Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Megan Hart - Callboys-Die Schönen der Nacht

Mittwoch, Mai 02, 2012

Megan Hart - Callboys-Die Schönen der Nacht

Megan Hart - Callboys-Die Schönen der Nacht

Taschenbuch mit Schutzumschlag, Mira Taschenbuchverlag, erschienen 01.Mai 2010, ca. 480 Seiten

Inhalt: Grace bezahlt für Sex. Nicht weil sie es nötig hätte, sondern weil sie damit jeglichen weiteren Verpflichtungen aus dem Weg geht. Doch als sie Sam mit einem dieses Dates verwechselt, ist nicht mehr wie es war und sie muss sich überlegen, wie sie ihre Prioritäten in Zukunft sieht.

Meine Meinung:
Nach einem etwas schwierigen Einstieg (ich weiß nicht einmal weshalb) bin ich so gefesselt gewesen, das ich mir sogar überlegt habe, einfach mein Schlafpensum ganz auf null runter zu schrauben. Megan Hart hat wieder einmal gezeigt, das Erotik ein Buch unterstreichen, aber nicht dominieren muss. Die erotischen Elemente sind detailliert und liebevoll ausgearbeitet, doch liegt das Hauptaugenmerk wieder auf den Problemen der Charaktere und nicht auf dem Sex.

Zum einen geht es um Grace. Sie hat von ihrem Vater das Bestattungsunternehmen übernommen und bezahlt Callboys, als die einfachere Alternative. Jeden Tag muss sie mit ansehen wie Menschen durch den Tod getrennt werden und trauernde Menschen hinterlassen. Dass sie selbst auch verlassen wurde macht es für sie auch nicht einfacher. Also hat sie eines Tages beschlossen, dass sie die Liebe in ihrem Leben nicht mehr und für etwaige Bedürfnisse gibt es Callboys. Alles immer schön unter Kontrolle und nie mit Gefühlen.
Bis Sam in ihr Leben tritt - eigentlich ein Zufall. Sie begegnen sich im einem Hotel und Grace verwechselt ihn erst mit ihrem „Date“. Später sehen sie sich beruflich wieder, als Sam seinen Vater beerdigen muss. Sam selbst ist ein talentierter Musiker, der sich mit unterrichten über Wasser hält, allerdings auch eine Menge „Gepäck“ mit sich rumträgt. Er fängt an Grace zu umwerben. Einmal fast in Stalker-Manier ständig in ihrer Gegenwart rum scharwenzelnd und sich dann wieder tagelang rarmachend.

Als Grace eines Tages ein Kind im Alter ihres Neffen im Institut hat, kommt sie an ihre Grenzen und lässt Sam in ihr Leben, doch damit hat sie noch lange kein Recht auf ein Happy End. Die Scenze rund um die Beerdigung des Kindes ist auch die mit Abstand stärkste im Buch und hat mir Tränen in die Augen getrieben. Und das in einem erotischen Liebesroman!

Wie in bisher jedem Roman der Autorin sind die Charaktere toll vielschichtig und habe jede Menge Probleme in Beruf und vor allem Privatleben, die im Laufe der Geschichte immer wieder Stolpersteine bedeuten, im Grunde wie im realen Leben.

Wer sich vom Titel irreleiten lässt und hier nur eine Anreihung von verschiedensten sexuellen Treffen mit Unbekannten vermutet wird enttäuscht sein. Zwar gibt es in der ersten Hälfte einige dieser Treffen, doch sie gehören nur zur Einleitung in die Geschichte zwischen Grace und Sam und machen nur einen kleinen, wenn auch interessanten Teil aus. 

Wer aber eine Geschichte sucht, die mit und ohne gut gemachte Erotik funktioniert, ist genau richtig. Denn dafür steht Megan Hart - interessante Charaktere und eine Rahmenstory, die zwar prickelnde Erotik und auch einen guten Schuss Humor enthält, doch nicht darauf angewiesen wäre, da die Geschichte selbst schon fesselnd genug ist. 

Eine Autorin, von der ich nicht genug bekommen kann.

Kommentare:

  1. Auch wenn mein Kommentar jetzt nicht wirklich zu deiner Rezension passt: vor knapp 2 Monaten, als ich meine "SuB-Lese-Bücher" zuammenstellte, meintest du, ich solle dir Bescheid sagen, falls ich plane "In meinem Himmel zu lesen"...Wie sieht es bei dir aus? Liegt der Titel noch auf dem SuB oder ist er schon gelesen? Falls nicht, könnten wir ja einen bestimmten Zeitraum einplanen, wann wir beginnen wollen und vielleicht eine Diskussionsrunde dazu ins Leben rufen, falls noch weitere Mitleser dazu stoßen wollen?

    LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er liegt noch. Schön das du mich nicht vergessen hast. Ich warte nur noch aufs go "g"

      Löschen
  2. :D Also falls du jemanden suchst, der dir ein Überraschungspäckchen abnehmen würde ... Ich melde mich gerne jederzeit als "Opfer" :DDD Nein, jetzt echt - toll, dass du sowas machst!!! Ich würde es auch gerne machen, aber mir fehlt einfach das Geld dazu. Leider.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab selber nicht viel, wie einige meiner Freunde auch. Es muß ja nicht immer ein HC sein. Meist ist es nur ein TB oder eines das ich schon gelesen hab und von dem ich weiß das es eine Freundin auch noch lesen möchte. In dem Fall kommt das noch was kleines Süßes mit rein ::-) Wenns eines neues TB ist, dann verschickt es AMAZON direkt. Man muß es ja nicht ständig machen. Aber es ist unglaublich befriedigendes Gefühl, wenn man jemanden so eine kleine FGreude machen kann.

      Löschen