Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Eva Völler - Zeitenzauber: Die magische Gondel

Dienstag, Februar 28, 2012

Eva Völler - Zeitenzauber: Die magische Gondel


eBook, Bastei Lübbe (Baumhaus), erschienen 19.08.2011, was die Seitenanzahl angeht so variieren die Angaben sehr meine Reader sagt 95, Adobe Digital sagt 259, Amazon sagt 336 und Bastei 333 Seiten - sucht euch einfach aus, was ihr am besten findet "g"

Quelle: amazon.de


Kurzbeschreibung: 
Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ... (Quelle: amazon.de)


Meine Meinung:
Die Geschichte ist mal was ganz anderes, zumindest für mich. Anne ist so typisch Teenie, das ich das grinsen selbst jetzt noch nicht verkneifen kann. Allerdings hat die Autorin Anna nicht überzeichnet sondern wunderbar die Realität im Auge behalten. Sebastiano wiederum ist gerade am Anfang fast sowas wie ein Geist, nicht wirklich greifbar und erst in der 2. Hälfte kommt so etwas wie sympatische Gefühle meinerseits für diese Person auf. Das empfand ich allerdings gerade zu als Pluspunkt, da mir die ganzen netten, flauschigen Kerle langsam auf den Keks gehen. Was die anderen Protas angeht, bin ich ehrlich gesagt angenehm überrascht. Normalerweise werden Nebenfiguren recht einfach gehalten, nicht so hier. Jede Figur ist von Anfang bis Ende interessant und facettenreich. Dafür gibt es eine 1+.

Doch wirklich gelungen ist ist der ganze Hintergrund. Venedig heute und vorallem, das des 15 Jh. mit allen positiven und auch negativen Seiten. Zusammen mit der recht rätselhaften Geschichte rund um Zeitreisen und politischen Ränkeleien hat die Autorin einen wirklich gelungen Roman abgeliefert, den man vielleicht auch gern öfter zur Hand nimmt.
Rätsel, Mystik, Humor und ein Schuss Romantik - lasst euch nicht von der Altersempfehlung von 14-17 abschrecken, den dann entgeht euch wirklich gelungener Fantasyroman.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen