirklich schade, wenn diese in Vergessenheit geraten würden.

      Löschen