Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Kerstin Gier - Saphirblau (Edelsteintriologie 2)

Sonntag, Februar 12, 2012

Kerstin Gier - Saphirblau (Edelsteintriologie 2)



Hörbuch, Arena Audio,01/2010, gelesen von Josephine Preuß, 4 CDs, ca. 4:50 h




Quelle: Arena Audio
Inhalt:
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!(Quelle: amazon.de)


Meine Meinung:
        Endlich erfährt man mehr über Lucy und Paul, die beiden finde ich sehr sympatisch. Der Graf von St. Germain ist nach wie vor ein sehr unangenehmer Zeitgenosse und alle misstrauen Gwendolyn. Soweit hat sich erstmal nichts geändert. Doch wenn ich sage soweit nicht neues, ist das nicht richtig. Denn ich bin seit meinem ersten Zusammentreffen verliebt und zwar in Xemerius. Was für ein putziges Kerlchen "g" 
         Insgesamt erlebt Gwen was alle 16 jährige so durchmachen. Sie verliebt sich, sie trinkt zu viel Alkohol und sie ist eifersüchtig - natürlich tut sie dies alles nicht in der Gegenwart, aber das wär ja auch langweilig "g"
        Insgesamt ist die Geschichte spannender geworden, zum 1. Teil und ist der Humorlevel definitiv gestiegen. Nur was soll das mit Gideon? Der hat sich ja zum Ekel des Jahrhunderts entwickelt. Also was ist das den für eine Liebesgeschichte, in der der "Held" so ein Unsympath ist. Geht ja gar nicht !

      Im Gegensatz zum ersten Teil wurde jetzt eine Sprecherin angergiert, was dem Hörvergnügen gewaltig zuträglich ist. Eine Liebesgeschichte gehört in die Hände einer Frau.


Abschließendes Fazit: Eine definitive Steigerung zum 1. Teil. Endlich bin ich in der Reihe angekommen.


1 Kommentar:

Patricia hat gesagt…

Hi,
ich fand die Bücher auch toll und Xemerius war einfach super, definitiv hat er den Humor-Faktor in die Höhe getrieben.
Ich fand die Weiterentwicklung sehr spannend und habe dann auch den dritten Band verschlungen.
Im Buch gab es am Ende sogar ein kleines Rätsel, was ich total klasse fand (weil es dem Leser schon eine Info für den letzten Band verrät)...je nachdem ob man es sich bereits gedacht hat oder nicht ;)
LG und einen schönen Abend