Google+ Schnuffelchens Bücher und Co: Michael Crichton - Next

Mittwoch, Januar 18, 2012

Michael Crichton - Next

Michael Crichton - Next

Taschenbuch, Goldmann Verlag, 544 Seiten oder
Quelle: Randomhouse.de
Hörbuch, Radom House Audio, 420 min, gekürzte Lesung, Sprecher Hannes Jaenicke

Inhalt:
Ein rasanter Gen-Thriller, hochbrisant und brandaktuell
Drei Milliarden Dollar sind Frank Burnets Zellen wert. Drei Milliarden, um die er von der Universitätsklinik in L. A. betrogen wurde. Die Forscher entwickelten aus seinen Immunzellen eine Zelllinie, die zum Sieg über den Krebs beiträgt, und verkauften die Rechte daran an BioGen Research Inc., ohne Burnets Einverständnis einzuholen. Doch eines Tages sind alle Zelllinien im Labor kontaminiert und Geschäftsführer Diehl bleibt nur eine Chance, um die BioGen vor dem Konkurs zu retten: Er muss Burnet erneut Gewebe entnehmen, doch der ist schon auf der Flucht ...
(Quelle: www.randomhouse.de)


Meine Meinung:
Ich erweitere die Inhaltsangabe des Verlag noch ein wenig, den Frank Burnets Flucht ist kaum Gegenstand des Buches. Eigentlich geht es um Ethik und um die Frage, wie weit geht der Anspruch auf Gene. Den nachdem sich Frank durch sein untertauchen, dem Einfluss von BioGen Research Inc. entzogen hat, geht diese Firma auf Franks Tochter und seinen Sohn los.

Sicher ist Forschung wichtig und Sie ist nicht kostenlos zu haben. Aber ist Fortschritt um jeden Preis erstrebenswert? Wo wird die Grenze gezogen? Sollte es eine geben oder muss der Einzelne sich zum Wohl der Mehrheit beugen/versklaven?

Michael Crichton hat mit diesem Buch eine Menge wiedersprüchlicher Gefühle bei mir ausgelöst. Das Thema ist super spannend und auch gut umgesetzt. Durch die ganzen, zwar recht kurzgehalten wissenschaftlichen und rechtslichen Erklärungen, ohne die die Geschichte nicht auskommen würde, gibt es hier und da ein paar Längen. Doch fallen auf Grund der interessanten Thematik nicht nicht zu schwer ins Gewicht. Der wirkliche Minuspunkt ist eher das "Happy End". Sicher jeder möchte lesen, das alles wieder gut wird, doch ich befüchte, das dies an der Realität, wie sie heute ist, vorbei geht.

Ich finde das Buch empfehlenswert, wenn es auch keine einfache Kost ist.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen