Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Patrick Lee - Dystopia

Montag, März 12, 2012

Patrick Lee - Dystopia

Patrick Lee - Dystopia

Taschenbuch, erschienen 01.03.2012, rororo Verlag, 416 Seiten

Inhalt:
Eine Entität aus der Pforte zeigt die Zukunft. Durch die Iris sehen Travis und Bethany auf ein verlassenes Washington. Bei einer Erkundung dieses verlassenen Welt finden Sie heraus, das die bekannte Welt in ein paar Wochen untergeht. Keine Erklärung warum und wie, nur das die Schuldigen bis in den höchsten Ämtern der USA sitzen und über Leichen gehen, zu Vertuschung ...


Meine Meinung:
Es ist zwar nicht direkt ein Folgeroman von "Die Pforte", sondern beginnt erst 2 Jahre nach dieser Geschichte. Doch baut die Geschichte auf dem Grundgerüst des 1. Buches auf. Der Autor  hält sich weder mit der Vorstellung der Protas, noch mit den Hintergründen von Targent und den Entitäten auf. Daher ist es ratsam erst "Die Pforte" zu lesen.
Die Story selbst ist wieder recht abgehoben und doch fast vorstellbar. Die Spannung kann von Anfang bis Ende recht gut aufrecht erhalten werden. Leider bleiben die Figuren der Handlung, sehr unscheinbar und eeindimensional Auch bleibt das Zwischenmenschliche zwischen Travis und Paige in diesem Buch auf der Strecke. Zwar versucht uns der Autor immer wieder zu erzählen, das zwischen ihnen was wäre, doch kommt es nicht rüber.

Insgesamt ist das Buch etwas schwächer als sein Vorgänger.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen