Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Angst

Dienstag, Februar 14, 2012

Angst

Was das bedeutet, habe ich gestern gelernt. Gestern nachmittag habe ich auf den Sohn meiner Freundin aufgepasst. Meine Tochter hatte keine Lust mit zu machen, aber Arne kann auch ein wenig anstrengend sein, aber ganz lieb. Also ist sie losgezogen um mit ihren Freunden zu spielen. Plötzlich bekomme ich einen HAndyanruf von ihr "Mama, ich bin von einem Auto angefahren worden". Wisst ihr wie sich ein Herzstillstand anfühlt? Ich jetzt ja. Zum Glück war ich nur knapp 150 m entfernt um die Ecke, durch reinen Zufall. Aif alle Fälle sind Arne (5 Jahre) und ich losgesprintet. Gefühlte 2 Sek. später war ich bei ihr - mitten auf der Hauptverkehrsstraße durch unsere Kleinstadt. Der Krankenwagen war auch schon da. Zum Glück ist nicht viel passiert. Ein paar Abschürfungen und eine Prellung am Schienbein und Knie, sowie ein kleine Beule am Hinterkopf- keine Brüche, keine Blutungen und keine Gehirnerschütterung. Morgen kann ich sie auch endlich wieder aus dem Krankenhaus nach Hause holen. Ihr könnt euch wahrscheinlich gar nicht vorstellen, was für 26 h ich hinter mir habe.

Kommentare:

Alisia hat gesagt…

also meine mutter könnte jetzt mit dir fühlen weil mein kleiner bruder hat mich mal falsch verstanden wo ich meinte ganz schnell über die staße fahren ( also mit dem fahrrad) und das er erst links und rechts gucken soll. er hat verstanden guck nicht nach links und rechts und fahr schnell drüber... aufjedenfall lag er dann unter dem aute und sein fahrrrad hat ihm das leben gerettet >< ich hatte solche schuldgefühle und das also er war 6 oder so und ich 8...

lg Alisia

Schnuffelchen hat gesagt…

Du hastest garantiert nicht nur Schuldgefühle. Ich hoffe dein Bruder hat den Unfall gut überstanden.

Diamantin hat gesagt…

Na zum Glück ist es gut ausgeangen.

Lg Anett

Schnuffelchen hat gesagt…

Allerdings befürchte ich, das für dieses Jahr jetzt nicht mehr viel Glück übrig ist.